SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.038 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Tarot - Witch of the Black Rose - Hextrem Edition 2

Geschichten:

US-Tarot 6, 12-15
US-Tarot 18-22

(bereits veröffentlicht in Tarot: Vol. 3&4)

Autor und Zeichner: Jim Balent, Coloristin: Holly Golightly



Story:

Während sich Boo mit einem Werwolf herum schlagen muss, bekommt es Tarot mit einer untoten Puppenmacherin zu tun. Diese will Tarot als Ersatzteilspenderin für ihren Körper benutzen. Dabei hat sie aber nicht mit der Gegenwehr der Hexe der schwarzen Rose gerechnet.

Im Dreiteiler Der Nebel der Dunkelheit treffen Tarot, ihre Schwester Raven Hex und ihre Mutter auf einen Vampir-Elf, der plant die komplette Menschheit zu unterjochen. Dabei wendet er sich an Raven Hex, welche diesen Plan bereits zweimal versucht hat in die Realität umzusetzen und dabei jedes Mal gescheitert ist. Mit ihrer Unterstützung will der Elf die Drachenhexen auf seine Seite und damit in den Kampf gegen die Menschen ziehen. Dank einer Doppelgängerin von Raven Hex gelingt ihm der Trick, doch als der Krieg endlich beginnen soll, stellen sich die drei Hexen der schwarzen Rose dem Elf in den Weg. Es kommt zum Schlagabtausch zwischen den Hexen und den Dämonen der Unterwelt.



Meinung:

Tarot - Witch of the Black Rose ist eine erotische Comicserie von Jim Balent, welcher sich in dieser Reihe mit Hexen, deren Verbindung zur Natur und magischen Dingen auseinandersetzt. An erster Stelle steht bei den Handlungen meistens die Hexe Tarot, welche die Vertreterin der Göttin auf Erden ist. Jim Balent arbeitet, entgegen anderen Hexencomics, mit vielen Stücken aus dem neuzeitlichen Hexenglauben und setzt daher oftmals die Natur im Mittelpunkt der Hexenkräfte.

Die Serie erscheint in Jims eigenen amerikanischen Broadsword Comics Verlag und ist mittlerweile hier in Deutschland bei Ausgabe 9 angekommen.

Panini setzt mit dieser Hextrem Edition die Wiederveröffentlichung von ausverkauften Tarot-Bänden fort und gibt den neuen Lesern somit die Gelegenheit, in den Genuss der Tarot-Bände 3 und 4 zu kommen. Laut Verlag war besonders der vierte Band sehr schnell ausverkauft und wer die darin enthaltende Story Der Nebel der Dunkelheit kennt, kann diesen Umstand durchaus nachvollziehen. Die Story ist sehr actionlastig und bietet quasi einen ständigen Kampf Gut gegen Böse, der von Anfang bis Ende durchweg spannend ist. Der Leser weiß bis zum Ende des Comics nicht, ob der Krieg gegen die Menschheit ausbricht und wie der Konflikt mit dem Elf ausgeht. Dafür verzichtet Autor und Zeichner Jim Balent auf die üblichen Ruhephasen in den Storys, wo er Tarot und deren Erotik freien Lauf lässt. Natürlich herrscht trotzdem in Der Nebel der Dunkelheit dank der äußerst knappen Kostüme und diverser Handlungen ein hoher Erotik-Faktor, den Schwerpunkt bildet aber zweifelsohne die Action.

Neben dieser dreiteiligen Story findet sich in der zweiten Hextrem Edition noch der Nachdruck der dritten Tarot-Ausgabe, welche einige Oneshots beinhaltet und somit für Neueinsteiger bestens geeignet ist. Hier trifft der Leser auf so ziemlich alle wichtigen Protagonisten der Tarot-Serie. Action und Erotik wechseln sich gleichwertig ab und erzeugen somit einen guten Überblick über die Ausrichtung von Jim Balents Serie. Inhaltlich sind diese Oneshots aufgrund der geringen Seitenanzahl oftmals ohne besonderen Tiefgang, was aber nicht unbedingt störend ist.

Das Jim Balent nicht nur ein guter Autor, sondern auch ein Zeichner mit viel Potential ist, beweist er seit eh und je in seiner Tarot-Serie. Auch in dieser Hextrem Edition bekommt der Leser den typischen Zeichenstil von Jim Balent zu sehen. Seiten ohne feste Panelaufteilung mit Zeichnungen, welche ineinander übergehen und durch viel nackte Haut und voluminösen Brüsten äußerst sehenswert sind, gehören zum Standardrepertoire. Hervorzuheben sind hierbei außerdem noch die vielen großformatigen Zeichnungen, die viele Seiten verzieren und die ungeheure Detailfülle, welche den Leser oftmals länger an einer Seite verweilen lassen, nur um die ganze Tragweite der Grafik fassen zu können.

Neben den Comics gibt es noch eine Einleitung von der Panini Redaktion und eine Covergalerie, welche alle Normal- und Variantcover der hier abgedruckten US-Ausgaben beinhaltet.



Fazit:

Auch die zweite Hextrem Edition kann durch die edle Aufmachung und dem gelungenen Inhalt begeistern. Das Hardcoverformat bietet Neueinsteigern und Sammlern eine gute Gelegenheit, um sich die ausverkauften Tarot-Bände ins Haus zu holen. Inhaltlich kann besonders die dreiteilige Story Der Nebel der Dunkelheit überzeugen, aber auch die Kurzcomics haben besonders für Neueinsteiger ihren Reiz. Panini bietet mit dieser Hextrem Edition dem deutschen Leser somit eine wunderbare Gelegenheit, um in den Genuss vergriffener Ausgaben der Erotik-Serie zu kommen und das zu einem annehmbaren Preis. 



Tarot - Witch of the Black Rose - Hextrem Edition 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Tarot - Witch of the Black Rose - Hextrem Edition 2

Autor der Besprechung:
Christian Recklies

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 29,95

ISBN 10:
3866079850

ISBN 13:
978-3866079854

256 Seiten

Positiv aufgefallen
  • sehr umfangreiche Hardcoverausgabe
  • große Covergalerie
  • sehr viel Erotik
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.11.2010
Kategorie: Tarot: Witch of the Black Rose
«« Die vorhergehende Rezension
Mosaik Sammelband 48: Das Geheimnis
Die nächste Rezension »»
Baby's in black - The Story of Astrid Kirchherr & Stuart Sutcliffe
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.