SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.061 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Guardians of the Galaxy: Kosmische Albträume

Geschichten:
Guardians of the Galaxy: Kosmische Albträume
Original:
Guardians of the Galaxy: Mother Entropy # 1-5
Autoren: Jim Starlin
Zeichner und Tuscher: Alan Davis, Mark Farmer
Farben: Matt Yackey
Übersetzung: Alexander Rösch



Story:
Es ist schon dumm, wenn man auf der einen Seite ständig die Galaxis rettet, aber dafür kaum oder überhaupt nichts bekommt außer einem netten Händedruck. So sitzen die Guardians of the Galaxy trotz ihres Namens bald in der Schuldenfalle, denn auf Knowhere kennt man mit säumigen Zahlern kein Erbarmen. Und letztendlich will man sie auch nicht aushalten.

In ihrer Verzweiflung übernehmen die fünf Helden einen einfach scheinenden Auftrag. Sie sollen einen Priester, der ein kostbares Artefakt geborgen hat, zurück zu seiner Heimatwelt bringen. Allerdings machen sie die Rechnung ohne die vielen Gauner, die es auf das unbezahlbare Artefakt abgesehen haben. Und nicht zuletzt hat auch noch Mutter Entropie mitzureden.



Meinung:
Diese Abenteuer ist eher ein großer Spaß abseits der Hauptlinie, in die auch die Guardians eingebunden sind. Es erzählt eines der vielen normalen und fast schon alltäglichen Erlebnisse der Helden, die zwar eigentlich auch mal Geld verdienen wollen, dann aber schon wieder das Universum retten müssen.

Denn natürlich ist ihre Fracht mehr als ein einfaches Juwel, auf das es nur ein paar Banditen abgesehen haben – denn schon bald finden sie sich in einer anderen Realität wieder, in der sie mit ihren Erinnerungen konfrontiert werden und einmal sogar die Körper tauschen.

Dabei kommen unangenehme Wahrheiten ans Licht, die aber lange nicht so schlimm sind wie das, was sie danach erleben. Denn ihre Probleme vervielfachen sich in dem Moment, in dem die Entropie nach ihnen allen greift und keine Rettung in Aussicht ist.

Die Geschichte wird mit einem Augenzwinkern und viel Action erzählt, geht allerdings nicht sehr in die Tiefe, wie man sich schon bald denken kann. Am Ende steht bei allen mehr oder weniger Ernüchterung an, und sie können nur hoffen, mit einem blauen Auge davon zu kommen – so wie man es von ihnen erwartet.



Fazit:
Guardians of the Galaxy: Kosmische Albträume ist ein großer Spaß, der auch dementsprechend gezeichnet ist und die Helden zu Cartoons werden lässt. Die Künstler interpretieren die Helden auf ihre Weise und bieten ein abgedrehtes Abenteuer, das man lesen kann aber nicht kennen muss, das es über den Durchschnitt nicht heraus kommt.



Guardians of the Galaxy: Kosmische Albträume - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Guardians of the Galaxy: Kosmische Albträume

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 13.99

ISBN 13:
978-3741608384

116 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Mit einem Augenzwinkern erzählt
  • Actionreich und überdreht – aber unterhaltsam erzählt
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 16.11.2018
Kategorie: Hefte
«« Die vorhergehende Rezension
Fairy Tail 57
Die nächste Rezension »»
Harley Quinn: Harley liebt den Joker!
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.