SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.050 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Civil War II Sonderband 1

Geschichten:
Civil War II Sonderband 1 (Civil War II: Amazing Spider-Man 1-4, Civil War II: Choosing Sides 1 (II))
Autor: Christos Gage, Brandon Eason, Zeichner: Travel Foreman, Paul Davidson, Colorist: Rain Beredo, Andrew Crossley, Übersetzung: Michael Strittmaier

Story:

Die Visionen von Ulysses sind auch für Spider-Man von großer Bedeutung. Der bekannte Spinnerich will sie ausnutzen, um Gefahren zu erledigen, ehe sie akut werden. Doch was wäre, wenn diese Aktionen genau diese Bedrohung auslösen?



Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:

Bei größeren Events ist es üblich, dass neben der Hauptserie auch diverse Miniserien herausgebracht werden, die die Auswirkungen der Ereignisse des Events auf Seitenbereiche des Marvel Universums zeigen. Panini sammelt jetzt einige von diesen in der dreiteiligen "Civil War II Sonderband"-Reihe. Den Auftakt macht das Abenteuer von Spider-Man, die von Christos Gage geschrieben und von Travel Foreman gezeichnet wurde.

Peter Parker ist seit einiger Zeit Chef seines eigenen Riesenunternehmens. Mit dem Geld, das er verdient, versucht er für die Menschheit Gutes zu tun, und zwar auch als Spider-Man. Eines Tages darf er mit Ulysses zusammenarbeiten. Gemeinsam ergeben die beiden ein unschlagbares Team und halten Bedrohungen auf, ehe sie akut werden. Doch dann erhält der junge Inhuman eine Vision von einem neuen Superschurken, der bereits Teil von Parker Industries ist. Es stellt sich allerdings die Frage, ob er wirklich schon böse geworden ist, oder ob dies erst auf Grund gewisser Ereignisse, die von Spider-Man und Ulysess losgetreten wurden, wird.

"Civil War II: Spider-Man" stellt im Laufe der Geschichte eine Frage, die man bei der Hauptserie bislang vermisst hat: Geschehen bestimmte Ereignisse eben erst, weil Ulysses die Vision hatte? Denn die Serie bringt in diesen Aspekt eine wichtige Differenzierung rein. Man lernt Visionen kennen, die trotz Ulysses passieren. Und eben solche, die wegen ihm stattfinden.

Es ist ím Grunde genommen eine tragische Geschichte, die hier erzählt wird. Eine, in der der neue Superschurke Clash entsteht, eben weil auf Grund seiner kriminellen Vorgeschichte, er unter einem Generalverdacht steht. Und die Tatsache, dass er von Spider-Man und Ulysses ständig gestalkt wird, macht die Sache nicht besser.

So sind die Sympathien in dieser Story auf allen Seiten verteilt. Man fühlt mit Spider-Man, der schwer mit der Erkenntnis zu kämpfen hat, dass die Entstehung dieses Schurkens wohl seine Schuld ist. Und man fühlt auch mit Clash, der mit vielen Enttäuschungen zu kämpfen hat und auf Grund der Paranoia von Spider-Man, der eben voll auf die Visionen von Ulysses vertraut, dazu getrieben wird, den Pfad eines Schurkens einzuschlagen.

Gleichzeitig gibt es doch noch einen weiteren Superschurken, den Robot Master. In seinem Fall handelt es sich um einen richtigen Schurken, der opportunistisch Clashs Werdegang zum Schurken für seine eigene Zwecke ausnutzen. Die Charakterisierung passt perfekt und er sorgt dafür, dass die Story weiter am Fließen bleibt, als die Ereignisse eskalieren.

Was man bei dieser Story anmerken muss, ist, dass Christos Gage es besser als Brian Michael Bendis schafft, aus dem Grundprinzip des Crossovers etwas zu machen. Die Charakterisierung stimmt und wird eben nicht übers Knie gebrochen, damit bestimmte Sachen geschehen können. Weshalb auch Ulysses selbst am meisten von dieser Serie profitiert, da er hier viele Möglichkeiten erhält, mal etwas anderes zu sein, als ein wandelndes Plot-Device.

Auch die Illustrationen von Travel Foreman passen zu der Story. Oberflächlich wirken sie ruhig und schon fast glatt. Doch wann immer die Story es verlangt, bricht der Autor diesen Zeichenstil auf. Dann wird der Stil skizzenhafter, rauer, passend zu den jeweiligen Emotionen, die auf der Seite zu sehen sind.

Des Weiteren wurde hier auch eine Story aus "Civil War II: Choosing Sides 1" abgedruckt. Es handelt sich um eine Night Thrasher-Geschichte, die von Brandon Easton geschrieben und von Paul Davidson illustriert wurde. Die Geschichte findet direkt zu Beginn des zweiten Civil Wars statt und handelt davon, dass der Superheld Parallelen zwischen dem ersten und zweiten Ereignis zieht. Schließlich war er einer der auslösenden Faktoren damals, als er und einige junge Superhelden den Schurken Nitro dazu brachten, mitten in einer friedlichen Siedlung zu explodieren und dabei alle in seiner Umgebung mitzunehmen.

Wer jetzt irritiert ist, wieso Night Thrasher am Leben ist? Das hat er der Serie "Contest of Champions" zu verdanken, wo er wieder ins Reich der Lebenden zurück gebracht wurde und am Ende erneut auf die Erde gebracht wurde.

Die vorliegende Story überzeugt vor allem durch die Charakterisierung. Man erlebt einen nachdenklich Night Thrasher, der trotz allem als Held aktiv ist. Es ist interessant, seine eigenen Gedanken mitzuerleben. Etwa wenn er sich mental über Iron Man aufregt!

Der erste Sonderband ist auf jeden Fall ein "Klassiker" und ein "Splashhit".



Fazit:

Der erste "Civil War II: Sonderband" ist besser als die Hauptserie. Die erste Geschichte "Civil War II: Spider-Man" überzeugt durch eine differenzierte Darstellung von Ulysses und den Auswirkungen seiner Taten. Hier gefällt auch die Tatsache, dass der Charakter Clash sehr gut dargestellt wird und seine Motivation, sein Werdegang glaubwürdig rübergebracht wird. Hier wird nicht mit dem Vorschlaghammer gearbeitet. Auch die Illustrationen von von Travel Foreman sind großartig geworden.

Die zweite Geschichte handelt von Night Thrasher, der Parallelen zwischen dem Ersten und Zweiten Civil War zieht. Eine eindrückliche und beeindruckende Geschichte.



Civil War II Sonderband 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Civil War II Sonderband 1

Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Panini

Preis:
€ 12,99

100 Seiten

Civil War II Sonderband 1 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Fantastischer Tie-In zum Civil War II-Crossover
  • Eindrucksvolle Spider-Man Geschichte
  • Night Thrasher zieht Parallelen zwischen beiden Civil Wars
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 23.08.2017
Kategorie: Civil War II
«« Die vorhergehende Rezension
Assassins Creed Templars 1: Black Cross
Die nächste Rezension »»
Lady Mechanika 1: Das Geheimnis der mechanischen Leiche
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.