SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.059 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Akame ga KILL! 01

Geschichten:
Akame ga KILL! 01
Story: Takahiro, Art: Tetsuya Tashiro, Übersetzung: Antje Bockel

Story:

Das Kaiserreich ist korrupt. Vor allem die Stadt ist ein Ort, wo nur die Reichen und Mächtigen Recht haben. Alle, die nicht dazu gehören, sind nichts wert. Night Raid will dies ändern, mit jedem nur erdenklichen Mittel.



Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:

Mit "Akame Ga Kill" hat jetzt der Kazè-Verlag einen interessanten Manga im Programm. Er wird von Takahiro geschrieben, für den dies das offizielle Debüt als Mangaschreiber ist. Derweil sorgt Tetsuya Tashiro für die Zeichnungen. In Japan ist der Manga so erfolgreich, dass er drei Jahre nach dem Release einen Spinoff erhalten hat. Der hört auf den Titel "Akame Ga Kill Zero" und ist ein Prequel zur Hauptserie.

Tatsumi wollte für sein verarmtes Dorf Geld und Ruhm in der kaiserlichen Hauptstadt sammeln. Gemeinsam mit zwei weiteren Gefährten bricht er auf. Doch dann wird er von diesen getrennt und wird ausgeraubt. Schnell stellt er fest, dass die Hauptstadt korrupt ist. Und dass sie den Adeligen und Mächtigen beherrscht wird, für die die Niederen Bewohner ein Nichts sind. Denn eine Adelige hat seine zwei Gefährten gefangengenommen und gefoltert und getötet.

Night Raid nennt sich eine Gruppe, die es sich zum Ziel gesetzt hat, diese Umstände zu ändern. Es handelt sich um eine Gruppe von Kämpfern, diese Adelsmitglieder töten. Und schon bald ist Tatsumi ihr neustes Mitglied.

Mit 242 Seiten ist Akame ga Kill ein ungewöhnlich dicker Manga. Dabei umfasst er inhaltlich nur vier Kapitel. Doch in diesen geschieht so einiges.

Das erste Kapitel führt einen in die Ausgangssituation ein. Man lernt die korrupte Kaiserstadt kennen. Und als man meint, dass es doch noch gute Menschen gibt, wird man eines besseren gelehrt. Die Maske wird sozusagen dem Bösen vom Antlitz gerissen. Und zeigt ein quasi vom Hass zerfressenes Antlitz. Ein ziemlicher Schock für den Leser.

Der noch heftiger wird, als man miterlebt, mit welcher Kaltblütigkeit Tatsumi die adelige Person umbringt. Was ihn zu einem perfekten neuen Mitglied von Night Raid macht.

Und die werden im zweiten Kapitel näher vorgestellt. Und zwar richtig schön ausführlich. Das Kreativteam von Takahiro und Tashiro nutzt den Platz, den sie haben, um die Charakterisierung der Mitglieder von Night Raid zu vertiefen. Nicht jedes Mitglied hatte man dabei zuvor im Einsatz erlebt, doch man erhält einen guten Eindruck davon, wie sie ticken!

Ein Eindruck, der auch in den darauffolgenden Kapiteln vertieft wird. Wenn nämlich Tatsumi mit einzelnen Night Raid-Mitgliedern ein Team bildet und ein Abenteuer erlebt. An dieser Stelle greift dann das Kreativteam die Arbeit auf, die sie zuvor geleistet haben.

Heißt das also, das "Akame ga Kill" ein langweiliger Manga ist, in dem nur geredet wird? Nein, ganz im Gegenteil. Die Action kommt überhaupt nicht zu kurz. Sie ist sogar integraler Bestandteil der Geschichte, da die Realität, in der die Geschichte stattfindet, eine äußerst brutale ist. Was auch durch die Zeichnungen von Tetsuya Tashiro besonders gut rübergebracht wird.

Dieser schafft es, diese Grausamkeit sehr gut rüberzubringen, ohne dass es zu heftig wird. Die Kämpfe und ihre Konsequenzen sind blutig, ja. Aber wie heftig sie sind, kann man nur erahnen. Was trotzdem mehr als ausreichend ist.

Und so ist der erste Band von "Akame Ga Kill" ein "Klassiker" und ein "Splashhit".



Fazit:

"Akame ga Kill" stammt von Takahiro und Tetsuya Tashiro. Es ist ein brutaler, grausamer Manga mit einer sehr guten Geschichte und erstklassigen Charakterisierungen. Man hat es mit lebendigen Figuren zu tun, die nachvollziehbare Motive haben. Action und Charakterisierung halten sich dabei die Waage.



Akame ga KILL! 01 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Akame ga KILL! 01

Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Kazé

Preis:
€ 6,95

ISBN 13:
978-2889217397

242 Seiten

Akame ga KILL! 01 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Erstklassige Charakterisierungen
  • Packende Story
  • Super Zeichnungne
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 26.10.2016
Kategorie: Akame ga Kill!
«« Die vorhergehende Rezension
Rainbow Revolution 2
Die nächste Rezension »»
Zack 207
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.