SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.213 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Mirai Nikki 12

Geschichten:
Mirai Nikki 12
Autor & Zeichner:
Sakae Esuno

Story:
Die letzte Runde des Kampfes ist eingeläutet. Nun heißt es nur noch Yukiteru und Yuno, wobei das Mädchen nicht mehr die ist, die er kennen und lieben gelernt hat, sondern ihre Inkarnation aus einer anderen Welt. Doch die Karten werden noch einmal neu gemischt, als Minene auftaucht, die sie beide eigentlich tot geglaubt haben.

Die einäugige Kämpferin scheint nicht mehr daran interessiert zu sein, den Kampf und damit das Spiel für sich zu gewinnen. Statt dessen entführt sie Yukki in eine andere Welt um ihm zu zeigen, welch diabolisches Spiel Yuno treiben wird. Denn dort - zwei Jahre in der Vergangenheit, will sie die eichte Yuno töten und sich an ihre Stelle setzen. Zudem will sie auch die eigenen Eltern töten, um diese endlich los zu sein.

Minene warnt Yukki einzugreifen, denn damit würde er nur das gleiche tun, wie die Yuno, auf deren Spuren sie jetzt wandeln. Aber kann der Junge mit ansehen, wie sich das Schicksal wiederholt?

Oder ist er nicht viel mehr bereit dazu, einen mutigen Schritt zu tun, um das Leben anderer zu retten, wenngleich das für ihn ewige Qual bedeutet.



Meinung:
Ganz so überraschend ist der zwölfte und letzte Band von Mirai Nikki nicht mehr, er schließt die Saga aber angemessen ab. Nun, da der Leser die Wahrheit über Yuno kennt, kann er viel besser nachvollziehen, was nun geschieht.

Interessant ist das Konstrukt mit den Welten allemal, auch wenn die Reaktionen des Helden auf das, was er erfährt und erlebt vorhersehbar sind. Doch sie fügen sich logisch in seine Entwicklung ein. Es gibt ein nettes Happy End, wenngleich auch etwas anders als erwartet.

Noch einmal gibt es einen guten Mix aus Action und Hintergrund. Dadurch erhalten die Charaktere noch letzte Facetten ihres Wesens und das Bild über sie rundet sich endgültig ab.

So legt man den Manga am Ende zufrieden beiseite, da die Geschichte ein gutes Ende in mehrerlei Hinsicht findet, weil es keine Wünsche offen lässt.



Fazit:
Der Abschlussband von Mirai Nikki weiß zu überzeugen, bringt die Künstlerin die Handlung doch zu einem angemessen Ende und führt alle offenen Fäden sauber zusammen, so dass man sich zufrieden zurücklehnen kann.

Mirai Nikki 12 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Mirai Nikki 12

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 7,50

ISBN 13:
978-3770479801

228 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Ein rundes Ende, das keine Wünsche offen lässt
  • Noch einmal gibt es spannende Wendungen und Enthüllungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.10.2013
Kategorie: Mirai Nikki
«« Die vorhergehende Rezension
The Changer 1
Die nächste Rezension »»
Batman Incorporated 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.