SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.650 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - The Black Beach

Geschichten:
Autor und Zeichner: Robert Labs

Story:
Han kehrt auf die Isla Tonno zurück. Und sofort flammt seine alte Liebe zu Tami auf. Zit - sein Nebenbuhler - ist davon nicht besonders begeistert und entfesselt aus Versehen einen Affendämonen, der nun die Insel bedroht...

Meinung:
Robert Labs ist ein Liebling der deutschen Mangaszene. Oft wie ein Popstar umschwärmt, war er einer der ersten Zeichner, die Mangas aus Deutschland verwirklich konnten. Und man muss ihm bei diesem Band konstatieren, daß er sich zeichnerisch enorm weiter entwickelt hat. Der Stil ist zwar durchaus bekannt (ganz ähnlich wurden die Charaktere in Walt Disneys Herkules gezeichnet), aber das muß man ja erst einmal adaptieren können. Von den Zeichnungen her ist Black Beach also durchaus als Offenbarung zu bezeichnen.

Man muss wohl etwas jünger sein, um die Story cool finden zu können. Eine Mischung aus Fantasy, Surf-Abenteuer und King Kong ist ... eigenartig. An manchen Stellen wirkt es, als hätte sich jemand seinen Wunsch nach der Zusammenführung all dieser Handlungsstränge erfüllt, bei denen auch noch etwas eigenartige sprechende Tiere hinzukommen, die nicht so richtig reinpassen wollen. Dann wieder kann man sich ganz gut amüsieren. Der Comic macht aber dennoch insgesamt Spass. Und zwar dann, wenn die Geschichte erst richtig beginnt. Das ist leider erst nach fast 40 Seiten der Fall. Bis dahin plätschert das Ganze etwas dahin. Mit nur wenigen Höhepunkten, die vor allem in viel nackter Haut bestehen. So mancher Teenager wird da mit sabberendem Mund davorsitzen.

Nach den 40 Seiten geht es richtig los und es wird deutlich schräger. Das kann man mögen, muss man aber nicht. So taucht auch Poseidon auf. Und eben ein riesiger Gorilla. Schräg und stellenweise lustig. Das Ende indes nimmt diese Schräge wieder heraus und präsentiert den Helden in einer lustigen Abschlussszene. Das stimmt dann insgesamt versöhnlich und ermöglicht eine gute Bewertung.


Fazit:
Man muss wohl etwas jünger sein, um mit diesem Band vollständig etwas anfangen zu können. So mancher erwachsene Mensch wird Probleme dabei haben die Geschichte zu genießen und wird sie als zu schräg einstufen.


The Black Beach - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

The Black Beach

Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 7,90

ISBN 10:
3-551-78198-2

98 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Sehr gute Zeichnungen
Negativ aufgefallen
  • Eine etwas eigenartige Geschichte
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1.49
(35 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 27.10.2005
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Jamiri: Pornorama
Die nächste Rezension »»
Didi & Stulle: Endstation Mars
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.