Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.343 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Mercy 3: Die Mine, die Erinnerungen und die Sterblichkeit

Geschichten:

Original: Mercy – Terzio Volume: La Miniera, I Ricordi e la Mortalita, Italien, 2020
Autor: Mirka Andolfo
Zeichnungen und Farben: Mirka Andolfo
Übersetzung: Michael Bregel

 

 

 



Story:

Die Leute in Woodsburgh wissen inzwischen, dass mit Lady Nolwenn Hellaine etwas nicht stimmt, aber sie können auch nicht sagen, was genau sie stört. Mit der Faszination des Grauens fühlen sich einige sogar weiter von ihr angezogen und einer ist sogar im Begriff, die junge Frau zu heiraten.
Doch Lady Nolwenn ist ins Grübeln gekommen, Zwar haben ihre Pläne Erfolg, und beginnen sich positiv auszuwirken, aber sie ist auch nachdenklich geworden, als alte Erinnerungen zurückkehren. Genau das bringt sie nun dazu, eine schwerwiegende Entscheidung zu treffen.

 



Meinung:

Mit dem dritten Band führt die Künstlerin nun die ganzen Fäden zusammen, die sie in den ersten Alben gesponnen hat. Die Saga nimmt ihren dramatischen Verlauf, denn nun sollte eigentlich die Saat aufgehen, die Nolwenn gesät hat, damit sich ihresgleichen weiter ausbreiten kann.

Aber das, was in der jungen Frau noch menschlich ist, wehrt sich mit einem Mal gegen das Böse was n ihr schlummert. Das ist etwas, was nicht allen gefällt, so dass sie nach und nach mehr und mehr an Boden verliert.

Düsterromantisch und grausam geht es zu, denn auf der einen Seite gehen die Morde weiter, breiten sich das Böse in der Stadt aus, auf der anderen entdeckt die Drahtzieherin nach und nach, dass sie noch eine menschliche Seite hat und das führt zu einem actionreichen und dramatischen Finale.

Auch die anderen bekommen noch einmal ein wenig Raum, vor allem das junge Waisenmädchen, das inzwischen ein wichtiger Teil der Familie geworden ist, weil sie vor dem schrecklichen Geheimnis ihrer Ziehmutter nicht zurückschreckte.

Alles in allem schafft es die Geschichte deshalb auch, in den Bann zu schlagen und den Leser zu fesseln, vor allem wenn er diese Szenarien mag. Vieles ist vielleicht vertraut, ungewohnt und exotisch dafür das Setting im Mittleren Westen der USA. Und wie bei den anderne Alben gibt es einen Anhang  mit Skizzen, Variant-Covern und Co.

 



Fazit:

Mercy 3: Die Mine, die Erinnerungen und die Sterblichkeit ist ein Herzensprojekt von Mirka Andolfo, in dem sie sich so richtig ausleben kann. Die Serie verbindet auch im Abschlussband Horror und Dark Fantasy mit einem guten Schuss Erotik und einem Hauch Gefühl zu einer interessanten Geschichte die vor allem Fans düsterromantischer Schauergeschichten gefallen könnte.

 



Mercy 3: Die Mine, die Erinnerungen und die Sterblichkeit  - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Mercy 3: Die Mine, die Erinnerungen und die Sterblichkeit

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 20,00

ISBN 13:
978-3741621628 

76 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • Ein gelungener Abschluss der Saga
  • Die Atmosphäre ist intensiv und dicht
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 12.08.2021
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Fantastic Four 6: Die Rückkehr der New Fantastic Four
Die nächste Rezension »»
What If? - Was wäre wenn …?
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>