SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.063 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Die Kinder des Prometheus 2: Die Missratenen

Geschichten:
Die Kinder des Prometheus 2: Die Missratenen
Autor: Herzet, Henscher, Zeichner: Rafa Sandoval, Inker: Jordi Tarragona Garcia, Colorist: David Garcia Cruz


Story:
An der griechischen Küste wird die enthauptete Leiche von Poseidon gefunden. Natürlich ahnen die ermittelnden Beamten nicht, dass es sich bei dem Toten um einen Gott handelt, sondern verfolgen zunächst eine Spur die zu einer rechtspopulistischen Partei führt. In den USA kommt es zeitgleich zu einem Massaker und auch diese Spur führt zu einem Gott von dem natürlich der Detective nichts ahnt.


Meinung:
Die Serie Die Kinder des Prometheus lebt hauptsächlich von der interessante Grundidee. Wobei  die auch eng mit der Story verwoben ist. Ein Mann hat den griechischen Göttern des Olymps Rache geschworen und hat schon mehrere von ihnen im Laufe der Jahrhunderte ermordet. Selbst der Versuch der Götter mit dem Atombombenabwurf auf Nagasaki ihren Feind auszuschalten ist fehlgeschlagen. Dieser Rachefeldzug hat die Götter gezwungen den Sitz auf dem Berg zu verlassen und sich ein Leben unter den Menschen zu suchen. Hier sind einige schöne Ideen zu finden, wenn die Götter Jobs nachgehen die ihrem Wesen nach entsprechen. Was natürlich eine schöne Allegorie darüber ist, wie die Charakteristika in einer heutigen Gesellschaft zu finden wären. So sind die Heroen von einst, wie Odysseus, heute als Söldner tätig und damit liegt ihnen auch eine neue Wertung zu Grunde die sich aus veränderten Moralvorstellungen ergeben. Und Zeus, der Chef der Götter, ist nun ein Vorstandsvorsitzender und delegiert und lenkt so weiterhin die Geschicke. Die antiken Götter waren schon immer Personifizierungen nicht nur von Naturerscheinungen, sondern spiegelten immer auch bestimmte Charaktereigenheiten und Fähigkeiten wieder.

So interessant und intelligent und teilweise auch ironisch das ist: eine Geschichte an sich kann das kaum tragen. Wenn es eine Komödie wäre schon, hier liegt aber eine recht simple Rachestory zu Grunde und es wäre schnell langweilig wenn pro Band ein neuer Gott aufgestöbert und eliminiert wird. Doch zum Glück wird die Grundidee hier nicht plattgewalzt und man erschöpft sich nicht in Wiederholungen, sondern die recht simple Rachestory wird hier noch erweitert.

Das ist schon mal eine positive Überraschung. Denn es werden Ermittler aus zwei verschiedenen Ländern eingeführt. Die eine in Griechenland weil sie die Leiche von Poseidon findet und somit auf die Spur der Ereignisse kommt. Ein Detective aus den USA hingegen wird Zeuge eines Massakers in einem Krankenhaus und erfährt, dass ein prominenter Mann bedroht wird. Natürlich ahnt er nicht, dass dieser Prominenter ein griechischer Gott ist. Obwohl der Leser weiß, was die Hintergründe sind, eben weil er die Grundstory kennt, und so den Ermittlern gegenüber einen Wissensvorsprung besitzt wird dieser hinzugefügte Krimiaspekt durchaus spannend. Auch erdet dieser Aspekt diese Geschichte und verleiht ihr einen größeren realistischen Anspruch und entfernt sich etwas von der Fantasy was den Genremix glaubhafter macht. Überraschenderweise werden durch den Aspekt auch noch einige Rätsel aufgegeben.

Vielleicht ist die Geschichte doch nicht so simpel wie gedacht. Zudem werden hier noch politische Aspekte eingefügt und die gegenwärtige politische Lage Griechenlands berücksichtigt als auch die rechtspopulistischen Strömungen in Europa. Generell gesehen bleibt es also spannend und weiterhin interessant. Teilweise ist das Geschehen auch recht blutig ausgefallen.


Fazit:
Der Grundidee werden noch zusätzliche Aspekte abgewonnen, welche die Lektüre sehr spannend macht. Aktuelle politische Bezüge geben dem Ganzen eine zusätzliche Note.


Die Kinder des Prometheus 2: Die Missratenen - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Die Kinder des Prometheus 2: Die Missratenen

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 14,99

ISBN 10:
3957988101

ISBN 13:
978-3957988102

48 Seiten

Die Kinder des Prometheus 2: Die Missratenen bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Grundidee
  • politische Bezüge
  • Spannung und Action
  • dynamische Zeichnungen
  • zusätzlicher Krimiaspekt
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
4
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 14.04.2017
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Daredevil / Punisher: Der siebte Kreis
Die nächste Rezension »»
Nach der Schule: Liebe 5
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.