Lanfeust, Hebus, Swiip und Quäm machen Bekanntschaft mit den geheimen Meistern der Portale - den Dolphanten. Ganz nebenbei erfährt Lanfeust von ihnen, wie er zu seinen ganz erstaunlichen Fähigkeiten gekommen ist und das Thanos so eine Art Cousin von ihm ist. Die Dolphanten wollen Lanfeust benutzen um Dhellu, den letzten Überlebenden der Pathacelsen, zu besiegen. Vorher wollen sie ihm helfen, Glin, seinen Sohn, aus den Händen von Thanos zu befreien. Durch verschiedene Subspace Portale gelangen Lanfeust, Hebus, Swiip und Quäm gemeinsam mit Cixi zu dem geheimen Unterschlupf von Thanos, die Dolphanten nutzen das letzte Portal, um alle elektrischen Felder des Planeten zu kappen. Wegen des elektrischen Feldhemmers kann Thanos nicht mehr auf seine Waffen zugreifen und aktiviert deshalb die Armee der Ygors.

Während sich Lanfeust und der Rest der Mannschaft auf den Weg zur Festung von Thanos macht, dabei allerlei Getier aus dem Weg räumen muss und neue Freunde gewinnt heften sich die Truppen von Thanos auf ihre Fersen. Doch auch die Ygors können nicht verhindern, dass Lanfeust wieder auf seinen Sohn trifft. Allerdings hat Thanos die Zeit gut genutzt. Unter seinem schlechten Einfluss hat Glin in Sachen Alkohol und Fleischeslust erste Erfahrungen sammeln können und zum ersten Mal vom Toxin gekostet. Toxin erweitert das Bewusstsein, steigert die Lust und bringt einen dazu sämtliche Hemmungen zu verlieren.Es kommt zur entscheidenden Schlacht zwischen Lanfeust und Thanos, die Freunde können fliehen, aber die Geschichte ist noch nicht zu Ende...

">

Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.339 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Lanfeust der Sterne 7 - Das Geheimnis der Dolphanten - Das Cover

Zurück zur Rezension von Lanfeust der Sterne 7 - Das Geheimnis der Dolphanten

Lanfeust der Sterne 7 - Das Geheimnis der Dolphanten - Das Cover
?>