SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.219 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Marlysa 1

Geschichten:
Die Maske
Autor: Jean-Charles Gaudin, Zeicher: Jean-Pierre Danard, Tuscher:


Story:
Telsi und Randin, Bewohner des Dorfes Tolden, finden ein seltsam entstelltes Kind. Das Mädchen – Marlysa – wächst deshalb mit einer Maske vor dem Gesicht auf. Später wird in den Wäldern von Morjeal ein seltsames Wesen tot aufgefunden, das ein Armband trägt, das dem des Findelkindes gleicht. Trotz aller Widrigkeiten wachsen Marlysa und ihre Gefährten Cilia, der einäugige Tatrin und der großmäulige Ossian in Tolden heran und machen ihre Ausbildung zu Kriegern. Immer wieder kommt es zu Zwischenfällen, ob durch kriegerische Lods, wildernde Glens oder mörderische Oltaks. Als die Gefährten von ihrer letzten Expedition zurückkommen erfährt Marlysa, daß ihre Eltern, die vor Tagen zum Markt von Dompour aufgebrochen waren, verschwunden sind. So machen sich die Gefährten auf, Marlysas Eltern zu finden. Doch auch auf dem Weg nach Dompour müssen sie den unterschiedlichsten Gefahren trotzen, nicht zuletzt mit der Hilfe ihres neuen Freundes Stirius – eines Cians.

Meinung:
Gaudin und Danard erzählen die Geschichte um die mysteriöse Marlysa ganz im Stil von Lanfeust von Troy, Die Suche nach dem Vogel der Zeit oder auch dem Kristallschwert. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber das Storybord von Marlysa stammt von Didier Crisse und dieser Crisse dürfte wohl auch der „Verursacher“ des Kristallschwertes ( dt. im Alpha Comic Verlag), Atalante (dt. bei Carlsen) und Perdita Queen (dt. im Alpha Comic Verlag) gewesen sein. Der Stil ist sehr ähnlich, die Geschichte hat was und eigentlich hatte man sich schon auf den nächsten Band gefreut – aber leider sollte dann doch alles anders kommen als man sich so vorgestellt hat. Nachdem Splitter sein Comic-Programm eingestellt hatte, war zu befürchten, daß Marlysa eine weitere Leiche im Comic-Regal bleiben würde. Dem ist – Gott sei Dank – nicht so.

Marlysa 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Marlysa 1

Autor der Besprechung:
Stephan Schunck

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 34,80

Positiv aufgefallen
  • Fantasy pur
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
2
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 14.08.2001
Kategorie: Marlysa
«« Die vorhergehende Rezension
Caravan Kidd 1
Die nächste Rezension »»
Dylan Dog 5
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.