SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.737 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Daredevil: So finster die Nacht

Geschichten:
Daredevil: So finster die Nacht
Autor: Charles Soule, Zeichner / Inker: Ron Garney, Goran Sudzuka, Colorist: Matt Milla


Story:
Matt Murdock ist zurück in New York. Doch arbeitet er nicht mehr zusammen mit seinem alten Freund Foggy Nelson in einer Kanzlei, sondern ist Bezirksstaatsanwalt, was seine Aktivitäten als Daredevil erheblich einschränkt. Doch nun hat er ja einen Sidekick namens Blindspot der ihn unterstützt. Als aber ein Serienkiller namens Muse Leichen als Kunstwerke drapiert, ist Blindspot überfordert und Daredevil hat alle Hände voll zu tun.

Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:
Mit dem neuen Paperback So finster die Nacht aus der Reihe von Daredevil wird leider nicht die Serie hierzulande neu gestartet. Stattdessen liegt zunächst ein Sonderband vor, der eine abgeschlossene Storyline enthält und zugleich dem Fan einen Einblick in die veränderte Welt des blinden Superhelden werfen lässt. Matt Murdock ist nicht mehr als Anwalt zusammen in einer Kanzlei mit Foggy Nelson tätig, sondern als Staatsanwalt. Diese Wahl hat anscheinend zu einem Krach mit Foggy geführt, deren Freundschaft deutlich abgekühlt ist. Zudem macht der neue Job das Doppelleben schwieriger, da Matt Murdock nicht mehr sein eigener Chef ist, sondern sich als Daredevil zurückhalten muss. Dafür hat er einen Sidekick, Blindspot, den manche Leser schon aus Daredevil / Punisher: Der siebte Kreis kennen dürften. Wie die beiden sich kennenlernten und wie das Verhältnis untereinander ist, kann man hier lesen.

Doch warum wird die Serie nicht neu gestartet? Offensichtlich hat sie sich letztens auf dem deutschen Markt schwer getan. Was ironischerweise bei dem Helden oft der Fall ist. So ist Daredevil zwar einer der bekanntesten Marvel-Helden und einer der ältesten, aber nicht einer der beliebtesten. Schon oft stand seine Serie vor dem Aus. Was zu Experimenten einlud, da man kaum etwas zu verlieren hatte. Und so kann die Reihe einige Höhepunkte und legendäre Geschichten aufweisen und einige der besten Autoren aus dem Mainstream der amerikanischen Comics haben an ihr gearbeitet. Neben Stan Lee, Bill Everett und Gene Colan aus der Anfangszeit sei hier nur noch Frank Miller, Mark Waid, Kevin Smith, Ed Brubaker und Brian Michael Bendis erwähnt. Mittlerweile hat der Newcomer und Shooting Star Charles Soule die Feder übernommen. Und liefert hier eine starke Story ab. Nicht nur der neue Status Quo sorgt für Konflikte und Spannung, sondern auch die Story an sich ist spannend und höchst dramatisch mit einem schockierenden Ende.

Es mag befremden, dass ausgerechnet Daredevil einen Sidekick hat, da dieser die Supersinne beeinflussen und als Störfaktor auftreten kann. Aber sie treten selten gemeinsam in Erscheinung und kämpfen kaum zusammen. Daredevil fungiert mehr als Mentor und Ausbilder denn als Ko-Kämpfer. Das wird schön in dem kleinen Kapitel erläutert, in dem sie sich kennenlernen. Zudem gibt es zwei spannende Kapitel mit Spider-Man der Daredevil nicht mehr zu trauen scheint. Was daran liegt, dass Daredevil, wie auch immer, das weiß der deutsche Leser nicht, an der Zeit gespielt hat und mittlerweile offenbar keiner mehr weiß, dass seine Geheimidentität lange nicht geheim war. Spider-Man weiß, dass etwas nicht stimmt, kann es aber nicht benennen. Das führt zu einem Konflikt, der auch dazu dient, das Verhältnis der beiden Helden zueinander schön auszuloten.

Aber dann gibt es die abgeschlossene Storyline um die Jagd nach dem Serienkiller Muse der aus seinen Opfern Kunstwerke macht. Das ist nicht nur düster und ein spannender Krimi, sondern kann auch als eine satirische Breitseite gegen den Kunstbetrieb gelesen werden. Insgesamt liegt hier also ein starker Band vor, der nicht nur Fans des Gehörnten zufrieden stellen wird, sondern auch Neueinsteigern eine gute und interessante Geschichte bieten kann bei der man nicht allzu viel Vorwissen benötigt.


Fazit:
Ein düsterer und starker Band, der nicht nur von der Krimistory her überzeugt, sondern auch satirische Aspekte beinhaltet und die Charaktere psychologisch ausleuchtet.

Daredevil: So finster die Nacht - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Daredevil: So finster die Nacht

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 17,99

ISBN 10:
3741607800

ISBN 13:
978-3741607806

168 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Einblick in den neuen Status Quo
  • packende Krimistory
  • gute psychologische Ausleuchtung
  • satirische Aspekte
  • Action, Spannung, Dramatik
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 08.03.2018
Kategorie: Daredevil
«« Die vorhergehende Rezension
Berserk 39
Die nächste Rezension »»
Zeig mir, was Liebe 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.