SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.050 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Crissis Tagebücher 1: Der versteinerte Zoo

Geschichten:
Crissis Tagebücher 1: Der versteinerte Zoo
Autor und Zeichner:
Aurelie Neyret und Joris Chamblain
Übersetzung: Tanja Krämling

Story:
Die aufgeweckte, zehnjährige Crissi baut zusammen mit ihren Freundinnen Lina und Erica im Wald ein Baumhaus, damit sie von dieser Basis aus viele spannende Abenteuer erleben können. Außerdem hat sie mit dem Schreiben eines Tagebuchs angefangen, weil sie den Plan hat, eines Tages genau so eine gute Schriftstellerin zu werden, wie die Autorin in der Nachbarschaft, Frau Anna Schöngärtner, die sie sehr bewundert.

Ein alter Mann, den sie schon mehrfach im Wald gesehen hat, weckt schließlich Crissis Interesse, denn warum schleppt er Farbeimer durch die Gegend und was macht er mit dem Papagei, der ihn begleitet eigentlich, da dieser nicht immer dabei ist. Sie beginnt zu recherchieren und kann ihm eines Tages sogar folgen – um ein Geheimnis zu entdecken, dass sie zu Tränen rührt.

Denn im Wald steht sie plötzlich in einer vergessenen Wunderwelt, die der alte Mann auf seine ganz besondere Art und Weise am Leben zu halten versucht. Crissi spürt, dass sie nun ihren Teil dazu beitragen sollte, damit der Traum nicht stirbt. Mit ihrer ganz eigenen Art nimmt sie nun die Angelegenheit in die Hand und mobilisiert ungeahnte Hilfe!



Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:
Durch das „Popcom“-Label setzt Tokyopop nun eine klare Grenze zwischen Mangas und Comics aus europäischer Produktion. Crissis Tagebücher ist einer der neuen Titel, die sich bewusst an eine Zielgruppe wenden, die sonst eher im Albenbereich vergessen wird – Leserinnen ab etwa acht oder neun Jahren. Das merkt man auch dem ersten Band der Serie an, der nicht ohne Grund Der versteinerte Zoo heißt.

Das Album trifft schon auf den ersten Seiten mitten ins Herz, lernt man durch sie doch die aufgeweckte und lebenslustige Crissi auf, deren Träume und Weltsicht noch ganz ungetrübt von schlechten Erfahrungen sind. Sie schaut lebenslustig und offen in die Welt – was die feinfühlig erzählte Geschichte besonders gut trägt.

Vor allem in dem Moment, in dem das Geheimnis des alten Mannes keines mehr ist, geht die Geschichte zu Herzen, schafft es auch durch den warmherzigen Ton, die Gefühle erwachsener Leser zu wecken. Und man fiebert von nun an gerade zu mit, wenn Crissi und ihre Freunde versuchen, den Traum des alten Mannes zu retten, in dem sie diesen teilen und weitergeben.

Natürlich hat das Märchen ein Happy End, aber bis es so weit ist, darf man durch Höhen und Tiefen gehen, wenn Crissi und Co. helfen und kämpfen, wenn die Künstler ihre klare Botschaft ohne erhobenen Zeigefinger verkünden: Jeder sollte das Kind in seinem Herzen bewahren und die kleinen Wunder entdecken können, und damit Träume am Leben erhalten, die sich lohnen.

Die Künstler erzählen ihre Saga ohne Kitsch und Klischees, wecken mit ihren liebenswerten Gestalten durchweg Sympathie und schaffen mit ihren schönen Zeichnungen eine dazu passende Stimmung. Auch ist die Geschichte in sich geschlossen, so dass keine Wünsche offen bleiben.



Fazit:
Mit Der versteinerte Zoo startet die Serie Crissis Tagebücher gleich voll durch. Die in sich geschlossene Geschichte wird so feinfühlig und lebensnah erzählt, dass sie noch lange nachwirkt. Die leisen Botschaften wissen zu verzaubern und zu Tränen zu rühren, selbst wenn man schon lange erwachsen ist. Das macht die Geschichte ideal zum Teilen zwischen den Generationen und damit zu einem Klassiker, den man nicht übersehen sollte.

Crissis Tagebücher 1: Der versteinerte Zoo - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Crissis Tagebücher 1: Der versteinerte Zoo

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 16,00

ISBN 13:
978-3842010383

80 Seiten

Crissis Tagebücher 1: Der versteinerte Zoo bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Kindheitsträume feinfühlig in Szene gesetzt
  • Einfache Botschaften voller Magie
  • Atmosphärische Zeichnungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 04.10.2015
Kategorie: Crissis Tagebücher
«« Die vorhergehende Rezension
Beast Boyfriend 2
Die nächste Rezension »»
Xx me! 15
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.