SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.157 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Superman 13

Geschichten:
Seele der Stadt
Autor: J.M. DeMatteis, Zeicher: Mike Miller, Tuscher: Armando Durruthy & Walden Wong


Story:
Luthor triumphiert: Er wird neuer Präsident der Vereinigten Staaten. Zu diesem Anlass beleuchten einige Kurzgeschichten die Wahl und damit zusammenhängende Geschehnisse. Wir erleben einmal mehr der Werdegang Luthors, werden Zeuge eines gereizten Gesprächs ziwschen Batman und Luthor sowie einer Ausprache zwischen Superman und Lana Lang. In der folgenden Geschichte offenbart Lord Satanus endlich seine Pläne: Er hatte Thorn, Rampage und Adversary versammelt und von ihren alter egos getrennt, um mit ihrer Hilfe - bzw. mit ihrer speziellen Energiesignatur - die „Seele der Stadt Metropolis“ zu absorbieren. Obwohl Thorn und Rampage aussteigen gelingt es - und Satanus und Metropolis werden eins. Kann die geheimnisvolle Night Eagle helfen?

Meinung:
DC-Spezialausgaben sind in den seltensten Fällen wirklich gut oder von Belang. Auch das Lex-2000-Special, das man uns hier präsentiert, bildet da keine Ausnahme, obwohl eine recht ansehnliche Comic-Pominenz versammelt wurde. Luthors Biographie ist graphisch hervorragend inszeniert, aber überflüssig, trotz netter Gags wie „Mount Lex Rushmore“ oder „Citizen Luthor“. Batmans Besuch birgt keinerlei neuen Informationswert, denn dass Batman Lexi nicht leiden kann, weiss man zur Genüge, auch dass Luthor noch den Kryptonitring besitzt. Das Superman-Lana-Gespräch ist schließlich bietet doch zumindest etwas Figuren-Charakterisierung, so dass man sich fast wünscht, Lanas moralischer Konflikt würde nicht gar so hastig abgehandelt werden. Endlich kommt dann auch Satanus´ Plan in die Gänge, und wie man es von J.M. „Shakra“ DeMatteis befürchtet, kommt auch diesmal nur haarsträubender New-Age-Trash dabei rum. Warum ausgerechnet Thorn und Co. die nötigen „Energie-Trichter“ darstellen, die Satanus für seinen schrillen Plan benötigt, wird hoffentlich irgendwann noch klar. Einstweilen amüsiert man sich über das Gewäsch von Night Eagle, dass so kryptisch ist, dass dagegen ein typischer Monolog der Zauberin von Castle Creyskull aus den seligen 80ern wie eine Vorlesung wirkt.

Superman 13 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Superman 13

Autor der Besprechung:
Ronny Schmidt

Verlag:
DC Deutschland

Preis:
€ 4,10

52 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Comic-Künstler der ersten Garde
Negativ aufgefallen
  • Leider nur durchschnittliche und irgendwie überflüssige Kurzgeschichten-Sammlung
  • Wirrer und sehr löchriger Plot der Satanus-Story
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 24.06.2002
Kategorie: Superman
«« Die vorhergehende Rezension
Eden - It´s an Endless World 6
Die nächste Rezension »»
Das Kristallschwert 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.