SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.070 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - XIII Gesamtausgabe 5

Geschichten:
Operation Montechristo
Das Gold Maximilians
Die Letzte Runde
Text Jean van Hamme
Zeichnungen: William Vance

Die Kelly-Brian-Story

Text Jean van Hamme
Zeichnungen: Jean Giraud


Story:
Der fünfte Teil der Gesamtausgabe um den geheimnisvollen Mann mit der eintätowierten XIII enthält die letzten vier Alben des ersten Zyklus.
In „Operation Montechristo“ ist XIII weiter auf der Flucht. Es gibt nicht mehr viele Länder, die im Schutz anbieten. Das südamerikanische Costa Verde ist so ein Staat. Und genau hier, in den Tiefen eines strategisch wichtigen Bergsees weiß XIII ein paar Relikte, die Licht in das Dunkel seiner Vergangenheit bringen können. Mit den drei Uhren, die sie seit dem letzten Abenteuer komplett haben, wollen XIII und seine Freunde nun den Schatz Maximilians heben. „Das Gold Maximilians“ berichtet davon, wie sie das Rätsel um das Gold lösen wollen. Dafür müssen sie sich eines Übersetzers bedienen, der aber ganz eigene Interessen hat. „Die Kelly-Brian-Story“ gibt einen Rückblick auf Geschehnisse, die schon längst zurückliegen. Hier wird geschildert, wie Kelly Brian Mitglied der irischen IRA wird. Und schließlich, der Abschlussband „Die Letzte Runde“: Alle Fäden laufen in Washington zusammen – die Suche nach Maximilians Schatz und die Begnadigung von dem Mann mit der eintätowierten XIII.



Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:
Die Gesamtausgabe von XIII wird von Lesern und Händlern positiv bewertet. Die Händler freuen sich darüber, dass das Erscheinungsintervall der einzelnen Bände überschaubar war. As verspricht einen schnellen Abverkauf und vor allem keine mosernden Kunden, wo denn der Nachschub bleibt. Und die Leser freuen sich erstens darüber und zweitens über eine erstklassige Aufmachung: hochwertiger Druck, gutes Papier, schöner und stabiler Einband und sehr lesenswerte redaktionelle Zusatzseiten, die informativ und spannend geschrieben sind. Also in puncto Gesamtausgaben gehört die von XIII definitiv zu den besseren.
Aber – und diese Nachricht betrübt: nach Band 5 ist zunächst einmal Schluss. Der erste Zyklus ist abgeschlossen und damit enden auch die Bände der französischen Originalausgabe. Ob es eine Fortsetzung geben wird mit dem zweiten Zyklus steht derzeit noch nicht fest und damit ist sie wohl mittelfristig nicht geplant.
Also der Abschlussband. Und nachdem wir uns die Tränen weggewischt haben, stellen wir fest, dass es sich hierbei um einen echten Knallerband handelt. Mit „Die Kelly-Brian-Story“ beinhaltet der Band die einzige nicht von Vance gezeichnete Geschichte. Das hier der geniale Giraud zu Stift und Papier griff zeugt nur den hohen Stellenwert, den XIII in unserem Nachbarland genießt. Übrigens eine seiner letzten Arbeiten als Jean Giraud. Spätere Veröffentlichungen waren in der Regel unter seinem Alter Ego „Moebius“ signiert. Vermutlich wäre der band heute Teil der „XIII – Mystery“-Reihe. Die gab es aber damals noch nicht und so erschien der Band eben als vorletzter in der Hauptserie. 
Über die Qualität der Serie muss an dieser Stelle kein Wort verloren werden. Van Hamme ist ein Meister des spannenden Plots mit vielen Wendungen und jeder Menge Action. Der Belgier liefert keine pseudo-philosophischen Betrachtungen, sondern Spannung und Kurzweile. Vor allem in „Operation Montechristo“ und in dem folgenden Abenteuer werden spannende Bögen geschlagen. Die atmosphärisch dichten Szenen am und im Stausee gehören zu den Besten der Serie.


Fazit:
Die Gesamtausgabe von „XIII“ überzeugt auch mit dem letzten Band. Wer Spannung mag, auf eine Prise Erotik steht und einfach einmal für 208 Seiten die Welt um sich herum vergessen will, der sollte unbedingt zugreifen, bei diesem modernen Klassiker. Wer von Anfang an dabei war, hat jetzt den ersten Zyklus in feiner Aufmachung nebst einer großen Menge an redaktionellem Zusatzmaterial. Wer nicht von Anfang an dabei ist, sollte bei Band 1 schnell beginnen.


XIII Gesamtausgabe 5 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

XIII Gesamtausgabe 5

Autor der Besprechung:
Bernd Hinrichs

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 36

ISBN 13:
978-3-551-72847-0

208 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Ausführlich erklärendes Bonusmaterial
  • Spannende Geschichte ohne Längen
  • Ein echter Klassiker in gebührender Aufmachung
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 06.08.2018
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
The little Book of X-Men
Die nächste Rezension »»
Voice or Noise Memorial Book
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.