SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.047 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - 30 Days Of Night: Movie Edition

Geschichten:
30 Days Of Night TPB
Autor: Steve Niles, Zeichner: Ben Templesmith

Story:
Die Stadt Barrow am Polarkreis ist nicht gerade zu beneiden. Es reicht schon, dass an 30 Tagen im Jahr keinerlei Sonne scheint und dann wird die Stadt auch noch von blutdurstigen Vampiren überrannt, die ihre Chance sehen endlich einmal ohne lästigen Sonnenschein auf die Jagd gehen zu können. Und so kommt es zu einem Massaker der besonderen Art…

Meinung:
Man stelle es sich einmal vor: Eine Stadt, in der an manchen Tagen im Jahr die Sonne nicht untergeht und an anderen Tagen im Jahr nicht aufgeht. Das ist an sich schon eine Horror-Vorstellung insbesondere für Menschen, die den Sonnenschein benötigen. Wissenschaftlich ist es nachgewiesen, dass fehlender Sonnenschein zu Depressionen beiträgt und insgesamt das Immunsystem angreift. Zwar sind wir keine Pflanzen, die ohne Licht nicht leben können, aber die UV-Strahlen scheinen eine gewisse Notwendigkeit für uns zu sein. Nun sind Sonnenstrahlen zumindest in den meisten Vampirgeschichten ein Problem für eben diese Vampire, wenn man einmal von ein paar Ausnahmen absieht, wie zum Beispiel Blade oder Vampirella, die beide Vampire sind, aber kein Problem damit haben in der Sonne zu wandeln. Warum eigentlich noch niemand auf die Idee gekommen ist einen Ort wie Barrow zum Standort einer Handlung eines Comics oder Films zu machen, das ist also die große Frage.

Und immer wenn eine solche Frage gestellt wird, kommen im Endeffekt sehr gute Ergebnisse dabei heraus. Das Offensichtliche scheint in diesen Fällen immer für das Besondere zu sorgen und da macht 30 Days Of Night sicher keine Ausnahme. Die Geschichte ist vielschichtig erzählt und ist mit interessanten Charakteren ausgestattet. Und das ganze Setting versprüht geradezu einen Horrortouch, der etwas Besonderes ist.

Zeichner Ben Templesmith tut sein Übriges dazu, dass das gelungene Setting sich auch optisch sehr gut ausgeht. Seine Zeichnungen sind eigentlich nur für Horrorgeschichten richtig gut geeignet, dort aber kommen sie richtig zum Tragen und verbreiten einen wohligen Horror. Auch blutige Szenen sind herrlich schräg dargestellt. Freilich: Seine Zeichnungen können durchaus unbeholfen wirken, sind aber das genaue Gegenteil. Ein genau geplanter Einsatz schafft zusammen mit der ausgesprochen stimmigen Kolorierung eine herrlich düstere Horror-Umgebung. Und so ist auch der vierte Teil für jeden Liebhaber von Horror- und Vampirgeschichten eine absolute Empfehlung.

Gerade einmal 7 zusätzliche Seiten sind in dieser „Movie Edition“ enthalten. Zu sehen sind davon nur 5 Seiten mit Fotos aus dem kommenden Film, kein redaktioneller Teil im wirklichen Sinne, denn es gibt keinen Text. Man weiß also nicht, was auf den Bildern zu sehen ist und bekommt auch ansonsten keine weiteren Informationen zum Film. Wer den Band schon einmal gekauft hat, kann daher getrost die Finger davon lassen. Die paar Bilder bekommt man auch im Internet kostenfrei serviert und dort sogar mit Beschreibung, was darauf zu sehen ist – wenn man richtig sucht. Wer den Band noch nicht hat, kann aber auch hier zugreifen.

Fazit:
30 Days Of Night ist ein besonderer Comic mit einer besonderen Geschichte. Wer Horror mag, wird diesen Comic lieben. Wer Vampire mag sowieso. Die Movie-Edition lohnt sich aber nur für den, der den Band noch nicht hat.

30 Days Of Night: Movie Edition - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

30 Days Of Night: Movie Edition

Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Paperwerk Infinity

Preis:
€ 14,00

ISBN 13:
978-3-940327-93-2

96 Seiten

30 Days Of Night: Movie Edition bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Sehr gute Geschichte
  • Menschliche Charaktere
  • Passende Zeichnungen
Negativ aufgefallen
  • Die Movie Edition lohnt sich nicht wirklich
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.10.2007
Kategorie: 30 Days Of Night
«« Die vorhergehende Rezension
30 Days Of Night: Agent Norris
Die nächste Rezension »»
100 Bullets 7: Samurai
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.