SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.050 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Hell's Kitchen

Geschichten:

La cusine du diable, tome 1-4
Autor: Damien Marie, Zeichner: Karl T.



Story:
Anthony Poucet ist ein ganz normaler Junge mit sechs Geschwistern und schon einer großen Liebe - Anne. Er wächst in New York der 30iger Jahre in den Zeiten der Prohibition, in Little Italy, auf und gerät unversehens zwischen die Fronten rivalisierender Mafia-Banden. Von einer Minute auf die andere ändert sich sein Leben, seine Eltern werden bei einem Anschlag getötet, seine kleine Freundin zieht zu ihrer Schwester und verschwindet hinter den Mauern des Anwesens von Double B., ebenfalls einem Handlanger des organisierten Verbrechens. Schnell merkt Anthony, wie der Hase läuft.

Angetrieben vom Wunsch, seine Eltern zu rächen und Anne nicht aus den Augen zu verlieren, verdingt sich der Junge je nach aktuellem Ziel für die unterschiedlichen Gruppen. Trotz seiner Jugend wird er Bestandteil des Systems und verliert sich zunehmend in dem Gestrüpp aus gekauften Polizisten und geschmierten Politikern. Anthony verliert endgültig seine Unschuld, als er die Möglichkeit bekommt, seine Rache zu vollenden, doch damit ist die Geschichte noch nicht vorbei.

Anne und ihre Schwester sind die Töchter von Alfono Stanzini, dem Paten der Cosa Nostra von Sizilien, und die einzigen Überlebenden eines Massakers an der gesamten Familie. Plötzlich steigt das Interesse an den beiden Mädchen. Als Candice sich das Leben nimmt, bleibt nur noch Anne, um einem seltsamen Ritus weiter am Leben zu halten.
Und auch Anthony kann seinem Schicksal nicht entfliehen.


Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:
Ein Comic, so ganz in der Tradition großer Mafia Epen wie z.B. "Es war einmal in Amerika" von Sergio Leone. Wenn man überhaupt etwas aussetzen möchte, ist es evtl. die Glaubwürdigkeit der Geschichte um ein Kind, dem es gelingt, einige der mächtigsten Verbrecher Organisationen gegeneinander auszuspielen und trotz alledem fast zu einem guten Ende zu kommen.

Auch wenn die Geschichte zum Ende hin ein wenig ins Absurde abzugleiten droht, gelingt es Damien Marie und Karl T. (vorher nirgends in Erscheinung getreten) glaubhafte und nachvollziehbare Charaktere zu entwickeln und eine stimmige, von dichter Atmosphäre geprägte Geschichte zu erzählen. Das New York der damaligen Zeit, eingefangen in tollen nachvollziehbaren Bildern - bis hin zum Neubau des Empire State Buildings - verschafft der Handlung eine virtuelle Realität, die schon beinahe an alte Filme erinnert.

Fast überflüssig erscheint dann die Einbeziehung realer/halbrealer Bilder wie die Verhaftung von Al Capone und die Gegenwart der Untouchables - bis hin zur Übertreibung mit einer Kevin Costner Kopie als Elliot Ness.

Auch zur Ausgabe von "Hell´s Kitchen" sollte man noch ein paar Worte verlieren. Ehapa hat sich entschlossen, die Serie zu veröffentlichen und hat dann den - zumindest in Deutschland noch ungewöhnlichen Weg - des Integrals bzw. des "All in One" gewählt. Das heißt, der geneigte Leser bekommt vier Alben in einer bibliophilen Gesamtausgabe präsentiert - und das hat was. Zum einen darf man sicher sein, dass die Serie wirklich abgeschlossen ist (bzw. wird), zum anderen - wer stellt sich schon einzelne Ausgaben ins Regal und wartet mit dem Lesen, bis sämtliche Alben erschienen sind?


Fazit:
Klassische Mafia-Geschichte, nachvollziehbar - auch wenn manchmal etwas irrational - in einem tollen Format.


Hell's Kitchen - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Hell's Kitchen

Autor der Besprechung:
Stephan Schunck

Verlag:
Ehapa Comic Collection

Preis:
€ 39,95

ISBN 13:
978-3-7704-3253-0

192 Seiten

Hell's Kitchen bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • All in One
  • Mafia Epos
Negativ aufgefallen
  • Hell´s Kitchen? - aber immerhin auch in New York
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
3.5
(4 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 07.12.2008
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
W.E.S.T. 4: Der 46. Staat
Die nächste Rezension »»
Die Minimenschen Maxiausgabe 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.