SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.805 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Weiß Side B 5

Geschichten:
Kap. 22 - 30
Autor: Takehito Koyasu, Zeichner / Tusche: Shoko Ohmine


Story:
Eine Gruppe junger Männer betreibt am Tag den Blumenladen ‚Kitten's House'. Nachts verwandeln sie sich in die Assassinen der Organisation Kryptonbrand und machen Jagd auf Verbrecher, die es immer wieder schaffen, durch die Maschen des Gesetzes zu schlüpfen. Bei einer dieser Aktionen retten sie das Mädchen Kurumi Shinjyo, deren Körper seit einem dubiosen Experiment fähig ist, eine Droge zu erzeugen.
Ein ehemaliger Mitarbeiter von Kurumis Eltern kann Zweifel in dem jungen Mädchen säen: Weshalb hat KB bloß ihre kriminellen Eltern, nicht aber Kurumi getötet? Wurde sie wirklich um ihrer selbst Willen im ‚Kitten's House' aufgenommen, oder interessiert sich KB nur für die Droge und wird sich Kurumis entledigen, sobald man sie nicht mehr braucht?
Der Unbekannte zerrt Kurumi mit sich. Zu ihrer Enttäuschung reagieren Aya und Ken nicht auf die offensichtliche Entführung. Selbst wenn der Mann Recht hat, so scheint aber auch ihm Kurumis Wohl gleichgültig zu sein. Und die Polizei erweist sich zu allem Übel als korrupt. Wem kann Kurumi vertrauen? Von wem ist Hilfe zu erwarten?


Meinung:
"Weiß Side B" gehört zu den Serien, die in Deutschland publiziert werden, obwohl sie keinen Vorlauf haben. Damit reagiert EMA einerseits auf Leserwünsche, doch andererseits wird die Geduld des Publikums auf eine harte Probe gestellt: Wann erscheint der nächste Band? Erscheint er überhaupt?
Ein Erscheinungsrhythmus von einem halben Jahr und länger trägt wenig dazu bei, dass man noch genau weiß, worum es in der Geschichte eigentlich geht, insbesondere dann nicht, wenn die Handlung aufgrund regelmäßiger Wechsel von Schauplatz und Zeit (Rückblenden) sowie einer Vielzahl von Charakteren große Aufmerksamkeit verlangt. Dankenswerterweise werden eingangs die Geschehnisse kurz zusammengefasst und die Hauptfiguren vorgestellt - was notwendig, aber leider nicht bei allen Reihen der Fall ist.
In diesem Band fallen so manche Puzzle-Teile an die richtigen Plätze, so dass das Gesamtbild immer besser zu erkennen ist. Man erfährt, welche Bewandtnis es mit der unheimlichen Droge hat, die immer mehr Personen in Übermenschen verwandelt - mit verheerenden Folgen. Auch Free hat man gefangen genommen und für illegale Experimente missbraucht. Seine Kräfte wurden enorm gesteigert, und er lebt erstaunlicherweise. Schon bald müssen die Mitglieder von KB feststellen, dass Free jedoch nicht der Einzige ist, der mit Erfolg verändert wurde, und die Verräter stammen sogar aus den eigenen Reihen.
KB hat eine heiße Spur, kann den Gegner jedoch weder festsetzen, noch eliminieren, und nach diesem kleinen Cliffhanger muss man wieder mindestens ein halbes Jahr warten, bis man erfährt, wie es weitergeht.
Wer die erste "Weiß Kreuz"-Serie bzw. den Anime kennt, der trauert vermutlich immer noch dem alten Quartett nach, von dem nur Aya und Ken übrig geblieben sind. Man hat ihnen zwar ein neues Team zur Seite gestellt, aber so richtig warm ist man mit Chloé, Yuki, Free, Michel und den übrigen KB-Leuten noch immer nicht geworden. Kein Wunder, denn bisher konzentrierte sich die Handlung auf die beiden vertrauten Protagonisten - oder gerade darum werden sie am meisten in Szene gesetzt, schließlich sind sie die Lieblinge der Leser und wohl auch der Zeichnerin. In Konsequenz bleiben die übrigen blasse Statisten.
Die Reihe bietet Action, SF-Elemente und viele Bishonen. Sie wendet sich an Leserinnen ab 16 Jahren, die Spaß an der Lektüre ähnlich aufgebauter Serien haben wie z. B. "Saiyuki", "Loveless" oder "Wild Adapter". Die Illustrationen sind dynamisch und aufwändig. Würden die Ereignisse nicht teilweise aus der Sicht Kurumis geschildert, was ihren einen femininen Touch verleiht, könnte man meinen, eine der wenigen subtilen Shonen-Serien in den Hände zu halten. Tatsächlich dürften auch Jungen von diesem Titel gut unterhalten werden.


Fazit:
Neben "Saiyuki Reload" und "Loveless" war "Weiß Side B" lange Zeit einer der Hits der monatlichen Anthologie "Zero Sum", wechselte dann jedoch in das vierteljährlich erscheinende Magazin "Zero Sum Ward", in dem u. a. "Saiyuki Gaiden" publiziert wird. Wie es scheint, endet die Serie mit Kap. 37, d. h., ein Tankobon müsste noch folgen.
Die Fans von "Weiß Kreuz" werden sich auch die zweite Reihe sicher nicht entgehen lassen wollen, und (für den Moment) sechs Bände sind finanziell durchaus zu verkraften. Die Geschichte mutet zwar aufgrund der vielen doch etwas blassen Protagonisten, den regelmäßigen Wechseln der Handlungsebene und etlichen Rückblenden ein wenig durcheinander an, doch findet man sich nach einer Weile in die Ereignisse hinein, wird mit einem spannenden Plot und ansprechenden Illustrationen belohnt. 


Weiß Side B 5 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Weiß Side B 5

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3-7704-6546-0

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • spannende Story
  • interessante Charaktere, aus denen man sehr viel mehr machen könnte
  • dynamische Zeichnungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 02.03.2008
Kategorie: Wei Side B
«« Die vorhergehende Rezension
Crazy for you 5
Die nächste Rezension »»
Loveless 7
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.