SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.586 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Warrior Cats: Graustreif und Millie

Geschichten:

Graustreif und Millie

Band 1 – Der verlorene Krieger
Band 2 – Die Zuflucht des Kriegers
Band 3 – Die Rückkehr des Kriegers

Autor: Dan Jolley (Idee Erin Hunter), Zeichner: James L. Barry




Story:

Erzählt wird die Queste von Graustreif, Mitglied des Donnerclans, der von seinem angestammten Lebensraum vertrieben wird. Obwohl er die Katzen seines Clans retten kann, wird Graustreif von einem Katzenfänger verschleppt. In einer Zweibeinerfamilie angekommen, plant er seine Rückkehr zum Clan. Doch die unvertraute Gegend und die ungewohnten Menschen machen es ihm schwer, seinen Weg zurück zu finden. Die Hauskatze Millie begleitet ihn, nachdem sie erkannt hat, wie schön es ist, unabhängig vom Menschen ihr Leben in die eigene Pfote zu nehmen. Beide Katzen machen sich auf den Weg, Graustreifs Clan wiederzufinden und erleben auf ihrem Weg unzählige Abenteuer.



Meinung:

Die Warrior Cats Serie wird seit 2003 von den britischen Autorinnen Cherith Baldry, Kate Cary, Victoria Holmes und Tui Sutherland entwickelt. In Buchform sind bis heute unzählige Bände erschienen. In Deutschland wird die Serie seit 2008 erfolgreich im Jugendbuchsektor des Beltz & Gelberg Verlags vertrieben. Der vorliegende Comic Graustreif und Millie ist ein Sammelband der drei ersten Warrior Cats - Manga, die vor zwei Jahren bereits auf Deutsch bei Tokyopop erschienen sind.

Das Comic im Tankōbon-Taschenbuchformat wird als Manga beworben, was aber bei näherem Augenmerk verkaufsfördernde Aspekte zu haben scheint. Die Leserichtung ist westlich. Die Darstellungen des New Yorker Comiczeichners James L. Barry (Einer der Zeichner der Rabid Rabbit Anthology) orientieren sich am amerikanischen Comic. Mit dem Label Manga hat der Comic bei der Zielgruppe der Teenager ab 10 Jahre wahrscheinlich eine bessere Chance, wahrgenommen zu werden. Die Geschichte bietet dem Warrior Cats Fan eine Fülle an neuen Informationen, aber auch der Krieger Katzen Neuling kann sich schnell in die Geschichte hinein finden. Der als Katzenroadmovie angelegte Handlungsstrang braucht keine Vorkenntnisse der eigentlichen Hauptserie, die Begegnung Graustreifs mit Millie wird von Anfang an erzählt. Dabei entwickelt sich die Beziehung der Protagonisten weiter, bis sie schließlich Gefährten werden. Die Katzen helfen auf ihrem Weg anderen Katzen die von Hunden bedroht werden, lernen weitere Katzen und Menschen kennen und überwinden schließlich die Angst vor Autos, Schnellstraßen und anderen Gefahren der Menschenwelt.

Die Serie bietet die Möglichkeit, die Welt aus der Sicht der Katzen zu sehen, aber wer Katzen kennt weiß, dass sie sich in vielen Situationen anders verhalten würden, als hier dargestellt. Teilweise haben die Geschichten einen disneyhaften Charakter, wenn die Katzen zum Beispiel ein Menschenkind retten oder sich mit Hunden "unterhalten". Die Menschen werden aus der Perspektive der Katzen gezeigt und zeigen nur wenige Emotionen. Entweder sind sie sehr nett oder sehr böse. So konzentriert sich die Handlung auf die haarigen Vierbeiner und ihre Suche. Dabei werden diverse Klischeevorstellungen verarbeitet, in denen Katzen wie Menschen handeln.



Fazit:

Warrior Cats bietet einfache Jugend-Unterhaltung, die kurzweilig Spaß macht. Fans der Serie werden um den Comic nicht herumkommen. Der Sammelband ist mit seinen knapp 10 Euro preiswerter als die drei Einzelbände. Die realistisch gezeichnete Serie hebt sich wohltuend von vielen slapstickartigen Tiercomics ab und versucht tierisches Katzenverhalten mit menschlichen Zügen zu vereinen. Schon 1989 hat es Fantasy-Autor Tad Williams besser vorgeführt. Sein Buch Traumjäger und Goldpfote sei jedem Katzenfan empfohlen, der abseits von menschelnden Katzen eine ungewöhnliche Tiergeschichte lesen will. Die Geschichten der Warrior Cats und der "Manga" wollen das aber gar nicht, sondern liefern zeichnerische Durchschnittskost für ein junges Publikum, das nicht auf eine westliche Leserichtung verzichten möchte. Trotzdem macht die Geschichte Spaß und verlockt vielleicht den einen oder anderen Leser der Bücher, auch mal einen Comic/Manga in die Hand zu nehmen.



Warrior Cats: Graustreif und Millie - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Warrior Cats: Graustreif und Millie

Autor der Besprechung:
Malte Ussat

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 9,95

ISBN 10:
3842000014

ISBN 13:
9783842000018

276 Seiten

Positiv aufgefallen
  • preiswerte Sammelausgabe
  • für Fans der Bücher
Negativ aufgefallen
  • vermenschlichte Katzen
  • eher Comic als Manga
  • farblose Charaktere
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(9 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 31.12.2010
Kategorie: Warrior Cats
«« Die vorhergehende Rezension
COMIC! Jahrbuch 2011
Die nächste Rezension »»
The Prince of Tennis 42
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.