SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 13.425 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Wolverine 2: Eine schrecklich nette Familie

Geschichten:
Wolverine 2: Eine schrecklich nette Familie (All-New Wolverine 7-9,  All-New Wolverine Annual 1)
Autor: Tom Taylor, Zeichner / Inker: Marcio Takara, Colorist: Jordan Boyd, Mat Lopes


Story:
Laura Kinney hat eigentlich schon Probleme genug. Doch nun ist Gabby, ihr einzig verbliebener Klon, bei ihr eingezogen und auch ein echter Vielfraß findet hier sein neues Zuhause. Laura wird als Wolverine von Squirrel Girl gedrängt ein verschwundenes Eichhörnchen zu suchen und bekommt es sogar mit einem verliebten Drachen zu tun. Doch die größte Herausforderung ist die Begegnung mit einem alten Mann namens Logan.


Meinung:
Der zweite Band von Wolverine ist eine wohltuende Überraschung. Im ersten Teil überwog noch der dramatische Aspekt indem sich Laura als neue Namensträgerin von Wolverine ihren Klonen gegenübersah und diese eine Art Spiegel zu ihr bildeten. Da überwog die Action und Laura sah, abgesehen von einer der drei Frauen, deren Untergang und es war als ob ein Teil von ihr sterben würde. Dennoch stand die Action im Vordergrund und man betrat noch Pfade die man von Logan als Wolverine kannte. Das machte es nicht schlecht, aber es fehlte noch ein bisschen die Eigenständigkeit.

Die Fortsetzung der Reihe setzt an den letzten Geschehnissen an und Gabby, die letzte Überlebende der weiblichen Klons, lebt nun bei Laura die eh schon ihre Probleme hat. Schließlich sucht sie noch ihren Weg, um die Rolle als Wolverine auszufüllen und will nicht als reine weibliche Kopie von Logan gelten. Eine interessante Parallele zu der Comicserie an sich und eine schöne Metaebene. Laura fühlt sich als Vorbild wenig geeignet. Schließlich mangelte es ihr an einer Familie und der einzige der dieser Funktion nahe kam, war Logan der sie aber alleine ließ. Überhaupt ist hier das zentrale Thema, das sich als ein roter Faden durch den ganzen Band zieht, die Ersatzfamilie. Beziehungsweise geht es um Vaterfiguren die nicht immer sonderlich funktionieren. Laura fürchtet sich vor der Aufgabe, geht sie aber schließlich ein, um diesen Kreis zu durchbrechen und Gabby nicht denselben Herausforderungen auszuliefern. Natürlich wird das für Laura heikel als sie schließlich dem alten Mann Logan aus der Zukunft begegnet, da nun die seelischen Verwundungen wieder aufzubrechen drohen und sie den Tod von Wolverine noch nicht verwunden hat.

Auch wenn das jetzt alles hoch dramatisch klingt, so liegt hier doch eine Kombination aus bewegenden, dramatischen Szenen mit Action und Humor vor. Was wunderbar gelungen ist und man so nicht vermutet hätte. Gerade das der Humor hier eine zentrale Bedeutung erfährt ist die größte positive Überraschung.  Die Dramatik resultiert natürlich aus den verschiedenen Elternersatzfiguren und die vermeintlichen Väter, wenn man denn auch Mentoren unterschiedlicher Couleur dazu zählt. Diese Situationen führen auch zu der Action. Aber es ist eine schöne ironische Milderung wenn Wolverine ein Team-Up mit Squirrel Girl bildet, um einen verschwundenen Familienvater zu suchen. Nur ist dieser eben ein Eichhörnchen. Mal abgesehen davon, dass hier auch noch ein verliebter Drache auftaucht, der gerne eine Familie gründen will. So ist es doch der Humor welcher den Band prägt und unvergesslich werden lässt. Der Dialogwitz ist herausragend und auch die Zeichnungen tragen ihren Teil dazu bei ohne jemals Slapstick zu präsentieren. Aber es ist manchmal ein kleiner Blick, eine hochgezogene Augenbraue oder eine rausgestreckte Zunge und das Timing welches hervorragend funktioniert. Viele Gaststars geben zudem eine spannende Konstellation ab und bekommen eine große Schippe Ironie ab. Etwa wenn Iron Man die Andeutung fallen lässt das er sich mal in seiner Rüstung übergeben hat. Am Ende bekommt der Leser dann noch eine Situation welche weniger ein klassischer Cliffhanger ist, sondern eher eine Konstellation welche künftige Dramatik verspricht und man kann es kaum erwarten weiter zu lesen.


Fazit:
Wunderbar. Neben der Action und der Dramatik ist diese Ausgabe auch sehr witzig geworden und bietet gute Unterhaltung von der ersten bis zur letzten Seite.

Wolverine 2: Eine schrecklich nette Familie - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Wolverine 2: Eine schrecklich nette Familie

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 12,99

ISBN 10:
3957988381

ISBN 13:
978-3957988386

96 Seiten

Wolverine 2: Eine schrecklich nette Familie bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Witz
  • roter Faden der Ersatzfamilie
  • Gaststars
  • Action und Spannung
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 18.03.2017
Kategorie: Wolverine
«« Die vorhergehende Rezension
Der Henker Band 1: Göttliche Gerechtigkeit?
Die nächste Rezension »»
Final Fantasy - Type-0 Band 4: Der Krieger mit dem Eisschwert
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.