SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.059 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Battle Angel Alita - Last Order 1

Geschichten:
Phase:01 bis Phase:06
Autor: Yukito Kishiro, Zeicher: Yukito Kishiro, Tuscher: Yukito Kishiro


Story:
Der verrückte Wissenschaftler Nova, mit Hilfe der Nanotechnologie von den Toten wiederauferstanden, bringt das Gehirn von Alita, die ebenfalls getötet wurde, in die Himmelsstadt Zalem. Er erschafft ihr einen neuen und noch stärkeren Körper. Aber als Alita das Bewußtsein wiedererlangt, findet sie nur noch Novas verstümmelte Leiche. Sie weiß nicht, warum er sie wieder ins Leben rief, noch, was danach mit ihm passierte. Viel Zeit zum Überlegen bleibt Alita auch nicht, denn plötzlich taucht eine Gruppe Jugendlicher auf, verfolgt von einer MIB-Maschine. Alita nimmt den Kampf auf und kann die Maschine ausschalten. Als sie sich danach den Kindern anschließt, erfährt sie, daß ein Großteil der erwachsenen Bevölkerung von Zalem einer Katastrophe zum Opfer gefallen ist: Nova hat ein Geheimnis enthüllt, daß die Menschen nie hätten erfahren sollen. Das neue Wissen lies viele von ihnen Amok laufen...

Meinung:
"Battle Angle Alita: Last Ordner" schließt inhaltlich an die bekannten neun Bände von "Battle Angle Alita" an. Dank einer kurzen Einführung zu Beginn kann aber auch ein "Neu-Fan", der Alita noch nicht kennt, die Serie ohne größere Probleme lesen. Bereits nach wenigen Seiten fällt einem in Form von Novas verstümmelter Leiche ein durchgehendes Kennzeichen von "Last Order" ins Auge: Die ungeschminkte Gewalt. Dabei ergeht die Serie sich aber nie im Splatter, sondern die Brutalität erklärt sich aus der Geschichte heraus: Die Zalemer können beliebig neue Menschen produzieren und einige sogar (wie Nova) von den Toten wiederauferstehen lassen. Warum also irgendwelche Rücksicht nehmen? Sowohl graphisch als auch erzählerisch kann "Last Order" das hohe Niveau der "alten" Alita-Bände halten. Allerdings kann der sprichwörtliche Funke zumindest im ersten Band nie ganz überspringen, er steht immer nur kurz davor.

Battle Angel Alita - Last Order 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Battle Angel Alita - Last Order 1

Autor der Besprechung:
Henning Kockerbeck

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 6,00

ISBN 10:
3-551-77611-3

196 Seiten

Battle Angel Alita - Last Order 1 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Artwork, Geschichte und Erzählstil sind so gut, wie man es von Yukito Kishiro
Negativ aufgefallen
  • Das allerletzte Stückchen fehlt noch, daß die Geschichte
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(7 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 20.01.2004
Kategorie: Battle Angel Alita - Last Order
«« Die vorhergehende Rezension
Die mutige Prinzessin 3
Die nächste Rezension »»
Chrno Crusade 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.