SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 17.026 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Noragami 11

Geschichten:
Noragami 11
Autor und Zeichner:
Adachitoka

Story:
Alles scheint auf einem guten Weg zu sein, als Yato aus der Unterwelt zurück kehrt und sein neues Leben als junger Glücksgott beginnt. Zwar hat er nur wenige menschliche Verehrer und nur einen winzigen Schrein, aber das kann ja noch werden. Deshalb stürzt er sich mit Feuereifer auf seine neue Aufgabe und tut sein Bestes, auch wenn das manchmal nicht einfach ist.

Hiyori und Yukine beoachten das mit einer gewissen Distanz, merken sie doch auch, dass ihr Freund gelegentlich ganz gut über das Ziel hinaus schießt und nicht immer begreift, das manchmal Zurückhaltung besser wäre. Aber letztendlich können sie ihn auch nicht aufhalten. Dafür entdecken sie andere, sehr interessante Geheimnisse

Derweil spinnen andere ihre Intrigen. Yatos Vater ist wieder aufgetaucht und beobachtet seinen Sohn nur zu genau, scheint verhindern zu wollen, dass der junge Gott auch einer bleibt. Ein geeignetes Ziel, um ihn aufzuhalten, scheint es zu sein, seiner einzigen Gläubigen Schaden zuzufügen, deshalb begibt er sich in Hiyoris unmittelbare Nähe



Meinung:
Nach den letzten aufregenden Bänden geht es in Noragami wieder etwas ruhiger zu, denn die Gefahr für Yato scheint erst einmal gebannt, die Feinde wurden aus seiner Nähe vertrieben und der Weg scheint frei zu sein, damit er endlich an seinem Ziel arbeiten kann.

Doch es gehört einiges dazu, ein Glücksgott zu werden – Aufträge, die es in sich haben, sollen ihm neue Gläubige bringen, was manchmal sehr amüsant wirkt, Um so interessanter sind die Enthüllungen an anderer Stelle, denn gerade Yukine erhält zusammen mit Hiyori interessante Einblicke in die Götterwelt und die Geheimnisse, die sie wahren müssen, um mächtige Wesen zu bleiben.

Wie immer wird die Geschichte sehr liebenswert und sympathisch erzählt. Der dunkle Unterton ist erst einmal verschwunden, dafür darf Yato für amüsante Momente sorgen. Der Künstler nutzt zudem die Gelegenheit, mehr über die Götterwelt zu verraten, was der Geschichte eine neue Dimension gibt – und vermutlich auch schon die Weichen für später stellt.

Gerade weil man nicht weiß, was Yatos Vater eigentlich mit dem jungen Gott vor hat, liest man neugierig weiter und bekommt Lust auf die Fortsetzung. Auch wissen die detailreichen Zeichnungen zu gefallen und trösten über die insgesamt eher gemächlich verlaufende Handlung hinweg.



Fazit:
Noragami nutzt den elften Band, um den Hintergrund etwas auszubauen und interessante Weichen für die Zukunft zu stellen, was die Spannung in der Geschichte bewahrt, auch wenn die Serie selbst eher eine gemächliche Gangart anschlägt und weiterhin mit Action sparsam umgeht. Dafür überwiegen aber die magischen Momente, die vieles wett machen.

Noragami 11 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Noragami 11

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 7,50

ISBN 13:
978-3770485727

194 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Der Hintergrund erhält mehr Facetten
  • Schöne, detailreiche Zeichnungen sorgen für Atmosphäre
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 05.10.2015
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Pakt der Yokai 9
Die nächste Rezension »»
Arata Kangatari 21
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.