SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.616 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Basilisk Master Edition 2

Geschichten:
Basilisk Master Edition 2
Autor: Futaro Yamada, Zeichner: Masaki Segawa


Story:
Von den verfeindeten Ninja-Clans der Iga und der Koga sind nur noch 11 Krieger übrig.  Mittlerweile wissen auch die Koga um den Wettstreit, aber der Grund dafür ist ihnen unbekannt. Gennosuke, nach einem Kampf noch geblendet und damit hilflos, will mit seinen verbliebenen Gefährten zu dem Shogun reisen, um den Grund für den Kampf zu erfahren und ihn vielleicht so zustoppen. Doch die Kämpfer der Iga sind der Gruppe hart auf den Fersen.


Meinung:
Im voluminösen zweiten Band der Gesamtausgabe von Basilisk liegt nun das Finale der Geschichte vor.  Cross Cult, der in seinem Verlagsprogramm bislang überwiegend amerikanische Serien anbot, hat vor kurzem auch ein Mangaimprint gestartet. Lobenswerterweise bringen sie nicht langlebige Reihen in vielen Taschenbüchern auf den Markt, sondern voluminöse Hardcoverbände welche preislich zwar zunächst manche potentielle Leserinnen und Leser abschrecken dürften, aber viel für das Geld bieten, da man die Geschichten so gut am Stück genießen kann. Zudem ist das Format größer als bei Taschenbüchern und die Druckqualität wie gewohnt erstklassig, so dass das Lesevergnügen im Vergleich zu früheren Veröffentlichungen doch deutlich erhöht wurde.

Nun hat Basilisk eigentlich nur ein einziges Problem. Actionorientierte Storys haben meist nur rudimentäre Storys die von der Konzeption her auch auf einen Bierdeckel passen mögen. Es gibt ein Grundgerüst, wie auch hier, und alle Handlungselemente sind nur Aufhänger für die Action und die nächsten Zweikämpfe. Um die Nachfolge des Shoguns zu klären, müssen zwei verfeindete Ninja-Clans gegeneinander antreten und derjenige Clan von denen die letzten noch leben ist der Sieger. Das ist die Geschichte. Es gibt ein dramatisches Deckmäntelchen in dem die beiden Anführer des Clans ineinander verliebt sind. Also wird noch ein Hauch von Romeo und Julia eingebaut. Alle weiteren Elemente wie kleinere Pläne, Verrat und Intrigen, wenn man es denn überhaupt so nennen kann, dienen einzig als Pause für den nächsten Kampf zwischen zwei Ninjas. Spannend ist das durchaus, da die eine Gruppe lange einen Wissensvorsprung hatte gegenüber der anderen, aber die Hintergründe allen unklar waren. Hier kommt noch eine neue Dynamik hinzu, da einer der mächtigsten Kämpfer seine Anführerin begehrt und rücksichtslos sie zu einer Ehe zwingen will. Da fiebert der Leser noch mehr mit, da man sowieso schon gespannt ist ob der aufgezwungene Konflikt die beiden Verlobten entzweien kann. Nun wird das noch verschärft.

Allerdings sind die Charaktere meist einzig nur durch ihre interessanten Fertigkeiten schabloniert. Wirkliche Tiefe haben sie nicht. Sie wirken sympathisch einzig allein durch ihr Äußeres, aber einen Hintergrund und Eigenschaften haben eigentlich keine. So ist einer nur böse, aber warum und was er langfristig plant, bleibt unklar. Zudem rücken die spannenden Fertigkeiten die Handlung deutlich in den Fantasybereich. Auch die Monstrosität einiger Figuren die körperlich deformiert sind. Das ist spannender als wenn es nur einen Spezialisten beim Schwertkampf, einen begnadeten Bogenschützen oder einen starken Hünen gibt. So gewinnen die Kämpfe noch an Dynamik wenn versucht wird die Stärken gegeneinander auszuspielen. So ist es auch hier und die mächtigsten sind übrig, weswegen alles sehr spannend ist. Zudem ist die Action dramatisch und trotz aller Macht sind die Charaktere doch nur Spielbälle in dem größeren politischen Spiel.  Zudem sind sie in ihrer Egozentrik unfähig weiter zu blicken als auf das Unmittelbare. Die mangelnde Voraussicht führt dann zu ihrem Ende. So ist der dramatische Schluss eigentlich nur folgerichtig, kann aber doch überraschen, da man Happy Ends gewohnt ist. Zudem ist der Band sehr gut und dynamisch gezeichnet und kann Brutalität und Erotik gut vereinen. Ohne darin zu schwelgen und allzu plakativ zu werden. Fans von Mystery History Action Serien die auch vor Sex und Blut nicht zurückschrecken, ist dieser Band, und natürlich auch der erste, ein Pflichtkauf.


Fazit:
Ein Actiongewitter, welches sich gar nicht erst mit einer ausgefeilten Dramaturgie oder tiefen Charakterisierungen aufhält, sondern auf eine Mischung aus History und Fantasy sowie Gewalt und Sex setzt. Was durchaus Spaß macht.


Basilisk Master Edition 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Basilisk Master Edition 2

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Cross Cult

Preis:
€ 28

ISBN 10:
3959814690

ISBN 13:
978-3959814690

500 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Action satt
  • Sex und Gewalt was zu guilty pleasure führt
  • dynamische Zeichnungen
  • Fantasyelemente
Negativ aufgefallen
  • rudimentäre Story
  • Charaktere sind nur Schablonen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 14.02.2018
Kategorie: Basilisk
«« Die vorhergehende Rezension
Wonder Woman (Rebirth) 3: Die Wahrheit
Die nächste Rezension »»
Es war einmal …der Mensch 1: Die Urzeit
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.