SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.650 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Die Rezensionen unserer Leser
Unser Leser Mammon schreibt dazu:Note: 3
Eine kleine Ergnzung
An sich ist die obrige Rezension bereits sehr ausfhrlich, dennoch mchte ich ein paar kleine Kritikpunkte ergnzen, die ich persnlich einfach ein wenig anders sehe. Zum einen ist dort eine unfassbare Unlogik die sich durch die ganze Geschichte zieht. Ein Punkt der, wie ich meine, in die Spalte mit den negativen eigenschaften gehrt. Als beispiel benenne ich einmal den 'Unfall' bei dem Gin einen Menschen ttet und danach einem Dmon geopfert werden soll, sowie die absolut schwachsinnige Tatsache das die Bewohner Alurias Gin 'nur zur sicherheit' in dieselbe Zelle sperren wie Kakale, einem brutalen Mrder. Das diese kombination schiefgeht ist absolut vorhersehbar. Der 'Unfall' ist im brigen so wie es gezeichnet ist gar nicht mglich. Ich mchte nicht zu viel verraten, jedoch soviel als Hinweis. Ein Dolch der mit der Klinge leicht nach oben zeigt (durch kleidungsstcke), aber ansonsten auf dem Boden liegt kann sich nie im Leben in den Rcken eines Menschen boren. Generell werden alle Klischees sehr stark ausgeschpft, der 'Bse' besitzt eine Arroganz die keine Grenzen kennt und Gin ist so herzensgut das man fast schon die Augen verdreht. Dies bedeutet jedoch nicht das die Drei Hauptfiguren keinen ausgeprgten und interessanten Charakter haben, Gin, Kakale und Rakioul sind uerst interessant. Mehr strt einem der ganze Rest. Die Verfolger von Gin sind in einem fremden Land unglaublich dreist, so sehr das man an ihrem Verstand zweifelt. Noch mehr jedoch am Verstand der Bewohner von Aluria, denn die tuen nichts dagegen und dulden ein Benehmen, das man meinen knnte den Fremden gehrt die Insel. Smtlichen Nebencharakteren fehlt es schlichtweg an Charakter, sie sind einfach da und rgern einen durch ihr teils unlogisches Verhalten. Die Geschichte an sich hat dabei eher mig spannende Momente, die einem nicht im Geringsten berraschen wenn man sich generell fr Fantasygeschichten interessiert. berraschende Wendungen in der Geschichte gibt es schlichtweg einfach nicht. Interessant hingegen sind die Patzer die sich Gin im Krper von Kakale erlaubt whrend er mit Rakioul unterwegs ist. Es ist einfach komisch wie sich Gin in Kakales Krper dermaen schchtern benimmt. Genaugenommen sind nur die Momente wo die Verfolger Gins vorkommen kaum zum Aushalten. Alles andere ist (abgesehen von einigen Logiklcken) sehr unterhaltsam. Fazit: Mein Fazit muss leider etwas negativer ausfallen als der obrige. Ich bin der Meinung das nur wer wirklich allein von Boyslove in einem Manga leben kann auf jeden Fall etwas von den Aluria Chronicles hat. Wer jedoch auf gute Fantasy wert legt, sollte sich eine Leseprobe suchen oder abwgen wie wichtig ihm die Logik ist. Der Fantasyanteil ist in diesem Fall eine nette Dreingabe, jedoch nicht mehr als das. Die Beweggrnde der Hauptcharaktere sind nachvollziehbar, jedoch die der Nebencharaktere weniger, sie wirken einfach Gesichtslos und handeln, eventuell wegen fehlendem Hintergrundwissen der Leser, unlogisch. Knstlerisch ist der Manga hchst anspruchsvoll und sehr gut gezeichnet, die Hauptcharaktere sind sehr ansprechend und stehen den Bishounen aus Japan in nichts nach. Die Aluria Chronicles sind alles in allem ein netter Manga fr zwischendurch, ein groer strahlender Stern oder ein Meilenstein im Yaoi sind sie leider nicht, obwohl sie es htten werden knnen, das potenzial wre dagewesen. Nun eine kurze zusammenfassung: positiv aufgefallen sind mir: - interessante Hauptcharaktere - guter, flssiger Zeichenstil - eine vielversprechende Storyidee - nette Fantasywelt - viele schne Momente und Situatonen im Storyverlauf negativ aufgefallen sind mir: - teils unlogische Verhaltensweisen der Nebencharaktere - Nebencharaktere haben kein richtiges Profil - schlechte Umsetzung der Storyidee und so leicht vorhersehbar - unbefriedigendes Ende
Du mchtest selbst eine Rezension zu diesem Titel beisteuern? Dann klicke dazu bitte hier...