Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 17.675 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Mittelerde – Auf den Spuren eines Mythos

Geschichten:

Mittelerde – Auf den Spuren eines Mythos
Originalgeschichte: John R, R. Tolkien
Zeichnungen: Donato Giancola
Vorwort: Ted Nasmith
Übersetzung: Anne Bergen

 



Story:

Wer kennt sie nicht, die Geschichten um die mutigen Hobbits, die auszogen um Abenteuer zu erleben oder eine wichtige Aufgabe zu erfüllen, von der das Schicksal einer ganzen Welt abhing? Die Erlebnisse der Hobbits Bilbo und Frodo Beutlin, die beide zu Trägern des einen Ringes wurden, gingen um die Welt.
Im Laufe der Zeit gab es auch immer wieder Künstler, die die Geschichten auch illustrierten – am bekanntesten dürfen heute wohl John Howe und Tad Nasmith sein, Aber auch ein dritter scheint immer mehr Aufmerksamkeit zu gewinnen - der Amerikaner Donato Giancola.

 



Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:

Bildbände zu J. R. R. Tolkiens Werken und Welt gibt es schon so einige. Viele Künstler haben im Lauf ihrer Karriere mindestens einmal ein Bild zum „Herrn der Ringe“ oder dem „Hobbit“ gezeichnet, gelegentlich auch zu „Das Silmarillion“. Aber nur wenige produzieren so viel, dass das für einen Bildband ausreichte.

Bei Donato Giancola ist dies der Fall. Und er geht tatsächlich einen anderen Weg als viele andere, da seine Kunst sich mehr an den großen Malern der Renaissance orientiert. Und so hat man durchaus das Gefühl, gerade bei den Entwurfsskizzen und einfachen Zeichnungen auf buntem Karton in die Vergangenheit zu blicken.

Die Zeichnungen punkten durch wehende Gewänder und heroische Posen. Die Kleidung der Figuren orientieren sich tatsächlich an den Kulturen und den Epochen, an denen sich Tolkien orientiert hat. So sind auch die Frauen, gerade Kriegerinnen wie Eowyn glaubwürdig und dem Anlass passend gekleidet.

Anders als etwa John Hove konzentriert sich Giancola mehr auf die Figuren, die Hintergründe sind oft schwammig und wenig ausgearbeitet. Seine Charaktere sind wie aus dem Leben gegriffen, sind eher menschlich, als überhöht und wirken dadurch ausgesprochen lebendig. Illustriert hat er neben den beiden Hauptwerken auch noch die beiden bekanntesten Erzählungen, aus der Zeit des ersten und zweiten Zeitalters.

Es gibt zwar immer wieder Erklärungen zu den Darstellungen, tatsächlich aber stehen die Bilder und Skizzen im Mittelpunkt. Splitter präsentiert den Band im Großformat und auf Kunstdruckpapier, so das Linien und Farben klar und intensiv hervortreten.

 



Fazit:

Mittelerde – Auf den Spuren eines Mythos ist ein Fest für alle Tolkien-Fans, die nach ebenso stimmungsvollen wie glaubwürdigen Darstellungen ihrer Lieblingscharaktere suchen. Denn diese bekommen sie hier in ansprechendem Maße geboten. 



Mittelerde – Auf den Spuren eines Mythos - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Mittelerde – Auf den Spuren eines Mythos

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Splitter

Preis:
€ 35,00

ISBN 13:
978-3987210655 

144 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • Tolkien im Stil der alten Meister der Renaissance
  • Stimmungsvolle Zeichnungen 
  • Die Charaktere haben sehr viel Leben
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 09.12.2022
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
My Witch 2
Die nächste Rezension »»
Can´t stop cursing you 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>