SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.188 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Bigfoot

Geschichten:
Bigfoot
Autor: Steve Niles, Rob Zombie, Zeichner: Richard Corben

Story:
Billy Fuller muss als kleiner Junge miterleben, wie Bigfoot seine Eltern ermordet und zerfleischt. Jahre später lassen ihn die schrecklichen Bilder immer noch nicht los und so kehrt er an den Ort der Tat zurück und trifft dort wieder auf Sheriff Hicks, der ihm einst einzuflüstern versuchte, dass das kein Monster, sondern nur ein Bär war. Das Dumme: Inzwischen mordet Bigfoot weiter und Hicks muss feststellen, dass er all dies nicht mehr vertuschen kann…

Meinung:
Es soll ihn ja wirklich geben, diesen übergroßen Affen oder Affenmenschen in den Wäldern Nordamerikas. Zahlreiche Menschen wollen ihn gesehen haben, es gibt sogar ein dubioses Video und etliche mehr oder weniger scharfe Bilder. Die Beweise, die bisher vorgebracht werden konnten, sind entweder plumpe Fälschungen oder doch zumindest einigermaßen umstritten. Bigfoot ist wie Vampire oder Werwölfe noch immer ein Fabelwesen, wenn auch eines, was Angst einjagt und so passt es sehr gut, wenn man daraus auch eine Horrorgeschichte formt.

Das müssen sich wohl auch Steve Niles und Rob Zombie gedacht haben, als sie den vorliegenden Comic konzipierten. Sie machten allerdings aus Bigfoot ein durch und durch blutrünstiges Monster, wobei sie erst gegen Ende der Geschichte dieses Bild ein wenig revidieren. Ob das die richtige Entscheidung ist, darf ruhig in Frage gestellt werden. Denn der Leser kann keine Sympathien zu Bigfoot aufbauen und das gelingt ihm ebenso wenig bei Sheriff Hicks und Billy Fuller, die innerlich zu zerrissen sind und daher nicht für die Rolle des Sympathieträgers geeignet. Das macht es durchaus schwierig diesem Comic zu folgen. Zumal das Ganze auch noch auf verschiedenen Zeitebenen abläuft.

Nichtsdestotrotz ist dieser Comic spannend und insgesamt sehr gorig. Das liegt freilich an den nicht gerade einfach zu verdauenden Szenen, in denen Bigfoot seine Opfer zerfleischt. Insgesamt ist es sicher Altmeister Richard Corben zu verdanken, dass Bigfoot sehr gruselig rüber kommt. Dessen nicht immer anatomisch korrekten Zeichnungen ziehen den Leser geradezu in die Geschichte hinein.

Fazit:
Insgesamt ist „Bigfoot“ ein gelungener Horrorcomic mit ein paar kleinen Schwächen. Doch über die kann man durchaus hinwegsehen.

Bigfoot - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Bigfoot

Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Cross Cult

Preis:
€ 16,00

ISBN 13:
978-3-936480-98-6

128 Seiten

Bigfoot bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Spannend
  • Gruselig
  • Passende Zeichnungen
Negativ aufgefallen
  • Etwas gorig
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
5
(3 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 07.06.2009
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
The Walking Dead 8: Auge um Auge
Die nächste Rezension »»
The Lone Ranger 1: Für immer und ewig
Leseprobe
Bigfoot
Bigfoot
Bigfoot
Bigfoot
Bigfoot
Bigfoot
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.