SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.184 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Kajika 1

Geschichten:
Kajika
Autor: Akira Toriyama , Zeicher: Akira Toriyama , Tuscher: Akira Toriyama


Story:
Kajika ist ein Junge, der wegen seiner Untaten vom Kawa-Stamm ausgestoßen wurde. Nachdem er die Kräfte, die alle Mitglieder seines Volkes besitzen, sogar mißbrauchte, um aus Jux einen Fuchs zu töten, wurde er von dem Geist des Tieres mit einem Fluch belegt. Kajika wurde in einen Fuchsmenschen verwandelt, der erst dann seine ursprüngliche Gestalt zurückerhält, wenn es ihm gelingt, 1000 Leben zu retten. Nach und nach bringt der Fuchsgeist, der sich Gigi nennt, den Jungen auf den rechten Pfad zurück. Zusammen erleben sie manches Abenteuer. Schließlich begegnen sie der Diebin Haya, die einem Gangster das letzte noch existierende Drachenei gestohlen hat. Während sich der Bösewicht die Macht des Drachen aneignen will, möchte Haya es zu der Insel, von der es stammte, zurückbringen, damit der Drachen schlüpfen kann. Kajika rettet Haya vor ihren Verfolgern und übernimmt die Aufgabe, das Ei zu schützen, was gar nicht einfach ist, da nun die Verfolger an seinen Fersen hängen. Einer von ihnen entpuppt sich gar als ein weiterer verstoßener starker Kawa-Abkömmling - und er setzt Kajika ordentlich zu. Diesmal braucht der Junge selbst Hilfe, aber kann er dem geldgierigen Django trauen?

Meinung:
Akira Toriyama ist der Schöpfer von solch erfolgreichen Mangas wie Dragonball und Dr. Slump. Kajika fällt in dieselbe Kategorie: Es ist ein Funny für die jüngeren Leser. Die Hauptfiguren sind Kinder oder Jugendliche, die Dank besonderer Kräfte auch gefährliche Abenteuer bestehen, vor allem gegen böse Erwachsene. Obwohl es stellenweise hart hergeht, gibt es keine Toten, das Gute siegt, und es ist auch immer Humor dabei. Eine Moral hat die Geschichte ebenfalls: Schlechte Taten werden bestraft, nur wer bereut und wieder gut zu machen versucht, hat Anspruch auf Vergebung; wer Gutes tut, wird belohnt. Hilfsbereitschaft, Freundschaft und Verständnis sind von großer Bedeutung. Zeichnerisch ist der Manga wenig aufwendig, die Figuren ähneln den gängigen Cartoons. Die Reihe richtet sich an das jüngere Publikum und an Leser, die Funnies mögen.

Kajika 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Kajika 1

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 9.95 DM / 73 S / 9.95 sFr

ISBN 10:
ISBN 3-551-75101-3

208 Seiten

Kajika 1 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Positive Message
Negativ aufgefallen
  • Nichts besonderes
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 21.12.2002
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Planetary 7
Die nächste Rezension »»
Neon Genesis Evangelion 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.