SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.184 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Iron Man 1

Geschichten:

Iron Man 1 (Invincible Iron Man (2015) 1- 2)
Autor: Brian Michael Bendis, Zeichner: David Marquez, Colorist: Justin Ponsor, ÜBersetzung: Alexander Rösch 



Story:

Mit einer neuer Rüstung will Tony Stark beweisen, dass er immer noch seiner Zeit voraus ist. Doch kann diese ihm dabei helfen, wenn es darum geht, gegen Madame Masque anzutreten? Und was will Victor von Doom von ihm?



Meinung:

Es ist etwas überraschend. Aber obwohl Brian Michael Bendis schon so lange für Marvel geschrieben hat, gibt es immer noch Helden, für die er nicht direkt Abenteuer zu Papier brachte. Dazu gehörte auch "Iron Man", dessen Abenteuer er jetzt, nach "Secret Wars" übernahm. Dabei steht ihm mit David Marquez ein Künstler zur Seite, mit dem er bereits früher zusammengearbeitet hat. Nämlich bei der Serie "Ultimate Comics Spider-Man".

Acht Monate sind seit "Secret Wars" vergangen. Und während dieser Zeit hat sich Tony Stark die ganze Zeit in seiner Werkstatt eingeschlossen und an seiner neuen Rüstung gearbeitet. Sie soll seinen Ruf als führendes Genie wieder herstellen. Doch dann wird sein Genie herausgefordert. Denn Madame Masque ist wieder aktiv. Und sie scheint es auf etwas abgesehen zu haben, das Victor von Doom besitzt. Der sich anscheinend geändert hat. Doch was ist da dran?

So viel sei jetzt schon gesagt: Brian Michael Bendis Arbeit an "Iron Man" hat dazu geführt, dass der Golden Avenger in Sachen Verkaufszahlen ein Riesenerfolg war. Was auch dazu führte, dass er zum ersten Mal eine eigene zweite Serie erhielt, mit dem Namen "International Iron Man". Ebenso wurden dem Spitzenautoren im Laufe der Serie neben David Marquez mit Mike Deodato jr. und Alex Maleev noch zwei weitere Künstler beiseite gestellt, die seine Geschichten illustrieren konnten. Und so viel sei gespoilert: Die kommenden Ausgaben werden viele Überraschungen bieten.

Wobei man vorab sagen muss, das Brian Michael Bendis wieder seinem Ruf gerecht wird, ein Autor zu sein, der sehr selektiv mit der Continuity umgeht. So ignoriert er komplett die Ereignisse aus der "Super Iron Man"-Serie, die hierzulande in "Iron Man / Thor" herausgekommen sind. Das ist natürlich schade, da es schon einen interessiert hätte, wie es dazu gekommen ist, dass Tony Stark wieder der Alte wurde.

Doch am Ende ist dies auch egal. Denn die Story zieht einen quasi von Beginn an in ihren Bann. Bereits auf der ersten Seite deutet der Autor vieles an, was wohl später von Belang sein wird. Wie zum Beispiel die Tatsache, dass Tony Stark zum ersten Mal quasi herausgefordert wird, da eine Collegestudentin seine Technologie entschlüsselt hat. Oder, dass er immer noch damit zu arbeiten hat, das Howard und Maria Stark nicht seine wahren Eltern sind. (Ein Plot der von Kieron Gillen in der 2013er Iron Man-Serie eingeführt worden ist)

All dies trägt dazu bei, dass Tony Stark sehr gut charakterisiert wird. Was sich durch die Serie wie ein roter Faden zieht. Dies ist der Iron Man, wie man ihn kennt. Ein erstklassiger Ingenieur und Erfinder, der gleichzeitig sich auch zu intelligenten Frauen hingezogen fühlt, wie zum Beispiel Dr. Amera Perera.

Doch natürlich hat er auch eine Vergangenheit. Und die holt ihn in Form von Madame Masque ein, einer langjährigen Feindin von ihm, die ihr Gesicht hinter einer Maske versteckt, weil es lange Zeit entstellt war. Es ist nicht ganz klar, was genau ihr Plan ist. Aber es wird deutlich, dass sie bereit ist, dafür über Leichen zu gehen. Man ist in jedem Fall interessiert, was da genau los ist und wie sich das weiterentwickeln wird.

Und dann ist da noch Victor von Doom. "Secret Wars" endete damit, dass man einen geheilten Doom sah, dessen Gesicht keine Narben mehr hatte. Anscheinend trifft die Heilung auch auf die Persönlichkeit, denn er gibt sich freundlich und zuvorkommend, was einen natürlich misstrauisch macht. Schließlich hat er oft genug bewiesen, dass er immer einen Plan im Ärmel hatte, der für die Helden nichts Gutes bedeutet.

Brian Michael Bendis nutzt dieses Misstrauen perfekt aus. Er spielt quasi mit der Erwartungshaltung des Lesers, der nicht weiß, woran er ist. Denn einerseits hilft Doom Tony Stark. Aber andererseits gibt er nicht alles Preis. Man darf gespannt sein, was sich da noch alles entwickeln wird.

Die neue Rüstung von Tony Stark ist eine Augenweide. Sie ist wohl mit die schlankeste, die er jemals konstruiert hatte. Und ihre neuen Möglichkeiten, ihre Anpassungsfähigkeit, wird auch sehr gut in den Comics eingesetzt.

Was die Illustrationen von David Marquez angeht? Die sind ebenfalls nicht schlecht. Der Künstler zeichnet sehr detailliert und mit einem Auge fürs Detail. Allein schon die Maske von Madame Masque sieht hervorragend aus.

Das Debüt von Brian Michael Bendis "Iron Man" ist hervorragend. Es ist ein "Klassiker" und ein "Splashhit".



Fazit:

Brian Michael Bendis ist da. Und gemeinsam mit David Marquez präsentiert er eine fantastische erste Ausgabe, die viel interessanten Stoff bietet. Vor allem was mit Madam Masque und Victor von Doom los ist, fesselt das Interesse des Lesers. Die neue Rüstung von Tony Stark sieht fantastisch aus und David Marquez Illustrationen glänzen mit einem Auge fürs Detail.



Iron Man 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Iron Man 1

Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Panini

Preis:
€ 4,99

68 Seiten

Iron Man 1 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Was hat Madame Masque vor?
  • Was ist mit Victor von Doom los?
  • Ein Tony Stark, der wieder der alte ist.
  • Zeichnungen von David Marquez
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 04.11.2016
Kategorie: Iron Man
«« Die vorhergehende Rezension
Rutta und Kodama 3
Die nächste Rezension »»
Abominable
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.