SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.059 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Handsome Girl 7

Geschichten:
Band 7
Autor: Wataru Yoshizumi, Zeichner: Wataru Yoshizumi

Story:
In L.A. nimmt Keith Ichiya mit zu einen Treffen von Nachwuchsregisseuren in ein Lagerhaus, in dem alte Reklametafeln verstauben. Die jungen Amerikaner spielen ein Simulation Game, bei dem sie in einer Art Brainstorming potentielle Filmprojekte besprechen. Ichiya, auch um seine Meinung gefragt, fühlt sich unbehaglich in dieser für ihn überraschend ernsthaften Diskussion und hinterlässt so auch keinen guten Eindruck bei den anderen Anwesenden. Kurze Zeit später erzählt er Mio davon am Telefon. Diese würde am liebsten direkt zu ihrem Liebsten nach L.A. aufbrechen, doch Schule und Arbeit erlauben das nicht so einfach. Doch dann teilt ihr Miura mit, dass sie ihren nächsten Spot in L.A. drehen wird.
Dort sieht Artur inzwischen ein Bild von Sho, dass Aya Ichiya mit einem Brief, in dem sie ihn vor Sho warnt, geschickt hat. Der amerikanische Regisseur erzählt seinem jungen Kollegen etwas über den japanischen Sänger, worauf sich Ichiya Sorgen um Mio macht.


Meinung:
Diese letzte Szene entbehrt nicht einer gewissen unfreiwilligen Komik, weil Artur Criton (der übrigens im letzten Band noch Crighton hieß...), als er das Bild von Sho sieht, fragt, ob dieser japanische Sänger nicht Sho oder so heißt. Dabei steht der Name auf dem Bild drauf, die Frage Critons ist also total überflüssig - er erkennt den Sänger ja und da dürfte es ihm klar sein, dass der Name und der auf dem Foto abgebildete junge Japaner zusammen gehören. Das passiert, wenn man nicht aufpasst beim Zeichnen und Texten. Aber Dialoge sind sowieso keine Stärke von Wataru Yoshizumi, wie die bisherigen Bände von "Handsome Girl" zeigen.
Auch zeichnerisch wird hier nach wie vor höchstens Mittelmaß geboten. Mangaka Yoshizumi nimmt die Bedeutung des Begriffs "Manga" ("flüchtiges, skizzenhaftes Bild") zu wörtlich und so wirken die Charas oft wie Schablonen, scheinen gerade in emotionalen Momenten genau diese Emotionen nicht zu empfinden und so kommt da auch nichts an beim Leser. Und gerade die Szenen zwischen Mio und Sho hätten sich da angeboten. Überhaupt erscheint Shos Motiv aufgesetzt, wird nicht vorbereitet und wirkt so, als wäre Yoshizumi nichts eingefallen, um Sho einen interessanten Background zu geben. Zusätzlich darf man sich fragen, ob diese Idols trotz ihres jungen Alters durch ihre Erfahrungen im Showbiz nicht doch abgeklärter reagieren dürften. Aber hier wird eben kein wahres Bild der japanischen Idol-Szene gezeigt, sondern ein zugunsten recht seichter Komödienkost verklärter und nicht sehr stimmiger Einblick. Und die Lovestory zwischen Mio und Ichiya wirkt auch zunehmend unglaubwürdiger.
Wenigstens gibt es ab und zu mal ein paar schönere Panels von Mio - hervorzuheben ist die wunderschön gezeichnete Kußszene zwischen Mio und Ichiya. Wenn Yoshizumi nur öfter so gelungen ihre Charaktere zu Papier bringen würde.


Fazit:
Crighton heißt jetzt Criton, stellt unnötige Fragen, künstlerisch bleibt alles wie gehabt, also Mittelmaß. Sieht man mal von der wirklich schön gezeichneten Kussszene ab zwischen Mio und Ichiya. Shos Motiv wirkt aufgesetzt und nicht vorbereitet und überhaupt sollten selbst Jungstars abgeklärter sein durch ihre Erfahrungen im Showbiz. Aber Yoshizumi erzählt ja auch eine seichte Love-Comedy - da bleibt die Stimmigkeit in der Darstellung der japanischen Idol-Szene eben außen vor.


Handsome Girl 7 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Handsome Girl 7

Autor der Besprechung:
Kuno Liesegang

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 5,00

ISBN 10:
3-7704-6472-9

ISBN 13:
978-3-7704-6472-2

190 Seiten

Handsome Girl 7 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • die Kussszene - wirklich schön gezeichnet
Negativ aufgefallen
  • wenn sich die Mangaka doch künstlerisch immer soviel Mühe gegeben hätte
  • seichte und oft unglaubwürdige Story durch den Background Idol-Szene
  • Crighton oder Criton, das ist hier die Frage...
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
3
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 28.10.2006
Kategorie: Handsome Girl
«« Die vorhergehende Rezension
Handsome Girl 8
Die nächste Rezension »»
Evergrey 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.