SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 13.900 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Gaston von Franquin - Gratis Comic Tag 2017

Geschichten:
Gaston - Ausgewählte Sketche
Autor und Zeichner: Franquin

Story:
Gaston arbeitet als Bürobote im Carlsen Verlag - wenn er denn mal arbeitet. Meistens schraubt er an der nächsten "genialen" Erfindung, widmet sich seinen diversen Haustieren oder sorgt sonstwie für Chaos.

Meinung:
In diesem Jahr wird die Comic-Abteilung von Carlsen fünfzig Jahre alt, und der wohl bekannteste Bürobote der Welt kann auf volle sechs Jahrzehnte zurückblicken. Was liegt also näher, als Gaston einen Auftritt am Gratis Comic Tag zu geben?

Gastons heißt mit Nachnamen Lagaffe, und das ist Programm: « la gaffe » heißt im Französischen so viel wie "der Ausrutscher" oder "das Missgeschick", und ein solches gibt es in eigentlich jedem der kleinen Sketche. Auf jeweils einer halben oder ganzen Seite sorgt Gaston dafür, dass etwas in die Hose oder zu Bruch geht. Das ist meistens ziemlich witzig, auch wenn man dem Humor gelegentlich das Alter der Serie anmerkt.

Beispielsweise schlagen die Opfer von Gastons Aktionen schon mal mit (cartoonhaft überzeichneter und dadurch abgemilderter) Gewalt zurück. Oder sein Chef und "Chef-Leidtragender" in den ersten Geschichten, Fantasio, bestellt einen Tiermaler, der ein Portrait von Gaston malen soll. Bei solchen Gags runzeln heutige Leser schon mal die Stirn. Aber insgesamt ist "Gaston" einfach witzig. Man könnte ihn mit den Comic-Kollegen Clever & Smart vergleichen, die auch von einer Katastrophe in die nächste stolpern. Gaston ist aber im Vergleich deutlich weniger holzhammerartig angelegt als das Agenten-Duo.

Erschaffen wurde Gaston von André Franquin (u. a. "Spirou und Fantasio", "Schwarze Gedanken" oder "Marsupilami") als Statist und Lückenfüller im Magazin "Spirou". Nach und nach wurden seine Auftritte größer, bis er eine eigene Serie erhielt. Im Original arbeitet er im realen Verlag Dupuis, in der deutschen Übersetzung entsprechend zunächst im Kauka-Verlag und seit Anfang der 1980er im Carlsen-Verlag. Aktuell treibt der Chaotiker in 19 Bänden sein Unwesen, und es gibt den "Ganzen Gaston" auf einmal im Schuber. Seit 2014 liegen die Rechte an der Figur in Belgien wieder beim Verlag Dupuis, und Gaston kann sein Unwesen in neuen Comics treiben.

"Gaston" ist sicher keine Serie, die demonstriert, was Comics auch sein können. Dafür gibt es beim Gratis Comic Tag andere Kandidaten. Der Bürobote bedient eher die klassische "Lustige Geschichten"-Abteilung. Aber das ist, Klischee hin oder her, eben auch ein Teil dessen, was Comics sind. Und wer schon immer mal wissen wollte, wer der Typ ist, der sich mit Hammer und Meißel versehentlich durch die Berliner Mauer gekloppt hat (auf einem Bild in der East Side Gallery von 1991), hat hier die Gelegenheit ihn kennenzulernen.

Fazit:
Wenn etwas schiefgehen kann, wird es schiefgehen. Und wenn es eigentlich nicht schiefgehen kann, dann auch. Jedenfalls wenn Gaston in der Nähe ist. Der wohl berühmteste Bürobote der Welt stolpert von einem folgenreichen Missgeschick ins nächste. Das ist ziemlich witzig, auch wenn man manchem Gag das Alter der Serie (dieses Jahr feiert Gaston seinen Sechzigsten) anmerkt. Die Serie ist einer der Klassiker in der "Lustige Geschichten"-Sparte, und eine sichere Bank am Gratis Comic Tag. Wenn man wissen will, was Comics außerdem auch können, kann man ja zusätzlich eines der weiteren Hefte mitnehmen, Auswahl gibt es genug.

Gaston von Franquin - Gratis Comic Tag 2017 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Gaston von Franquin - Gratis Comic Tag 2017

Autor der Besprechung:
Henning Kockerbeck

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 0,00

32 Seiten

Gaston von Franquin - Gratis Comic Tag 2017 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Einer der Klassiker der Lustige-Geschichten-Sparte
Negativ aufgefallen
  • Einigen Gags merkt man mittlerweile doch ihr Alter an
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 10.05.2017
Kategorie: Gratis Comic Tag 2017
«« Die vorhergehende Rezension
Sherlock – Gratis Comic Tag 2017
Die nächste Rezension »»
Djinn 1: Die Favoritin - Gratis Comic Tag 2017
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.