SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 17.464 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Prison School 001

Geschichten:

Kapitel 1: Fünf Jungen

Autor: Akira Hiramoto

Kapitel 2: Der große Spann-Angriff

Autor: Akira Hiramoto

Kapitel 3: Beim Schein des Mondes

Autor: Akira Hiramoto

Kapitel 4: Schuld und Sühne

Autor: Akira Hiramoto

Kapitel 5: Vierblättriger Klee

Autor: Akira Hiramoto

Kapitel 6: Neben einem Krähennest

Autor: Akira Hiramoto

Kapitel : Die Fünf vom Brachland

Autor: Akira Hiramoto

Kapitel 8: Im Gefängnis

Autor: Akira Hiramoto



Story:

Fünf Kerle im Mädcheninternat ... was klingt wie der feuchte Traum eines jeden pubertierenden Jungen, ist die Geschichte von Prison School, einem Manga von Akira Hiramoto. Auch die bereits angesprochenen Protagonisten können ihr Glück kaum fassen und rechnen sich, bei der Quote 200 Mädchen auf einen Jungen, bereits ihre Chancen aus, wobei sie aber die Rechnung ohne den geheimen Schülerrat gemacht haben. Dieser hat keine besonders hohe Meinung von der männlichen Weltbevölkerung und ist daher auch nicht sonderlich begeistert von der Tatsache, dass jetzt auch Jungen auf der Hachimitsu-Oberschule zugelassen wurden, weshalb von ihm auch direkt einmal ein Kontaktverbot der beiden Geschlechter ausgesprochen wird, welches die fünf …



Meinung:

Prison School ist eine romantische Komödie mit Ecchi-Elementen und hat somit auch die für das Genre typischen Szenarien wie beispielsweise das Durchführen total hirnrissiger Pläne die, wie sollte es anders sein, in prekären Situationen enden. Weniger typisch ist allerdings die Tatsache, dass die vier Mitstreiter der Hauptfigur ihr Scheitern anscheinend oft weniger trifft als es eigentlich sollte, tatsächlich sorgt ihre doch sehr nach außen getragene, masochistische Ader für die ein oder andere hochgezogene Augenbraue.

Bei der wohl eigentlich als Hauptstory gedachten „Beziehung“ zwischen Hauptfigur Kiyoshi Fujino und der von ihm angehimmelten Chiyo wird man leider das Gefühl nicht los, dass sie in all den bizarren Begebenheiten und Wendungen der Geschichte leider etwas untergeht. Wer zum Beispiel denkt, dass fünf Jungen in einem Mädcheninternat fehlplatziert wirken, der wird sich gründlich an den Kopf fassen wenn er die drei Gesichter des GSR kennenlernt, als da wären die erste Vorsitzende Mari, die aus welchem Grund auch immer die an der Schule ansässigen Krähenschwärme befehligt, die zweite Vorsitzende Meiko Shiraki, die mit ihrem Kleidungsstil und Zeigestock wirkt als wäre sie direkt einem Lehrer-SM-Porno entstiegen und die Sekretärin Hana Midorikawa, ein Monchichi mit Karateanwandlungen. Auch die Macht die dieser geheime Schülerrat ausübt bringt einen mindestens genauso zum Stirnrunzeln, wie die Frage wieso zum Geier diese Schule einen Gefängnistrakt in ihrem Innenhof hat. Sind wir einmal ehrlich sind es aber auf der andern Seite eigentlich genau solche durch geknallten Situationen und Ereignisse, welche vielen Mangas erst einen gewissen Pepp verleihen, weshalb sie an dieser Stelle auf keinen Fall als negative Wertung verstanden werden sollten.

Der Zeichenstil hat wenig wirkliche Alleinstellungsmerkmale. Wie immer nehmen die Details einer Figur zu je wichtiger sie für die Handlung ist und wie für das Genre typisch sehen alle Frauen gut aus und tragen enge Schuluniformen mit kurzen Röcken. Ein Merkmal, welches aber tatsächlich positiv heraussticht, sind die Mimiken der Figuren. Diese haben eine solche Bandbreite und sind so gut gemacht dass man sich teilweise allein beim Betrachten der Gesichter das Lachen nicht verkneifen kann



Fazit:

Prison School erfindet zwar das Rad nicht neu, macht aber auf der anderen Seite auch keine großen Fehler. Die Story ist für Manga-Verhältnisse durchschnittlich ausgeflippt und wird zumindest Liebhaber von Mangas und romantischen Komödien gut unterhalten.



Prison School 001 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Prison School 001

Autor der Besprechung:
Michael Schreiber

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 7.50

ISBN 13:
9783770484546

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Charaktermimiken
Negativ aufgefallen
  • Teilweise fehlende Begründungen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 22.05.2015
Kategorie: Prison School
«« Die vorhergehende Rezension
Skin Trade: In der Haut des Wolfes
Die nächste Rezension »»
BTOOOM! 7
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.