Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.221 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Lois Lane – Reporterin im Fadenkreuz

Geschichten:

Lois Lane – Reporterin im Fadenkreuz
Original: Lois Lane # 1-11, Superman Liviathan Rising Special # 1, USA 2020
Autor: Greg Rucka
Zeichnungen: Mike Perkins
Farben: Paul Mounds, Gabe Eltab, Andy Troy
Übersetzung: Bernd Kronsbein

 



Story:

Lois Lane ist eine Frau, die weiß was sie will. Auch wenn sie jetzt verheiratet ist, so macht sie doch als Reporterin ihr Ding und das bedeutet, sich immer der Wahrheit zu verpflichten, so gefährlich das auch sein mag. Sie hat keine Scheu, sich selbst mit den mächtigen unter den Politikern anzulegen oder gar einer finsteren Organisation.

Natürlich sammelt sie damit jede Menge Feinde und die nutzen alles, was sie gegen sie verwenden können, auch die Tatsache, dass Superman sie öffentlich geküsst hat, obwohl sie ja eigentlich mit Clark Kent verheiratet ist. Nur gut, dass sie mit Renee Montoya aus Gotham eine gute Freundin und Unterstützerin hat.

 



Meinung:

Greg Rucka zeigte schon in anderen Serien, dass er einen weitaus weltlicheren und realistischeren Blick auf die Superhelden und ihr direktes Umfeld hat, zusammen mit Mike Perins präsentiert er hier auch eine Lois Lane, die nur selten abgehoben ist.

Sie ist eine Heldin auf ihrem eigenen Gebiet, eine unerschrockene Reporterin, die keine Angst vor Feinden hat und ihre schärfste Waffe gezielt einzusetzen weiß. Natürlich bleiben so die entsprechenden Anfeindungen nicht aus, rückt sie doch so einigen auf die Pelle.

So versucht man sie zu verleumden, in der Öffentlichkeit schlecht zu machen und ihr damit zu schaden, dass sie ja angeblich eine untreue Ehefrau sei. Superman und sie wissen es besser, aber das hinterlässt auch Spuren.

So gibt es in der actionreichen Geschichte, die Intrigen und Krimi-Momente miteinander vereint auch stille Augenblicke, in denen Lois auch mal Schwäche und Müdigkeit zeigen darf, in denen sie verletzlich wirkt – aber das hält nie lange an.

Denn an der Seite eines starken Mannes muss auch sie stark sein und zeigen, was sie kann – das wird in eindrucksvollen Bildern, sehr lebendig und vor allem lebensnah und realistisch in Szene gesetzt. Diese Frau ist so selbstbewusst und stark wie ihr Mann.

 



Fazit:

Lois Lane – Reporterin im Fadenkreuz ist eine interessante Mini Serie um die Frau, die sonst immer im Schatten von Superman steht. Aber auch die Reporterin ist eine unerschrockene Heldin, die ihren ganz eigenen Weg geht und genau weiß, was sie will und kann.

 



Lois Lane – Reporterin im Fadenkreuz - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Lois Lane – Reporterin im Fadenkreuz

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 32,00

ISBN 13:
978-3741622649 

324 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • Die Frau im Schatten von Superman ist auch stark
  • Erstaunlich realistisch und lebensnah erzählt
  • Eine Reporterin mit Mut und Biss
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 07.08.2021
Kategorie: Hefte
«« Die vorhergehende Rezension
Black Widow (Neustart) 1: Neues Glück
Die nächste Rezension »»
Suicide Squad 2: Die letzte Mission
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>