SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.063 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - 100 % Marvel: Spider-Man / Black Cat

Geschichten:
Spider-Man / Black Cat 1-6
Autor: Kevin Smith, Zeichner: Terry Dobson, Inker: Rachel Dobson, Farben: Lee Roughridge, Rachel Dobson

Story:
Es sind fünf Jahre vergangen, seitdem sich Black Cat und Peter getrennt haben und das auch nur, weil Black Cat damals nur Spider-Man, nicht aber den bodenständigen Peter Parker haben wollte. Nun kehrt Black Cat nach New York zurück, um das mysteriöse Verschwinden eines Models aufzuklären. Spider-Man will eine rätselhafte Überdosis bei einem Jungen aufklären, der noch nie zuvor Drogen genommen hat. Beide werden zur selben Spur geführt und treffen aufeinander. Sie versuchen nun gemeinsam das Geheimnis aufzuklären und sind Beide damit beschäftigt, um die gegenseitige Anziehungskraft, die noch zwischen ihnen besteht, zu bekämpfen...

Meinung:
Kevin Smith hatte die Fans bei diesem Comic mächtig auf die Folter gespannt. Vier Ausgaben der Miniserie waren 2002 erschienen, als der Regisseur anderen Verpflichtungen nachkommen musste und die Geschichte vorläufig nicht zu Ende führen konnte. Fast vier Jahre sollte es dauern, bis die letzten zwei Ausgaben erschienen. Da ist es nur gut, dass in Deutschland die ganze Miniserie in einem Sammelband herauskommt und nicht damals gestartet wurde. So kommt der Leser gleich in den Genuss einer vollständigen Geschichte.

Man merkt es dem Comic sofort an, dass Smith aus dem Kinofach kommt. Sein Szenario bietet zahlreiche atemberaubende Szenen. So schwingen zum Beispiel Spider-Man und Black Cat über die Dächer New Yorks und sind gleichzeitig in einen sehr vertrauten Dialog eingebunden. Smith zieht alle Register, um die versteckte Anziehungskraft zwischen den Beiden herauszustreichen und die Verführung, der sich die Beiden bewusst sind, dem Leser nahe zu bringen. Das sorgt für zahlreiche erotische Spannungsmomente und ist äußerst unterhaltsam. Ebenso herausragend ist aber dann die Art und Weise, wie Smith die Geschichte um 180 Grad wendet und die Charaktere in eine Achterbahn der Gefühle schickt. Black Cat ist zur Mitte des Bandes einem latenten Mutanten ausgeliefert, der ihr eine Dosis Heroin direkt ins Herz transportiert. Smith stellt die Hilflosigkeit einer drohenden Vergewaltigung schonungslos dar. So offen wurde wohl noch nie ein Tabuthema behandelt.

Der Comic bietet weitere überraschende Wendungen und wird nie langweilig. Dass Daredevil später auch noch hinzustösst, gibt Smith die Gelegenheit auch hier einige sehr herausragende Dialoge abzufeuern, die seine Stellung als Kult-Regisseur und -Autor weiter festigt. Das Finale, das dann auch noch eine Fortsetzung der Geschichte ankündigt und die Auflösung der Geschichte selbst, zeigt darüber hinaus, wie wichtig Smith die Verankerung der Geschichte in die restliche Kontinuität Spider-Mans war. Es kommt zu eine Szene, die speziell allen Gwen Stacy-Fans den Atem stocken lässt. Doch mehr sei hier nicht verraten.

Zeichnerisch gesehen zeigt sich Terry Dodson von seiner besten Seite. Die Miniserie ist wundervoll illustriert und trotz der Pause von immerhin vier Jahren ist kein Unterschied zwischen den Ausgaben festzustellen. Ausserdem bringt es der Zeichner fertig die doch sehr intensive Geschichte, die Smith hier geschrieben hat, so zu illustrieren, dass die Gefühle der Charaktere in besonders ausgeprägter Weise transportiert werden.

Fazit:
Dieser Comicband ist mit das Beste, was man von Spider-Man und insbesondere Black Cat zu lesen bekommen kann. Jeder Fan der beiden Figuren kann hier problemlos zugreifen und auch ansonsten ist für jeden Superhelden-affinen Leser dieser Band ein absolutes Muss. Gekonnt inszenierte Charaktere, eine packende Geschichte und schöne Zeichnungen. Besser geht es fast nicht.

100 % Marvel: Spider-Man / Black Cat - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

100 % Marvel: Spider-Man / Black Cat

Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16,95

100 % Marvel: Spider-Man / Black Cat bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Tolle Geschichte
  • Schöne Zeichnungen
  • Sehr gut skizzierte Charaktere
  • Herrliche Dialoge
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1.8
(5 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.10.2006
Kategorie: 100 % Marvel
«« Die vorhergehende Rezension
Cash - I see a darkness
Die nächste Rezension »»
Paper Theatre 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.