SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 13.524 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Djinn 8: Fieber

Geschichten:
Fièures
Autor: Jean Dufaux, Zeichner: Ana Miralles


Story:
Der erste Weltkrieg ist vorbei, das osmanische Reich ist Vergangenheit. Gemeinsam mit ihrer Freundin Jade bereisen Lord und Lady Nelson im Rahmen ihrer Weltreise Schwarzafrika, den Kontinent, in dem es gärt. Wegen einer der scharzen Perlen, die vor langer Zeit der Anaktu, der Göttin des Fiebers und des Siechtums, gehörten, wird Jade von Schwarzen entführt und wird zur Verkörperung der Herrscherin der Orushi. Bei der Suche nach Jade findet Lady Nelson den Tod, Charles Augery und Lord Nelson fallen in die Hände der Orushi. Gemeinsam können sie fliehen, der Lord versucht, Jade auszuschalten, Augery hat es auf die Perlen der Anaktu abgesehen - es gelingt ihm eine der Perlen zu stehlen. Mit der vermeintlichen Göttin auf ihrer Seite verlieren die Schwarzen die Angst vor den weißen Machthabern und planen den Aufstand.

Während der Unruhen trifft Augery Ebony wieder und gibt ihr die schwarze Perle. Ebony überlebt das Massaker nach dem Aufstand der schwarzen Stämme, flüchtet in eine Mission und gebärt Zwillinge. Jahre später finanziert Kim Nelson eine Expedition, um die schwarze Perle der Göttin Anaktu zu finden. Begleitet von dem Abenteurer Jagger und den schwarzen Kunawa-Brüdern erlebt sie Afrika als Kontinent der Magie, als Orgie aus Blutrausch und Fleischeslust. Gegenwart und Vergangenheit verschmelzen, die Schicksale von Kim und der damaligen Haremsdame Jade scheinen sich zu wiederholen. Klarheit verhofft sich Kim von dem sagenumwobenen Mönch Ortegaz, der über das Götzenbild mit der schwarzen Perle Bescheid wissen soll.

Meinung:
Der zweite Zyklus von "Djinn" besteht aus zwei unterschiedlichen Teilen. Die Expedition von Jade und den Nelsons nach Afrika, die nach dem ersten Weltkrieg spielt und die Abenteuer von Kim Nelson, einer Nachfahre von Jade, die in Gegenwart angesiedelt sind.

Ursprünglich war wohl geplant, Band 1 und 3 in der Vergangenheit spielen zu lassen, Band 2 und 4 in der Gegenwart. Doch in dem vorliegenden vierten Band verschmelzen die beiden Geschichten zu einer einzigen, die Vergangenheit lebt wie ein Déjà Vu in der Gegenwart wieder auf - und zu Ende ist die Geschichte/der Zyklus auch nach dem vierten Band noch nicht. Die Geschichte bleibt mystisch und geheimnisvoll, doch langsam wird das Bild immer klarer und nachvollziehbarer.

Dufaux lässt bei "Djinn" sein ganzes szenaristisches Können aufblitzen, über seine Qualitäten braucht man wohl kaum noch viele Worte zu verlieren.  Aussergewöhnlich ist, was Ana Mirallès aus Dufauxs Szenario macht. In einfühlsamen und wunderschönen Bildern setzt sie die Geschichte von Jade und Kim um, sie läßt die Wärme und Schwüle Afrikas fast greifbar - plastisch -  werden,  und gibt dem Leser das Gefühl, am Geschehen in Vergangenheit und Gegenwart teil zu haben.

Fazit:
Faszinierende und mystische Geschichte mit einer aussergewöhnlichen grafischen Umsetzung.

Djinn 8: Fieber - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Djinn 8: Fieber

Autor der Besprechung:
Stephan Schunck

Verlag:
Alles Gute!

Preis:
€ 12,95

ISBN 13:
978-3-937102-97-9

48 Seiten

Djinn 8: Fieber bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Afrika
  • Mystik
  • Mythik
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 20.01.2009
Kategorie: Djinn
«« Die vorhergehende Rezension
Die Druiden 3: Die Lanze des Lug
Die nächste Rezension »»
Ethan Ringler 2: Die Nebelmänner
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.