SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.875 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Please love me 8

Geschichten:

Please love me 8
Autor und Zeichner: Aya Nakahara

 

 

 



Story:

Michiko erntet einen Korb, als sie Kurosawa bittet, ihn doch zu heiraten. Denn ihre Eltern setzen ihr im Hintergrund immer noch zu, da sie jetzt immerhin Dreißig ist und langsam aber sicher wohl keinen Mann mehr abkriegt. Aber die junge Frau weiß auch, dass Kurosawa ganz andere Probleme hat.

Das Bistro Sonnenblume ist geschlossen worden, weil sein Vater will, dass er in die Firma zurückkehrt und dort einen wichtigen Posten übernimmt. Als Michiko, mehr von den Hintergründen erfährt, wächst ihr Kampfgeist und sie beschließt ihm zu helfen. Sie sucht die direkte Konfrontation mit dem älteren Mann.

 



Meinung:

Ein Thema schwebt immer noch über der ganzen Handlung und gibt ihr einen ernsten Anstrich – die Tatsache, dass es eine Schande zu sein scheint, dass eine japanische Frau mit dreißig Jahren noch nicht verheiratet ist und um jeden Preis den Zustand ändern soll und will.

Aber das wird glücklicherweise etwas zurückgedrängt, denn das erste Mal in der ganzen Serie wird Michiko von selbst aktiv und tritt für ihren geliebten Abteilungsleiter ein, indem sie Partei für ihn ergreift und auch leidenschaftlich für ihn spricht.

Durch diesen Vorfall macht sie nicht nur jemanden auf sich aufmerksam, sie erfährt auch mehr über die Hintergründe seiner Familie und lernt dadurch Kurosawa besser zu verstehen, der eigentlich gar nicht so grummelig ist, wie alle denken.

So bekommt die Geschichte einen neuen und interessanten Schub. Neben all den Informationen darf die Heldin endlich auch einmal zeigen, was in ihr steckt und nicht immer nur auf das reagieren, was ihr gerade passiert – was ihr ein bisschen mehr Farbe gibt.

 



Fazit:

Please love me schafft es in diesem Band etwas mehr zu überzeugen als sonst, denn Michiko zeigt endlich auch einmal eine ganz andere Seite von sich – vor allem auch die Bereitschaft von selbst für etwas und jemanden einzustehen, der ihr wichtig ist – und das ohne Hintergedanken.



Please love me 8 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Please love me 8

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 7,00

ISBN 13:
978-3551746344 

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Michiko kommt endlich aus sich heraus
  • Die Liebeskomödie bekommt ein paar ernstere Untertöne
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 19.06.2021
Kategorie: Please love me
«« Die vorhergehende Rezension
Luba Wolfschwanz 1
Die nächste Rezension »»
Daphne Byrne - Besessen
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.