SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.815 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Red Eyes 1

Geschichten:
Red Eyes 1
Autor: Jun Shindo, Zeicher: Jun Shindo, Tuscher: Jun Shindo


Story:
Um das einstige Königreich Rumis wieder zu vereinigen, begann die Föderation Dragnov einen Krieg gegen das Königreich Regium. Die Auseinandersetzung brachte beiden Parteien große Verluste an Menschenleben und Verwüstungen ihrer Länder bei und endete schließlich mit der Niederlage Regiums. Die letzten, verzweifelten Kämpfe einzelner Gruppen können den Ausgang nicht mehr beeinflussen. Gräuel und Verrat prägen diese Aktionen. Kommandant Mills, der Anführer einer Widerstandstruppe, wird von Leutnant Kreitz hintergangen und verhaftet, um als Sündenbock für die Verbrechen zu dienen. Das Gefängnis kann Mills, der unter dem Namen Genocide eine berühmtberüchtigte Kampfmaschine bar jeglicher Skrupel war, jedoch nicht lange halten, und er beginnt einen privaten, blutigen Krieg gegen seine Feinde, insbesondere gegen Kreitz.

Meinung:
Rambo und Transformers lassen grüßen. Die Handlung und Charaktere sind nicht neu. Ein einsamer Held wird verraten und nimmt Rache. Die Intention des Mangaka ist es jedoch nicht, dass sich der Leser an den Metzeleien berauscht, sondern dass er die Schrecken des Krieges vor Augen geführt bekommt. Die Schauplätze und Namen erinnern sicher nicht zufällig an das ehemalige Jugoslawien. Die Figuren bleiben auf Distanz, man wird nicht warm mit ihnen; es gibt keinen echten Held, jeder ist nur ein Opfer und so grausam wie der Krieg selbst. Die Zeichnungen sind realistisch, sehr detailreich und dynamisch. Allerdings dürften die Motive, wie auch die Handlung Geschmackssache sein. Nicht jeder kann sich für futuristische Kriegsszenarien und Superrüstungen begeistern. Ein Anhang gibt ausführliche Informationen zum Kriegsverlauf, um für eine Quasi-Authentizität zu sorgen, aber der Leser bleibt doch etwas ratlos angesichts der vielen Zahlen und Namen, die für das Verständnis der Geschichte belanglos sind.

Red Eyes  1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Red Eyes 1

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Planet Manga

Preis:
€ 7.64 (D)/ 7.99 (A)/ CHF 15

ISBN 10:
3-89921-310-6

200 Seiten

Positiv aufgefallen
  • realistische, aufwändige Zeichnungen
Negativ aufgefallen
  • Thema und Motive sind Geschmackssache
  • sehr brutal
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 15.11.2001
Kategorie: Red Eyes
«« Die vorhergehende Rezension
Banzai ! 2
Die nächste Rezension »»
Spriggan 4
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.