SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.924 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Vanilla Fiction 2

Geschichten:
Vanilla Fiction 2
Autor und Zeichner
: Megumi Osuga

Story:
Shinobu Sato hat sich einen Namen als Autor gemacht. Seine pessimistischen und zynischen Texte sind zu Bestsellerehren gekommen und die Kritiker schätzen seinen bissigen Stil. Allerdings hat er den Zenit seines Ruhms überschritten. Als sein Verleger ihn darauf aufmerksam macht, stürzt er in eine schwere Krise und bekommt eine Schreibblockade.

Während dieser Zeit streut er nur herum, anstatt zu arbeiten, auch wenn der Abgabetermin näher rückt. Und dabei beobachtet er zufällig einen Mord. Fasziniert und abgestoßen zugleich meldet er sich nicht gleich bei der Polizei, sondern lässt sich durch den Killer in eine dunkle und grausame Welt ziehen, die er bisher nur aus seiner Phantasie kannte.

Nun bekommt er am eigenen Leib zu spüren, wie es sein kann, in eine aussichtslose Lage zu geraten und Dinge tun müssen, die ihm widerstreben, denn der Mörder hat ihn in der Hand und sorgt dafür, dass er nun des Mordes und Drogenbesitzes bezichtigt wird. Um sich aus der Sache zu winden soll Shinobu nun mit der kleinen Elie auf der Insel Hajirojima Kekse essen. Das klingt harmlos – aber ist es das auch? Denn er ist nicht der einzige, der nach dem Mädchen sucht. Denn es gibt Leute, die auch ihm dicht auf den Fersen sind.



Meinung:
Die Leser haben Shinobu Sato im ersten Band von Vanilla Fiction als nicht gerade sehr sympathischen Charakter kennengelernt. Der zynische Autor hat über die Gefühle anderer gelacht und gespottet, hat sich für bitterböse gehalten und seinen Ruf gepflegt.

Der Killer, den er bei der Ausübung seiner Tat beobachtet hat, hat ihm aber auch bereits klar gemacht, dass er in dieser Hinsicht absolut harmlos war, seine Geschichte nur die Oberfläche dessen ankratzten, was er in seiner ganz eigenen dunklen Welt auslebt. Und in diese zieht er Sato nun gekonnt hinein.

Der Schriftsteller muss nicht nur seine bisherige Lebenseinstellung in Frage stellen, sondern auch gründlich überdenken. Er wird damit konfrontiert, dass er nun das erlebt, was er bisher nur seinen Protagonisten angetan hat und zudem auch noch das Leben anderer Menschen in den Händen hält.

Gerade das macht den Psychothriller spannend, auch wenn sich der zweite Teil erlaubt, zwischen Realität und Wahnvorstellungen zu wechseln, die Phantasie neben die Wirklichkeit zu stellen und Leser damit zu zwingen genau aufzupassen, wann sich die Szenerie wieder wandelt. Garniert wird das ganze mit einem ordentlichen Schuss Horror, der für zartbesaitete Leser nicht gerade angenehm ist, da er an die Urängste der Menschen rührt.



Fazit:
Vanilla Fiction bleibt auch im zweiten Band ein düsterer Psychothriller, der es in sich hat und den Helden spüren lässt, was es bedeutet, einem kranken Geist ausgeliefert zu sein, der einen selbst an den Fäden tanzen lässt wie eine Marionette. Vor allem Leser, die Krimis mit Horroreinschlag und einer komplexen Handlung mögen, sollten der Serie mehr denn je eine Chance geben.

Vanilla Fiction 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Vanilla Fiction 2

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 7,50

ISBN 13:
978-3770483532

194 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Der Psycho-Thriller nimmt an Komplexität und Spannung zu
  • Der Held zeigt weitere Facetten seines Charakters
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 16.05.2015
Kategorie: Vanilla Fiction
«« Die vorhergehende Rezension
Assassination Classroom 4
Die nächste Rezension »»
Justice League Dark 6: Das verlorene Paradies
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.