SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.135 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Ice Age Chronicle of The Earth 2: Das Ende der Eiszeit

Geschichten:
Ice Age Chronicle of The Earth 2: Das Ende der Eiszeit
Autor und Zeichner:
Jiro Tanaguchi

Story:
Takeru hat das Kommando über die Mine Tarka auf der Insel Nunatak im Ewigen Eis übernommen, nachdem sein Vater, der ihn nie richtig anerkannte, durch eine Explosion starb. Als neuer Boss muss er sich nun bewähren, vor allem als der Notstand ausbricht, weil die Versorgung gekappt wurde.

Damit seine Leute nicht verhungern macht er sich zusammen mit einer ausgewählten Gruppe auf die für sie zuständige Versorgungsbasis II, Earliss zu erreichen. Als sie dort ankommen, erleben sie eine Überraschung, denn der Stützpunkt ist bis auf einen betrunkenen Piloten völlig verlassen und der hat auch noch eine Botschaft für sie.

Die Erde ist im Begriff sich zu verändern, denn die Eiszeit, die sie bisher im Griff gehalten hat, schwindet mehr und mehr. Die Natur, bisher im Frostzustand, beginnt wieder zu leben und erobert sich die Welt Stück um Stück zurück – wie heftig und intensiv, das bekommen nun Takeru und die anderen mehr als schmerzhaft zu spüren.



Meinung:
Ice Age Chronicle of The Earth ist eines der Frühwerke von Jiro Tanigucho Es stammt aus dem Jahr 1988, zeigt aber sehr deutlich, dass dieser sich schon immer für bestimmte Themen interessiert hat: Wie kommen Menschen in Extremsituationen zurecht, lernen sie die neuen Gegebenheiten zu meistern?

Die bereits durch die Reise ausgedünnte Gruppe um Takeru hat gemerkt, dass der neue Chef trotz seiner Jugend doch nicht so schlecht ist, und steht deshalb zu ihm, egal, was er für Entscheidungen trifft. Der junge Held folgt unterdessen seinem Gespür, auch wenn er sich noch oft unsicher ist.

Auch sein Erbe scheint eine gewisse Rolle zu spielen, das wird immer wieder angedeutet, aber auch nicht explizit verraten. Statdessen steht der Überlebenskampf im Mittelpunkt, denn die wieder erwachte Natur hat es in sich, lässt keinen Zweifel daran, dass sie zurückschlägt und dabei den Menschen zwingt, sich anzupassen oder unter zu gehen.

In dramatischen Bildern und Actionsequenzen wird das in Szene gesetzt. Takeru verliert mehr als einen Gefährten und folgt schließlich seiner Bestimmung. Dramatisch und Episch kommt es zu einem Showdown, doch wer wird der Sieger sein?

Und genau das ist der Knackpunkt, denn während sich die Reise durch die veränderte Welt – nun wollen die Helden auch noch sehen, wie es in der Stadt Abyss aussieht – noch sehr spannend liest und exzellent gezeichnet ist, lässt das Ende doch mehr oder weniger zu wünschen übrig, ergeht sich nur noch in kryptischen Andeutungen, die nicht wirklich verraten, was gerade passiert.

Man hat das Gefühl, mitten in der Handlung sitzen gelassen zu werden, da man weder eine Antwort darauf bekommt, was nun eigentlich die Natur veranlasst hat, so aggressiv zu werden, noch welches Schicksal die Menschen auf Nunatak ereilt. Wenn das wirklich der Abschlussband ist, so endet er mit einem mehr als unbefriedigenden Cliffhanger.



Fazit:
Ice Age Chronicle of The Earth 2: Das Ende der Eiszeit, soll ein Abschlussband sein, liest sich aber eher wie der Mittelteil einer viel längeren Geschichte. Neben einer sehr actionreichen Handlung, in der es auch um das Überleben in einer unvertrauten Umgebung geht, nimmt der Mystizismus zum Ende hin überhand und hinterlässt den Leser unzufrieden zurück , das er anstelle von Antworten nur kryptische Andeutungen erhält, die auch noch in einem Cliffhanger gipfeln. Die Geschichte hat gute Ansätze – aber eines der guten Werke von Taniguchi ist dies nicht.

 Ice Age Chronicle of The Earth 2: Das Ende der Eiszeit - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Ice Age Chronicle of The Earth 2: Das Ende der Eiszeit

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Schreiber und Leser

Preis:
€ 16.95

ISBN 13:
978-3946337201

312 Seiten

 Ice Age Chronicle of The Earth 2: Das Ende der Eiszeit bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Und spannendes und glaubwürdige Abenteuer ums Überleben
  • Atmosphärisch-detailreiche Zeichnungen
Negativ aufgefallen
  • Ein mehr als unbefriedigendes Ende aus kryptischen Andeutungen mit Cliffhanger
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 28.08.2017
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Civil War II Sonderband 2: Krieg der Götter
Die nächste Rezension »»
Civil War II Sonderband 3: X-Men
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.