SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.053 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Yoko Tsuno: TWO-IN-ONE

Geschichten:
Yoko Tsuno: TWO-IN-ONE (Le Trio De L'etrange/L'Orgue Du Diable)
Autor, Zeichner, Colorist: Roger Leloup, Übersetzung: Giesela Prüfer

Story:

Yoko Tsuno ist gebürtige Japanerin, lebt und arbeitet allerdings in Europa. Dort erlebt sie mit ihren Freunden Knut Knödel und Vic Video außergewöhnliche und fantastische Abenteuer. Diese bringen sie teilweise sogar ins All.



Meinung:

Carlsen Comics wird dieses Jahr 50 und feiert das, in dem es unter anderem von seinen bekanntesten Serien kleine Sammelbände herausbringt. Diese sammeln zwei Geschichten für einen kleinen Preis, perfekt für Neueinsteiger geeignet. Auch die Reihe "Yoko Tsuno" gehört zu den Serien, bei denen Geschichten gesammelt werden. Genauer gesagt sind es die ersten zwei Bände, "Unterirdische Begegnung" und "Die Orgel des Teufels". Erschaffen, geschrieben und gezeichnet wird die Reihe, die inzwischen 27 Bände umfasst, einzig und allein von dem Belgier Roger Leloup.

Doch wer ist Yoko Tsuno? Sie ist eine Japanerin, die sich mit Technik sehr gut auskennt. Es ist auch ihre technische Begabung, die ihr einen Job beim Fernsehen verschafft, wo sie mit ihren Kollegen Vic Video und Knut Knödel ein Trio bildet. In dem ersten Abenteuer, das in dem Band abgedruckt wurde, lernen sie die Vineaner kennen, eine außerirdische Rasse, die unterirdisch leben und sich unbemerkt von den Menschen eingerichtet haben. Doch der machthungrige Chef des Sicherheitsapparats will sie ausschalten, da sie seinen Machtergreifungsplänen im Weg steht.

Die zweite führt das Trio den Rhein entlang, wo Yuko die junge Ingrid rettet, die betäubt und über Bord eines Schiffes gestoßen wurde. Sie erzählt von ihrem Vater, der ermordet wurde und der an einer Orgel des Teufels arbeitete. Was an dieser Legende dran ist, wird Yoko schon sehr bald selber erfahren.

Die Geschichten, die in dieser Ausgabe abgedruckt werden, geben schon einen guten Vorgeschmack von dem, was die Reihe ausmacht. Nämlich eine starke, selbstbewusste Persönlichkeit, Respekt vor anderen Kulturen, eine enorme Liebe zum Detail und fantastische Abenteuer. In der Tat ist es vor allem die enorme thematische Vielfalt, die die Reihe so erfolgreich machte. Denn neben der Reise unter die Erde oder an andere Orte auf der Erde, ging es in späteren Abenteuern unter anderem auch ins All oder durch Raum und Zeit.

Allen Geschichten gleich blieb die hervorragende Charakterisierung der Figuren. Fast alle Charaktere, sogar die Antagonisten werden von Roger Leloup glaubwürdig dargestellt. Gleichzeitig achtet der Autor und Zeichner darauf, dass wirklich jede Figur zu ihrem Recht kommt. Yoko mag zwar die aktive Person sein, doch versucht Vic Video sie notfalls zu bremsen, derweil Knut Knödel eher für den Comedy Relief zuständig ist.

Was man in diesem Band so natürlich nicht sieht, ist die Tatsache, dass Roger Leloup Nebenfiguren eben nicht nur einmal verwendet, sondern man einige Charaktere durchaus mehrere Male in verschiedenen Ausgaben zu Gesicht bekommt. So wächst man quasi mit Charakteren wie Khany, Yokos vineanische Freundin auf und erlebt mit, was sie gemeinsam mit der Titelheldin erlebt.

Was man ebenfalls gut in dieser Ausgabe beobachten kann, ist der Wandlungsstil von Roger Leloup. Er fängt in einem typischen Semi-Funny-Stil an, wie man ihn auch aus anderen Reihen wie "Die Schlümpfe" oder "Spirou und Fantasio" her kennt. Doch schon im ersten Abenteuer wandelt sich der Zeichenstil, hin zu einem realistischen Stil. Die einzige Erinnerung an die Ursprünge ist dann im zweiten Abenteuer noch die Knollennase von Knut Knödel. Diese zeichnerische Entwicklung zieht sich übrigens im Laufe der Zeit weiter fort.

Ebenso kann man die Liebe zum Detail beobachten. Roger Leloup muss teilweise enorm recherchiert haben um selbst kleinste Details, wie verschiedene Wagen oder den Aufbau einer Orgel so realitätsgetreu wie möglich zu Papier zu bringen. Und auch bei den Vehikeln, deren Ursprung nicht die Realität ist, hat man das Gefühl, dass sie genauso, wie sie dargestellt werden, auch in der richtigen Welt funktionieren würden.

Genau deshalb und auch aus den anderen Gründen kann man diesen Band nur allen wärmstens ans Herz legen. Er ist ein "Klassiker" und ein "Splashhit".



Fazit:

Wer sich den "Yoko Tsuno Two in One"-Band zulegt, macht nichts falsch. Die Ausgabe sammelt die ersten zwei Bände der ursprünglichen Reihe und zeigt, wie gut Roger Leloups Werk ist. Die Charakterisierung ist erstklassig, ebenso die Spannung. Die Zeichnungen sind sehr detailliert und realistisch, so dass selbst die fantastischsten Vehikel auch in der normalen Welt existieren könnten.



Yoko Tsuno: TWO-IN-ONE - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Yoko Tsuno: TWO-IN-ONE

Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 9,99

ISBN 13:
978-3-551-71417-6

96 Seiten

Yoko Tsuno: TWO-IN-ONE bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Spannend geschrieben
  • Erstklassige Charakterisierungen
  • Detaillierte Illustrationen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 28.09.2017
Kategorie: Yoko Tsuno
«« Die vorhergehende Rezension
Voice or Noise 2
Die nächste Rezension »»
Ganz verschieden gleich 5
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.