SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.204 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Faeries' Landing 3

Geschichten:
Ep. 12 - 17
Autor: You Hyun, Zeichner: You Hyun, Tusche: You Hyun

Story:
Es ist schon zwei Jahre her: Ryang, damals 16 Jahre alt, kann sich und zwei Freunde in einen Nachtclub einschleusen, da der Türsteher sein Bruder ist. Das gefällt diesem zwar gar nicht, aber Ryang erpresst Kang damit, dass er selbst nicht volljährig ist und den Job gar nicht ausüben dürfte. An der Bar lernen die Jungen drei Mädchen kennen, die ebenfalls über ihr wahres Alter geschwindelt haben. Prompt verknallt sich Ryang in Yuri, aber es wird nichts daraus.
Plötzlich taucht Yuri wieder auf. Es scheint, als wolle sie ihre Beziehung zu Ryang aufleben lassen - oder ist sie nur auf Ärger aus? Auf jeden Fall bekommt Fanta sehr bald zu spüren, dass jemand sie überhaupt nicht leiden kann. Eine andere Schülerin, die ein Auge auf Ryang geworfen hat, wird sogar entführt.
Ryang, Fanta, Medea und der in Sua verliebte Yeonghwan eilen zur Rettung. Yuri und ihre Helfer ziehen sich zwar sogleich zurück, doch ein Problem muss noch gelöst werden: Wie kann man den Fluch von Sua nehmen und ihre Gefühle für Yeonghwan wecken?


Meinung:
Der dritte Band von "Faeries' Landing" geht nahtlos dort weiter, wo die letzte Episode endete.
Medea macht sich Gedanken über all den Ärger, den sie sich selber eingebrockt hat, doch spricht ihr unverhofft jemand Mut zu und öffnet ihr die Augen hinsichtlich ihrer Irrtümer, so dass sie beschließt, Fanta zu unterstützen bei den Bemühungen, Ryang von seinem Fluch zu befreien. Medea wäre aber nicht Medea, würde sie darin keine Vorteile für sich selber sehen.
Fanta wiederum wird langsam zum Love-Interest ausgebaut, so wie es zu erwarten war. Zunehmend nimmt sie Anteil an Ryangs Leben und gerät schließlich ins Visier von Yuri, dem Mädchen, von dem Ryang seinen ersten Kuss bekommen hat.
Ryang, obwohl er die Hauptfigur ist, macht keine nennenswerte Entwicklung durch, sondern wahrt den Status Quo als Hahn im Korb, der umschwärmt wird und sich auch nicht den handgreiflichen Konflikten entziehen kann, die seinetwegen bzw. wegen des Fluchs eskalieren. Von den einhundertacht unglücklichen Beziehungen hat er erst wenige hinter sich gebracht.
Mit der geheimnisvollen Yuri wird ein kleines Detail aus Ryangs Vergangenheit enthüllt, das offenbar noch gravierende Folgen für die Handlung der Gegenwart haben wird. Da Medea die Seiten wechselte, muss eine neue ernstzunehmende Kontrahentin ins Spiel gebracht werden, die allen und insbesondere Fanta und Ryang das Leben schwer machen soll. Vom ersten Moment an erweist sich Yuri als durchtrieben und schwer durchschaubar. Mit ihren Aktionen - sie täuscht Ryang, attackiert Fanta und quält Sua - sorgt sie dafür, dass sie in der Beliebtheitsskala der Leser weit unten landet. Zweifellos war dies erst der Anfang, und weitere Gemeinheiten werden folgen.
Die übrigen Charaktere, darunter Mitschüler und potentielle Kandidatinnen für den Fluch, bleiben relativ blass, da sie austauschbar sind. Haben sie ihre Rollen erfüllt, reduzieren sich ihre Handlungsanteile auf kleine Szenen. Das ist sicher gut so, denn man würde sonst sehr bald den Überblick angesichts der vielen Personen verlieren.
Wirklich überraschen kann die Handlung auch diesmal nicht. Sie folgt dem bekannten Muster, dass sich ein Mädchen in Ryang verliebt, der Fluch gebrochen und sie mit dem Jungen zusammen gebracht werden muss, der ihr vom Schicksal zugedacht ist. Bevor das gelingt, ist so manches Problem aus dem Weg zu räumen. Gleichzeitig werden die Weichen für die nächsten Konflikte gestellt. Die Charaktere entwickeln sich nur dann weiter, wenn sich ihre bisherige Rolle abzunutzen beginnt wie im Fall von Medea.
In Konsequenz plätschert die Geschichte vor sich hin. Unvorhersehbare Wendungen oder dramatische Höhepunkte gibt es so gut wie gar nicht. Der Klamauk lässt keine nennenswerte Romantik und auch keine Action zu. Das reduziert die Serie auf eine reine School-Soap mit Comedy- und Fantasy-Elementen, die sich an ein sehr junges Publikum wendet, das damit zufrieden ist, niedlich gezeichneten Klamauk im vertrauten Milieu offeriert zu bekommen.


Fazit:
Wer einfach nicht genug von Soaps bekommt, wird "Faeries' Landung" sicher eine Chance geben: Die Zeichnungen sind nicht außergewöhnlich, aber doch ganz nett, es gibt viele Verwicklungen, die mehr humoriger als romantischer Natur sind, und einen Hauch Magie, wodurch Gags und Lösungen möglich werden, die in einer realistischer angelegten Serie nicht vorstellbar wären. Hat man sich bereits satt gelesen an den vielen School- und First Love-Comedies, die derzeit auf dem Markt sind, so kann man diese Reihe getrost auslassen, denn sie bietet keine neuen Motive, und das Thema wird sich in den nächsten Bänden vielleicht noch mehr abnutzen, wenn You Hyun nicht endlich mit einigen Überraschungen und spritzigen Ideen aufwartet.


Faeries' Landing 3 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Faeries' Landing 3

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3-86719-083-1

170 Seiten

Faeries' Landing 3 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • humorige Story
  • niedliche Zeichnungen
Negativ aufgefallen
  • vorhersehbare Handlung
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 23.09.2007
Kategorie: Faeries Landing
«« Die vorhergehende Rezension
Orange Planet 1
Die nächste Rezension »»
Junjo Romantica 4
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.