SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 17.307 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Peter-Parker Spider-Man Vol2 15

Geschichten:
Schattenspiele
Autor: Paul Jenkins, Zeicher: Mark Buckingham, Tuscher: Dan Green & Rodney Ramos
Reich und arm
Autor: Gregory Wright, Zeicher: Joe Bennett, Tuscher:


Story:
Norman Osborn ist zurück und sucht einen Erben für das Kobold-Vermächtnis. Und seine Wahl fällt auf keinen Geringeren als Peter Parker, dessen Willen er fast schon gebrochen hat… Außerdem kommt es zu einem Wiedersehen zwischen Spider-Man und seiner alten Freundin Felicia Hardy, alias Black Cat.

Meinung:
Der erste Heftteil bildet das Ende zur derzeitigen Kobold-Saga, die in Marvel Extra 10 so vielversprechend begonnen hatte. Roger Stern präsentierte uns darin einen scheinbar geheilten Norman Osborn, der mit allzu menschlichen Gefühlen und Schwächen zu kämpfen hat und dessen Wahnsinn schon in seiner Kindheit begründet zu sein schien. Diese Sicht auf den Grünen Kobold war recht neu und machte die Figur umso interessanter, da umso menschlicher. In diesem letzten Teil der Geschichte steht nun wieder Peter im Mittelpunkt, dessen Willen Osborn durch physische und psychische Folter endgültig brechen will. Leider ist das Ganze nicht halb so originell, wie Jenkins uns gern weißmachen würde. Ständig fühlt man sich an alte Kobold-Stories erinnert, an die Kraven-Saga und sogar an eine Handlung aus Batman (siehe Heftende). Mark Buckinghams Zeichnungen helfen da auch nicht weiter, insbesondere wenn man sie mit den wirklich düsteren Bildern von John Romita jr. aus „Der erstaunliche Spider-Man“ von diesem Monat vergleicht. Ein winselnder Peter, ein heulender Osborn, das haben wir alles schon mal besser erlebt. Zu Jenkins Ehrenrettung muss aber gesagt werden, dass diese gesamte Saga auf einer seiner Ideen beruht, und der Anfang war ja durchaus recht vielversprechend. Der zweite Heftteil dient dann nur noch als Lückenfüller. Allerdings ist es immer wieder schön, die Black Cat wiederzusehen, insbesondere wenn sie von einem Mann wie Joe Bennett gezeichnet wird.

Peter-Parker Spider-Man Vol2 15 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Peter-Parker Spider-Man Vol2 15

Autor der Besprechung:
Christian Strowa

Verlag:
Marvel Deutschland

Preis:
€ 3,55

52 Seiten

Positiv aufgefallen
  • intensives Psychoduell
  • offenes Ende
  • Wiedersehen mit Black Cat
Negativ aufgefallen
  • unorigineller Plot
  • 08/15 Handlung bei Black Cat
  • zum Teil mäßige Zeichnungen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 26.05.2002
Kategorie: Spider-Man
«« Die vorhergehende Rezension
Berserk 13
Die nächste Rezension »»
Slam Dunk (Prestige) 6
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.