SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.188 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Fruits Basket 17

Geschichten:
Act 96 - 101
Autor, Zeichner, Tusche: Natsuki Takaya

Story:
Nach dem Tod ihrer Mutter findet die Schülerin Toru Honda ein neues Heim bei dem jungen Schriftsteller Shigure Soma und seinen Schützlingen Yuki und Kyo. Durch die drei lernt das Mädchen auch die weiteren Mitglieder der Familie Soma und deren Geheimnis kennen: Jeder von ihnen repräsentiert eines der zwölf Tierkreiszeichen und verwandelt sich, wenn er umarmt wird, in sein Alter Ego. Allein Kyo, die Katze, gehört nicht richtig dazu. Das Geheimnis, das ihn umgibt, bedrückt ihn so sehr, dass er seine Gefühle für Toru in sich verschließt.
Alle sind an Akito gebunden, der für sie Gott ist und sie grausam schikaniert. Selbst Toru lernt ihn zu fürchten. Verzweifelt beginnt sie, nach einem Mittel zu suchen, das ihre Freunde von dem Fluch des Tierkreises erlöst und sie von Akito befreit - bislang erfolglos.
Als sich Torus Freundin Uo in Kureno, Akitos Vertrauten, verliebt, versucht Toru zu vermitteln und erfährt von ihm etwas Erstaunliches, das sie hoffen lässt: Der Fluch ist von Kureno gewichen. Warum? Das weiß er selbst nicht. Allerdings hat er Akito versprochen, ihn nie zu verlassen, darum will er seine Liebe für Uo vergessen. Tatsächlich ist Akito nicht das, was er vorgibt zu sein, und nur Kureno, Shigure, Hatori und Ayame wissen davon, aber nun auch Toru…


Meinung:
Nachdem die Suche nach einem Weg, die dreizehn Eto aus Gottes Gewalt zu befreien, vorübergehend in den Hintergrund trat zugunsten von schulischen Querelen, Vergangenheitsbewältigung und Beziehungsproblemen, wird der rote Faden - der mysteriöse Fluch - hier wieder in den Mittelpunkt gerückt. Eigentlich wollte Toru lediglich Uo und Kureno zusammen führen, doch statt etwas zu erreichen, wird sie Mitwisserin von Akitos vielleicht größtem Geheimnis.
Dieses mag zum Teil erklären, weshalb Akito die Somas völlig zu kontrollieren versucht, sie oft grausam behandelt und eifersüchtig darüber wacht, dass sich kein Außenstehender dazwischen drängt oder ihm gar einen der Dreizehn wegnimmt. Was er Hatori, der sich verliebte, angetan hat, macht deutlich, wie skrupellos Akito sein kann und in welcher Gefahr Toru durch ihre Freundschaft zu den Somas schwebt. Aber auch Shigeru, der bislang liebenswürdig, relativ unbekümmert und auf seine Weise als Außenseiter erschien, erhält durch die Enthüllung dunklere Züge, denn Akitos wahres Wesen ist der Grund für seinen Hass auf Kureno.
Leider wird das Thema vorerst nicht weiter verfolgt, denn banale Alltagssorgen lockern gleich wieder die ernsthafte Handlung auf und verlagern die Geschehnisse einmal mehr in die Schule, wo gerade Vorbereitungen für ein Fest getroffen werden und Blumendiebe für Ärger sorgen.
So niedlich die Bilder und so heiter manche Geschehnisse auch sein mögen, längst ist "Fruits Basket" keine simple School-Comedy mehr. Die Serie reifte mit ihren Lesern, und auch wenn die Protagonisten kaum älter geworden sind, so weist die Handlung viel Tiefe auf und überrascht mit so manchem düsteren Moment und unerwarteten Entwicklungen. Zweifellos enthalten diese Kapitel die eine oder andere Schlüsselszene, mit der die Weichen für die Erlösung der Somas gestellt werden. Am Ende des Bandes ist man wieder einmal enttäuscht, dass man drei Monate warten muss, bevor man erfährt, wie es weitergeht.


Fazit:
"Fruits Basket" weiß immer wieder zu überraschen und bietet selbst reiferen Lesern eine unterhaltsame Lektüre. Vordergründig handelt es sich um eine heiter-romantische Schüler-Komödie mit Fantasy-Elementen, doch hinter der Fassade geht es oft um ernste und sogar kritische Themen, um düstere Geheimnisse und tragische Familiengeschichten. Die Mischung gefällt vor allem einem weiblichen Publikum ab 12 Jahren.


Fruits Basket 17 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Fruits Basket 17

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 5,00

ISBN 13:
978-3-551-76977-0

194 Seiten

Fruits Basket 17 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • geheimnisvolle, spannende Story
  • sympathische Charaktere
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 10.04.2009
Kategorie: Fruits Basket
«« Die vorhergehende Rezension
Ab sofort Dämonenkönig! 4
Die nächste Rezension »»
Hana-Kimi 16
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.