SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.753 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Star Wars Abenteuer 1: Die Waffe eines Jedi

Geschichten:
Star Wars Abenteuer 1: Die Waffe eines Jedi
Autor:
Jason Fry (Romanvorlage) & Alec Worley
Zeichnungen: Ruairi Coleman
Farben: Chris O‘Halloran

Story:
Auch nach der Zerstörung des Todessterns ruhen sich die Rebellen nicht aus. Neben der Suche nach einem Planeten, auf dem sie eine neue Basis errichten können, müssen auch noch andere Aufträge erledigt werden. Deshalb schickt man auch Luke auf eine scheinbar harmlose Mission, die aber bald dramatische Auswüchse annimmt.

Denn nicht nur, dass ihn das Imperiale als Rebellen erkennt, er fühlt sich auch von Ruinen auf dem Planeten Delaron wie magisch angezogen. Allerdings liegen die mitten im einen Sperrgebiet und er muss einiges an Überredungskunst aufwenden, um dorthin zu kommen. Während Luke sich den Geheimnissen stellt, die ihm helfen könnten, ein Jedi zu werden, ist auch schon Verrat nahe und Gefahr in Verzug.



Meinung:
Ursprünglich erschien die Story in mehreren Teilen im „Star Wars Magazin“ # 19-22, das sich in erster Linie an Jungs zwischen acht und zehn Jahren richtet, die von actionreichen Jugendabenteuern noch nicht genug bekommen. Gleichzeitig ist der Comic auch eine Adaption des Jugendromans von Jason Fry.

Dem entsprechend erreichen die Zeichnungen nicht das Niveau, das man von der normalen Serie gewohnt ist. Luke und die anderen sind zwar zu erkenne, aber auch sehr einfach gehalten. Die Story ist sehr einfach und überschaubar gehalten, wer hier gut und wer böse ist, das ist erstaunlich leicht zu erkennen und auch der Ausgang des Geschehens vorhersehbar.

Gewalt und Drama bleiben auf einem Kindgerechten Niveau, die Feinde bekommen am Ende ihre gerechte Strafe oder haben wieder einmal das Nachsehen. Luke ist der jugendliche held ohne Fehl und Tadel, der wieder etwas dazu lernen darf. Das einzige Mädchen in der Geschichte ist dazu da, um ihn anzuhimmeln und gerettet zu werden.

Dem entsprechend sollte man nicht viel von dem Band erwarten. Er ist nett zu lesen, erinnert aber schon an die harmlosen und jugendfreien Geschichten aus den Anfangstagen von „Star Wars“, in denen es auch keine Zwischentöne gab, sondern letztendlich nur schwarz oder weiß.



Fazit:

Star Wars Abenteuer 1: Die Waffe eines Jedi ist in erster Linie Unterhaltung für die jüngeren Fans, denen es rein um das Abenteuer und Jedi-Action geht und daher nicht unbedingt so nieveauvoll wie die normale Reihe, in der es eben auch Zwischentöne und Überraschungen gibt.



Star Wars Abenteuer 1: Die Waffe eines Jedi - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Star Wars Abenteuer 1: Die Waffe eines Jedi

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 9.99

ISBN 13:
978-3741607646

76 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Kindgerechte Star-Wars-Abenteuer mit allem was dazu gehört
  • Spannende und dynamische gezeichnete Jedi-Action
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 14.05.2018
Kategorie: Star Wars
«« Die vorhergehende Rezension
Gin Tama 36
Die nächste Rezension »»
Batwoman (Rebirth) 1: Die vielen Arme des Todes
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.