SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.053 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Basara 12

Geschichten:
Jener Name/Die Paradiesblüten/Der AusbruchAutor: Yumi Tamura, Zeichner: Yumi Tamura, Tusche: Yumi Tamura


Story:
Sarasa ist zusammen mit Ageha und Asagi in ein Gefängnis auf Hokkaido gebracht worden. Dort führt ein Angehöriger der Königsfamilie ein strenges Regiment. Der junge Mann - ein Cousin des Roten Königs sieht Shuri sehr ähnlich, ist aber von einem ganz anderen Charakter und findet schon bald heraus, das Sarasa eine Frau ist. Ihr soll es besser gehen, wenn sie sich ihm hingibt, doch das Mädchen weigert sich, obwohl Ageha gequält wird. Sie denkt immer noch an Flucht. Als sie zu entkommen versucht, gerät sie in die Gewalt des zweiten Gefängniswärters, der noch grausamer zu sein scheint als der Erste. Sarasa ist nahe daran zu verzweifeln, da die Lage noch aussichtloser wird, als andere ihr folgen und sie gemeinsam der Gewalt des dritten Wärters ausgeliefert werden, der die Gefangenen durch eine Droge zu Grunde richtet. Doch dann zeigt sich, dass Sarasa tatsächlich die Kraft des Schicksalskindes innewohnt, denn in der Stunde der größten Not erwacht in ihr wieder die Kraft, die sie letztendlich hinter das schreckliche Geheimnis des Gefängnisses kommen lässt.


Meinung:
Zwar scheint die Geschichte zu Anfang etwas verworren und undurchsichtig zu sein, aber die verwirrenden Ereignisse fügen sich zum Ende hin zusammen, und was sich da ergibt ist mehr als überraschend. Noch immer ist Sarasa nicht die fehlerlose Anführerin, man merkt aber schon, dass sie ihre Unsicherheit in Zeiten der Gefahr immer schneller abzulegen beginnt. An Action bekommt der Leser diesmal eine Menge geboten, nicht nur Sarasa muss leiden, auch Ageha bekommt einiges zu spüren und Asagi erweist sich wieder als das, was er eigentlich wirklich ist. Noch zeigt er aber gegenüber seinen Begleitern immer noch nicht sein wahres Gesicht. Es bleibt spannend, zumal Sarasa eine erste Ahnung bekommen hat, wer der Rote König wirklich ist...


Fazit:
Die Spannung in diesem Manga resultiert nicht aus der auch vorhandenen Action, sondern der Entwicklung der Ereignisse und der Personen. Immer wieder werden Fronten verändert, Beweggründe und Vorurteile in Frage gestellt oder verworfen. Mit der Geschichte wachsen die Charaktere und die Art ihres Handelns verändert sich.


Basara 12 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Basara 12

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 5,00

ISBN 10:
3-89885-860-X

186 Seiten

Basara 12 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • eine spannende, komplexe Geschichte
  • lebendige Charaktere, die einen immer wieder überraschen
  • ein etwas anderer exotischer Hintergrund
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.09.2005
Kategorie: Basara
«« Die vorhergehende Rezension
Arcana 1
Die nächste Rezension »»
Confidential Confessions 5
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.