SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.061 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Abersen 1

Geschichten:
Am Anfang steht der Tod
Autor: N´Guessan, Zeicher: N´Guessan, Tuscher:


Story:
Wenn Hotis nicht gerade seine Alpträume pflegt, ist er Verantwortlicher für die Minenarbeiter. Zur Zeit sind seine Leute so tief wie noch nie, unter der Erde lauern neben den Gefahren durch Gas und Schlammlawinen die Legende der Krekerser. Als Hotis Männer in der Südader eine seltsame Sache entdecken macht er sich mit Cassar – dem Besitzer der Mine – auf, dem Problem auf dem Grund zu gehen. Doch ganz ehrlich, diesem Phänomen wollten sie nicht wirklich auf die Spur kommen. Mehr oder weniger freiwillig erkunden sie eine Höhle in ihrer Mine und machen Bekanntschaft mit einem Nest und dann mit den daraus geschlüpften Kerkersern. Und dann bricht die Hölle los. Irgendwo anders beginnt ein Feuerstein zu leuchten und Ona, Ana, Abersen und Janko machen sich auf ihren „Retter“ zu retten. Doch das alles ist wohl nur die Ouvertüre für eine ganz große Invasion. Und scheinbar kann nur Hotis, dieser Invasion Einhalt gebieten.

Meinung:
Abersen ist endlich mal wieder eine richtig schöne Fantasy Serie. Okay, vielleicht ist der erste Teil der Geschichte noch ein wenig nebulös (zu diesem Zeitpunkt habe ich bereits Teil 2 konsumiert) aber irgendwie muss man Anfang einige Handlungsstränge ausbreiten, um eine Geschichte erzählen zu können. Wieder einmal benutzt ein Autor und Zeichner Tiere als Helden der Geschichte. Vielleicht ist es doch einfacher menschliche Verhaltensweisen Tieren zuzuordnen, als entsprechende Charaktere in Menschenform abzubilden. Ein Schuft wer Böses dabei denkt. N´Guessan ist es auf jeden Fall gelungen, ein Märchen mit Tierfiguren zu erfinden, das seines gleichen suchen wird. Paten für diese Art der Geschichte könnten sicherlich „Inspektor Carnado“, „Blacksad“ auf der tierischen Seite oder „Alef-Thau“ aus dem Hirn von Jodorowsky und der Feder von Arne, auf der menschlichen Seite sein. Letzteres ist die Meinung meines Comic-Händlers, die ich absolut nachvollziehen kann. Endlich wieder ein Lichtblick im Comic-Allerlei. Ich glaube „Abersen“ wird uns noch viel Spaß machen.

Abersen 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Abersen 1

Autor der Besprechung:
Stephan Schunck

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 10,00

ISBN 10:
3 551 76901 X

Abersen 1 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Tiere mit menschlichen Verhaltensweisen
  • Menschliche Charaktere als Tiere
  • Fantasy pur – das ist die Einleitung
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
2.33
(3 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 22.09.2003
Kategorie: Abersen
«« Die vorhergehende Rezension
Die Sputnik-Jahre 3
Die nächste Rezension »»
Die Geissel der Götter 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.