SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.053 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Happy Lesson 1

Geschichten:
Lesson 1 - 7
Autor: Shinnosuke Mori, Zeichner: Mutsumi Sasaki, Tusche: Mutsumi Sasaki


Story:
Susumu ist eine Waise, ganz ohne Familie und Verwandtschaft. Seine Lehrerinnen auf der High School bemerken seine Not und entschließen kurzerhand allesamt bei ihm einzuziehen und als Ersatzmuttis zu fungieren.
Susumu ist von dieser Idee ehr weniger angetan, vorbei sind die ruhigen Nachmittage alleine daheim, machen seine neuen "Muttis" ihm mehr Arbeit als jedes Kleinkind und verbreiten rund um die Uhr Chaos im Haushalt und Susumus Privatleben.


Meinung:
happy_lesson_scan1_1_1.jpg"Happy Lesson" präsentiert sich als Comedy Klamauk, bei dem kein Augen trocken bleiben soll. Leider sind die Slapstickeinlagen und humorvollen Stellen arg überzogen und man muss schon ein Faible für das Genre haben, um mit dem Band und dessen Figuren und Handlung zufrieden zu sein.
Viele Witze sind einfach zu flach oder einfach schon zu oft in einer ähnlich Thematik durchgekaut worden. Männliche Jungfrau unter einem Haufen, attraktiver, durchgeknallter Mädels, gab es schon häufiger und besser umgesetzt. Nach dem ersten Band kann man die Serie als schwaches Abbild vom Typus "Love Hina" bezeichnen, ohne dass die Charaktere so liebenswert überzeugen können, wie die von Akamatsu.
Männliche Leser dürfen sich über die ein oder andere Szene freuen, in der die vertrottelten "Aushilf-Muttis" in Szene gesetzt werden. Weibliche Leser könnten unter Umständen ein wenig genervt von den offensichtlich in die Handlung gequetschten Fanservice sein, der den notgeilen, pubertierenden Hauptprotagonisten in Verlegenheiten bringt.
Die Zeichnungen sind einfach gehalten, erinnern jedoch ebenfalls stark an Akamatsus Stil.
Die deutsche Umsetzung ist, wie bei Tokyopop üblich, erstklassig.


Fazit:
"Happy Lesson" präsentiert nichts Neues und überrascht aufgrunddessen leider nicht mit eigenen innovativen Ideen, die den Manga amüsant und lesenswert machen würden. Ganz nett zu lesen, aber für mehr reicht es einfach nicht.


Happy Lesson 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Happy Lesson 1

Autor der Besprechung:
Brigitte Schoenhense

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,50

ISBN 10:
3-86580-299-0

ISBN 13:
978-3-86580-299-6

157 Seiten

Happy Lesson 1 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
Negativ aufgefallen
  • klischeebehaftete Charaktere, die nach Schema F handeln und sich verhalten
  • Grundidee und auch Zeichenstil sind Abklatsch von bereits erschienen Werken
  • langweilig und überrascht nicht
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1.75
(4 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 12.11.2006
Kategorie: Happy Lesson
«« Die vorhergehende Rezension
Arcana 3
Die nächste Rezension »»
Cañari 1: Die goldenen Tränen
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.