SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.204 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Iron Man/Thor 3

Geschichten:

Superior Iron Man 3: Sei Überlegen, Kapitel 3: Der Visionär (Be Superior, Chapter 1: Nightmare-Scenario)
Autor: Tom Taylor, Zeichner: Yildiray Cinar, Farben: Guru eFX, Übersetzung: Alexander Rösch

Thor (2014) 3: Krieg der Frostriesen (When the Ice Lords Make War)   
Autor: Jason Aaron, Zeichner: Russell Dauertman, Farben: Matt Willson, Übersetzung: Alexander Rösch



Story:
Tony Stark hat Matt Murdock das Augenlicht wiedergegeben. Doch wie wird der einst blinde Superheld damit umgehen? Die neue Thor ist von ihrem Hammer getrennt. Schafft sie es dennoch, sich gegen die Eisriesen zu behaupten?

Meinung:

Wie bereits in den vorherigen Rezensionen geschrieben, erscheint die Serie "Iron Man/Thor" zwei Mal im Monat. Der Grund dafür ist einfach: Secret Wars nähert sich und Panini möchte eben die Serie so gut es geht durchhaben, ehe der große Event »Secret Wars« starten wird. Doch was erwartet uns in der #3?

Ungefragt hat Tony Stark Daredevil das Augenlicht zurückgegeben. Während dieser versucht, mit dieser Entwicklung fertigzuwerden, wird Iron Man bereits zu einer neuen Krise gerufen. Denn Teen Abonomination ist ausgebrochen. Und scheint nach ihm zu suchen.

Das Kreativteam von Tom Taylor und Yildiray Cinar hat in diesem Heft vielleicht eine der besten Ausgaben überhaupt der bisherigen Serie geschrieben. Die Story ist interessant und abwechslungsreich. Und die Grafiken sind einige der besten, die man bislang zu Gesicht kriegte. Doch der Reihe nach.

Tony Stark hat also Matt Murdock das Augenlicht wiedergegeben. Interessant ist hier die Charakterisierung. Tony wie üblich arrogant und überheblich. Er erwartet von Daredevil Dankbarkeit. Und erhält stattdessen Skepsis und Ablehnung. Die Argumente beider Seiten sind logisch und nachvollziehbar.

Natürlich ist Tony Stark sehr von sich überzeugt. Er meint, etwas Gutes Getan zu haben. Doch ebenso ist deutlich, dass er es nicht uneigennützig getan hat.

Gleichzeitig wird ebenfalls der Subplot um Pepper Potts und wer auch immer in der alten Iron Man-Rüstung steckt weiter getrieben. Es gibt einige interessante Infos und Andeutungen. So scheint derjenige, der die alte Rüstung trägt, in der letzten Zeit einige Entwicklungen nicht mitgekriegt zu haben. Ebenso meint er, dass die technologische Entwicklung zu ihm aufholt, was also bedeutet, dass er in dieser Hinsicht weiter fortgeschritten ist, als der aktuelle Stand der Dinge. Und dann will er lernen.

Wer übrigens erwartet hat, dass Teen Abonomination ein Wegwerfcharakter ist, der wird in dieser Ausgabe etwas Besseren gelehrt. Auch hier stimmt die Charakterisierung. Man erfährt zum Beispiel, dass er noch ein Jugendlicher ist. Und dass er, aus welchen Gründen auch immer, Hilfe von Tony Stark haben möchte. Man darf gespannt sein, wie sich diese Handlung weiter fortentwickeln wird.

Die Zeichnungen von Yildiray Cinar sind phantastisch. Vor allem die Szenen, in denen er den nun sehenden Matt Murdock zeichnet, sind genial. Man sieht alles aus seiner Sicht, wo durch die Tatsache, dass er nicht mehr blind ist, verstärkt in den Vordergrund gerückt wird. Immer wieder gibt es spiegelnde Oberflächen, in denen man Matt Murdocks Gesicht erkennen kann.

Die Eisriesen leiden Not. Der Klimawandel hat auch ihre Welt erreicht. Angeführt von dem Dunkelelfen Malekith überfallen sie Midgard. Wo die neue Thor ohne ihren Hammer gegen sie ankämpfen muss. Und wenn sie ihn nicht wiederkriegt, wird sie sich zurückverwandeln.

Das Thor-Abenteuer wird wie gewohnt von Jason Aaron geschrieben und von Russell Dauterman gezeichnet. Und beide präsentieren erneut ein Highlight.

Zunächst wird erklärt, wieso die Eisriesen sich mit Malekith zusammengetan haben, um Midgard zu überfallen. Es ist die Not, die sie antreibt. Denn ihr Volk stirbt aus. Einerseits, weil sie ihren König verloren haben, andererseits aber ebenso, weil die Kälte ihrer Heimat nicht mehr so enorm ist, wie einst. Der Klimawandel, auch wenn das nicht so ausgedrückt wird, ist also ebenfalls in den anderen Welten von Ygdrassyl angekommen. Eine gelungene Idee.

Aber auch Malekith wird hervorragend dargestellt. Man merkt dem Kreativteam, wie viel Spaß es ihnen macht, diesen gerissenen Dunkelelfen in die Handlung einzubauen. Er wirkt schelmisch, durchtrieben und hochintelligent. Definitiv niemand, den man unterschätzen darf!

Und gleichzeitig hat die neue Thor große Schwierigkeiten. Hier muss man erneut den Kontrast zwischen ihren Gedanken und ihren Taten anmerken. Einerseits gibt sie sich kämpferisch und spukt große Töne. Aber andererseits hat sie auch Selbstzweifel. Sie analysiert ständig sich selbst und ihre Taten und versucht zu entscheiden, wie sie als Nächstes vorgehen soll.

Die Zeichnungen von Russel Dauterman sind erneut über jeden Zweifel erhaben. Er stattet seine Panels mit jeder Menge Details aus. Schon allein wie er das Essen der Eisriesen zeichnet, ist grandios. Denn es besteht überwiegend aus Menschen.

Man wird dieses Heft genießen. Es ist ein "Klassiker" und ein "Splashhit".


Fazit:
Mit "Iron Man/Thor 3" geht die Serie weiter. In Iron Man erhält Matt Murdock sein Augenlicht zurück, was durch großartige Szenen dargestellt wird. Überhaupt sind die Charakterisierungen dieser Ausgabe unglaublich gut. Ebenso können auch die Zeichnungen von Yildiry Cinar überzeugen. In Thor derweil genießt man die Darstellung von Malekith und die Schwierigkeiten der neuen Thor. Das Russel Dauterman hervorragend zeichnet, ist da schon fast Standard.

Iron Man/Thor 3 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Iron Man/Thor 3

Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Panini

Preis:
€ 4,99

52 Seiten

Iron Man/Thor 3 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Daredevil erhält sein Augenlicht zurück
  • Gelungene Darstellung dieses Ereignisses
  • Frostriesen leiden unter globaler Erwärmung
  • Thor ohne Hammer
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 25.01.2016
Kategorie: Iron Man/Thor
«« Die vorhergehende Rezension
Romantica Clock 7
Die nächste Rezension »»
Wolf Girl & Black Prince 5
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.