SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.182 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Catwoman 9: Auf der Flucht

Geschichten:
Catwoman 9: Auf der Flucht (Catwoman 47-52)
Autor: Frank Tieri, Zeichner / Inker: Inaki Miranda, Geraldo Borges, Dan Panosian, Alex Konat, Jay Leisten, Steve Pugh, Elia Bonetti, Giuseppe Cafaro, Pop Mhan, Colorist: Eva de la Cruz, Blond, Beth Sotelo, John Starr


Story:
Selina Kyle hat ihren Posten als Mafiachefin aufgegeben und ist nach New York gegangen. Dort streift sie wieder als Catwoman umher und hat ihre Laufbahn als Diebin erneut aufgenommen. Als sie beauftragt wird, einen wertvollen Diamanten zu stehlen und der Coup gelingt, wird allerdings ein Kopfgeld auf sie ausgesetzt. Stetig auf der Flucht führt sie die Suche nach dem Auftraggeber zurück nach Gotham und zu alten Feinden.


Meinung:
Mit dem neunten Band geht nun die Serie um Catwoman zu Ende. In der Tat, neun Leben hat eine Katze und vielleicht ist das ja der Grund für ein Ende der Reihe. Inhaltlich gibt es jedenfalls keinen zwingenden Grund. Schließlich waren alle Bände lohnenswert. Gut, nach dem sensationellen Auftakt gab es einige schwächere Beiträge. So konnten die letzten Ausgaben, die inhaltlich zu dem Event Batman Eternal gehörten, nicht komplett überzeugen. Vor allem das Ende der Storyline, jedenfalls was Selina Kyle betrifft, konnte die hohen Erwartungen nicht erfüllen und fiel deutlich gegenüber dem Beginn ab.

Jedenfalls setzt der neue und letzte Band genau da ein, wo die Storyline aufgehört hat. Selina hat Gotham verlassen und die Führung der Mafiafamilie jemand anderem überlassen. Für sie heißt es zurück zu den Wurzeln, streift wieder das Kostüm über und begeht ihre Diebstähle. Nicht nur deswegen ist dieser Band zum Weinen. Er vereint nämlich alle Stärken der Serie und verdeutlicht wieder, mit welchem Elan, Raffinesse und eleganten Storys die Serie gestartet war. Es ist immer wieder schön, dass zum Abschluss noch einmal Akzente gesetzt werden.

Dabei begnügt man sich nicht mit einer reinen Actionstory. Welche übrigens zeichnerisch sehr gut umgesetzt ist. Wenn die Figuren während eines Kampfes oder auf der Flucht in Bewegung sind, werden auch die Panelanordnungen und die Grenzen aufgelöst, so dass alles im Fluss ist und somit sehr dynamisch wirkt. Manchmal macht das die Übersicht aber auch etwas schwer. Wenn es um Dialogszenen geht, sind aber wieder rigidere Strukturen da und verdeutlichen die Ruhe in den Momenten. Was sich wunderbar ergänzt.

Abseits von den Zeichnungen, welche Catwoman auch wieder sehr erotisch wirken lassen, ist es der Krimiplot der hier überzeugt und nicht eine reine Actionstory liefert. Catwoman soll einen Diamanten stehlen. Als dieser Coup geglückt ist, wird allerdings ein Kopfgeld auf sie aufgesetzt. Fortan muss sie auch vor alten Verbündeten fliehen und schnell herausfinden wer dahinter steckt, um dem Kopfgeld zu entgehen. Hier wird die Action nahtlos mit der Krimihandlung verknüpft und es kommen noch so einige Gaststars vorbei. Aber die Story bringt auch eine persönliche Dramatik mit sich. Deswegen fällt die Geschichte auch recht düster aus und es gelingt dabei das Kunststück, dass man wirklich um Catwoman bangen muss. Dezent werden immer wieder Hinweise auf die Historie der Figur gestreut. Nicht nur was ehemalige Partner und Freunde betreffen, sondern gerade in den Zeichnungen und manchmal im Text kann man sehr dezente Hinweise finden. Etwa auf das Abenteuer in Rom. Andere Zitate wie etwa die Maske aus Alan Moores Meilenstein V wie Vendetta sind da offensichtlicher eine Huldigung der Autoren. Gerade dieser Verweis auf die lange Geschichte der Figur und wie sie nun zurück geführt wird zu dem Kern dessen, was sie ausmacht, führt dazu, dass man gerne mehr lesen möchte. Schade, dass die Reihe nun eingestellt wird, denn diese tolle Ausgabe macht durchaus Lust auf mehr.


Fazit:
Die Finalausgabe führt die Serie wieder zu den alten Stärken zurück und lässt den Abschied umso härter ausfallen. Hier ist alles vorhanden, was gerade den Beginn der Reihe so stark machte. 

Catwoman 9: Auf der Flucht - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Catwoman 9: Auf der Flucht

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16,99

ISBN 10:
3741600210

ISBN 13:
978-3741600210

148 Seiten

Catwoman 9: Auf der Flucht bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Action und Spannung
  • Dramatik
  • dynamische Zeichnungen
  • viele Gaststars
  • Referenzen an die Historie der Figur
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 23.11.2016
Kategorie: Catwoman
«« Die vorhergehende Rezension
Monster Hunter Flash Hunter 10
Die nächste Rezension »»
Willkommen im (Ero) Manga-Club
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.