SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.586 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Who is Sakamoto? 2

Geschichten:

Kapitel 6: Versteckspiel der Liebe

Mangaka: Nami Sano

Kapitel 7: Ist Sakamoto etwa ein Lustmolch?

Mangaka: Nami Sano

Kapitel 8: Szenen aus dem Unterricht

Mangaka: Nami Sano

Kapitel 9: Der Sommer, in dem Sakamoto verschwand

Mangaka: Nami Sano

Kapitel 10: Hayabusa, ein Schläger von Format (erster Teil)

Mangaka: Nami Sano

Kapitel 11: Hayabusa, ein Schläger von Format (zweiter Teil)

Mangaka: Nami Sano

Bonus-Story: Gesundheitspflege

Mangaka: Nami Sano



Story:

Auch im zweiten Teil der Mangaserie muss sich Protagonist Sakamoto wieder mit allerlei Problemen des Alltags herumschlagen. Als erstes gilt es dabei die Mutter eines Schulkameraden loszuwerden, die sich Hals über Kopf in ihn verliebt hat. Gefolgt wird dieses Liebesdebakel von den Versuchen eines Entnervten Lehrers, Sakamoto einen Regelverstoß nachzuweisen. Als drittes wird dann ein „ganz normaler“ Schultag des Protagonisten gezeigt, der allerdings für uns Normalsterbliche nicht ganz so ungewöhnlich wirkt. Den Abschluss machen dann noch eine Story, in der die Rowdys aus dem ersten Band verzweifelt versuchen unseren Helden in den Ferien aufzuspüren, gefolgt von einem Doppelkapitel, in dem sich ein Schläger aus der elften Klassen den Star der Neunten vorknöpfen will.



Meinung:

Die kurzen, meist in einem Kapitel abgeschlossenen Geschichten sind wie auch schon im Ersten Band der Serie schön kurzweilig, lustig und unterhaltsam. Leider bewahrheitet sich aber auch die Befürchtung, dass die Serie auf lange Dauer vielleicht nicht überzeugen kann, denn der Humor ist zwar ganz klar noch vorhanden, baut aber schon jetzt langsam ab, sowohl was Quantität als auch was Qualität angeht.

Auch das Fehlen eines durchgehenden Handlungsstrangs ist eine Art zweischneidiges Schwert. Zwar unterstützt es auf der einen Seite die Kurzweiligkeit und ermöglicht es zudem neuen Lesern theoretisch mit jedem neuen Band neu in die Serie Einzusteigen, auf der anderen Seite aber ist dies ein sehr spezieller Erzählstil, der sich an eine recht exklusive Zielgruppe richtet, da die meisten Leser mehr Bezugspunkte brauchen um sich von einer Serie dauerhaft unterhalten zu fühlen. Zwar werden jetzt anscheinend einige Nebencharaktere wie die Rowdytruppe, der Unsichere Mitschüler und Sakamotos Verehrerin aus dem ersten Band als konstante Elemente etabliert, es bleibt allerdings offen ob dies ausreicht.

Wie zuvor bereits angesprochen ist eine der Stärken von „Who is Sakamoto?“ die hohe Einsteigerfreundlichkeit. Was dieser allerdings noch fehlt ist die sonst eigentlich in Manga so übliche Einführungsseite auf welcher wichtige Charaktere und bisherige Ereignisse noch einmal kurz zusammengefasst werden. Letzteren Teil kann man bei Sakamoto natürlich weglassen, da die kurzen Geschichten so unzusammenhängend sind, dass sie kaum Relevanz füreinander haben. Hätte man allerdings noch die zuvor erwähnten Nebenfiguren vorgestellt währe ein Einstieg in die Serie zu diesem Punkt noch wesentlich einfacher.

Der Zeichenstil der Serie ist weitestgehend gleich geblieben, allerdings wurde dieses Mal auf die beim letzten Band angesprochenen Elemente verzichtet, die den fälschlichen Anschein erweckte, Sakamoto richte sich an ein vorrangig weibliches Publikum. Ansonsten werden auch hier wieder ziemlich viele Schwunglinien zum verdeutlichen von Bewegungen eingesetzt und der eher dunkelflächenlastige Zeichenstil ist unverändert.



Fazit:

Trotz minimaler Schwächeerscheinungen ist „Who is Sakamoto? 2“ immer noch sehr witzig und unterhaltsam. Aufgrund der allgemeinen Eigenständigkeit der einzelnen kleinen Geschichten kann man auch diesen Band ohne Probleme als Einstieg in die Serie verwenden und ein Blick auf den besten Menschen Japans kann auf jeden Fall nicht schaden.



Who is Sakamoto? 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Who is Sakamoto? 2

Autor der Besprechung:
Michael Schreiber

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 7.00

ISBN 13:
9783770486274

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Kurzweilig, witzig und unterhaltsam
  • Sehr Einsteigerfreundlich
Negativ aufgefallen
  • Durchgehende Story könnte von einigen vermisst werden
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 22.10.2015
Kategorie: Who is Sakamoto?
«« Die vorhergehende Rezension
Black Bullet 2
Die nächste Rezension »»
Die rothaarige Schneeprinzessin 12
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.