SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.061 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - I*O*N

Geschichten:
One shot
Autor: Arina Tanemura, Zeicher: Arina Tanemura, Tuscher:


Story:
Ion Tsuburagi ist ein aufgewecktes, lebensfrohes und auch ganz normales Mädchen. Sie geht zur Schule, schwärmt sehr für das Schulgenie Mikado und ist nur genervt vom Schulsprecher Koki Shiraishi, der Ion unbedingt zur Freundin haben möchte. Ion wiederum versucht ihm aus dem Weg zu gehen und so kommt sie auf der Flucht vor Koki ihren Schwarm Mikado näher. Dieser erforscht in seinem Labor in einem Holzhaus telekinetische Kräfte, die ein geheimnisvoller Stein in Menschen erwecken soll. Als der Schulsprecher Mikado weitere Forschungen nicht genehmigt, wickelt ihn Ion um den kleinen Finger und bekommt die Erlaubnis, eine Arbeitsgruppe zu gründen, die es Mikado ermöglicht, weiterzuarbeiten an seinen Experimenten. Nun möchte Ion auch wissen, was Mikado da eigentlich macht und nutzt die Gelegenheit, als er vergißt, die Hütte zu verschließen, sich dort umzuschauen. Besonders faszinierend findet sie den blauen Stein. Als sie ihn näher betrachtet, erstrahlt aus dem Stein eine rätselhafte Energie, die Ion einhüllt - und ihre telekinetischen Kräfte weckt. Und so entdeckt Ion ganz neue Fähigkeiten an sich, mit denen sie erst einmal klarkommen muss. Und dann taucht Ai Minase, die Ex-Freundin von Mikado, auf...

Meinung:
Einige Jahre vor Kamikaze Kaito Jeanne erschien diese kurze Magical Girl-Story von Arina Tanemura. Betrachtet man das Charadesign, so ist ganz klar zu erkennen, daß sie damals schon ihren typischen Stil herausgearbeitet hatte - mit einer anderen Haarfarbe und längeren Haaren könnte Ion Tsubu auch als Marron Kusakabe durchgehen. Was nicht negativ gemeint ist; andere Mangaka bleiben ja auch bei einem einmal erfolgreich verwendeten Charadesign. Die Story selbst konzentriert sich mehr auf die Beziehung zwischen Ion und Mikado, die telekinetischen Kräfte als Thema bleiben eher im Hintergrund. Die Geschichte wirkt etwas holprig, vielleicht, weil beim Entstehen von I*O*N am Anfang nicht klar war, wie viele Kapitel es letztlich werden sollten. So mußte die Mangaka dann auch die Storyline verlängern und ändern, was sie nicht so gut bewältigt hat. Später, bei KKJ, merkt man, daß sie in dieser Hinsicht viel gelernt hat. I*O*N ist eben ein Frühwerk, das schon die Stärken der Mangaka zeigt, aber eben auch die da noch vorhandenen Schwächen. Um allen gefühlsmäßigen Entwicklungen gerecht zu werden, hätte die Story noch einige Kapitel mehr gebraucht.

I*O*N - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

I*O*N

Autor der Besprechung:
Kuno Liesegang

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 5,- Euro (D) / 5,20 Euro (A) / 9,80 sFr

ISBN 10:
3-89885-789-1

208 Seiten

I*O*N bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 05.09.2003
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Monster AG
Die nächste Rezension »»
Star Wars : Eine Neue Hoffnung 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Die Rezensionen unserer Leser
Unser Leser Lydia255 schreibt dazu:Note: 1
I*O*N - Arina Tanemura [Manga]
Infos zum Manga:
Mangaka: Arina Tanemura
Verlag: EGMONT Manga & Anime
Genre: Romance, Fantasy und etwas Comedy
One-Shot (bedeutet Einzelband)

Klappentext:
Ion ist ein lebensfrohes, aber doch gewöhnliches Mädchen bis sie sich eines Tages in einen Mitschüler Names Mikado verliebt. Ab diesem Tag geschehen wundersame Dinge. Ist es eine übernatürliche Fähigkeit oder ist es die Macht der Liebe, welche den Namen ION zur Zauberformel erhebt?

Cover und Titel:
Einfach super! Ion trägt eine Halskette mit einem Stein und es scheint, als würde sie fallen bzw. fliegen, da ihre Haare und Halskette in der Luft schweben. Sie schaut den Betrachter direkt an und die Farben des ganzen Covers sind hell und freundlich. Auch der Titel "I*O*N" ist gut gewählt, da der Name von Ion in der Geschichte eine wichtige Rolle spielt. Ansprechend und irgendwie magisch!

Einstieg und Charaktere:
Ion Tsuburagi ist eine von Natur aus, fröhliche und liebenswürdige Person, ihr ist es immer sehr wichtig, dass ihre Mitmenschen glücklich sind. Außerdem verfügt sie über eine ungewöhnliche Willenskraft und einen unerschütterlichen Glauben daran, dass wenn sie die Augen schließt und ihren Namen "I-O-N" sagt, etwas gutes passieren wird. Dann trifft sie ihren Mitschüler Mikado, ein Genie, der sich sehr für telekinetische Kräfte interessiert und eisern seinen Traum verfolgt, irgendwann ein Held wie "Saikomann" (Actionheld aus der Kindheit) zu sein. Ion ist die einzige, die ihn deswegen nicht auslacht und selber zugibt schon immer mal fliegen können zu wollen. Ion fühlt sich zu Mikado hingezogen, doch ist ihr nicht ganz klar, ob Mikado sie mag, oder nur ihre Kraft... Dann findet Ion den magischen Stein, an dem Mikado die ganze Zeit arbeitet und es geschieht etwas Seltsames: Sie fliegt!

Mir hat der Handlungsverlauf super gefallen, neben der Liebesgeschichte, die immer mal wieder durch neue dazugekommene Personen *hust* ordentlich Schwung bekommt, hat mich dieses Magische mit dem Stein und Ion auch fasziniert. Nebenbei gibt es zigtausende Stellen, an denen ich laut lachen musste, denn die Zeichnungen sind sehr ausdrucksstark und Ions Charakter ist ziemlich humorvoll. Die Geschichte hat sowohl eine ernste, als auch eine witzige Seite, was für mich eine tolle Kombination ist. Die Figuren überzeugen mit ihren unterschiedlichen Charaktereigenschaften und es gibt immer mal wieder überraschende Wendungen.

Zeichenstil:
Arina Tanemura hat wirklich einen wunderschönen Zeichenstil! Er unterscheidet sich (wenigsten unter den Manga-Kennern) charakteristisch von den herkömmlichen modernen Mangas. Mir gefällt einfach dieser altmodische Touch der Zeichnungen, sie sind nicht gerade uralt, aber ganz bestimmt auch nicht so modern, wie die Mangas von heute. Die Augen sind sehr groß und wirklich sehr ausdrucksstark, es ist unglaublich, wie viel Gefühl in ihnen steckt. Zudem sind ihre Zeichnungen immer feingliedrig und zierlich, was mir sehr gefallen hat, denn dadurch wirken die Figuren (besonders Ion) niedlich und zugleich elegant. Bei den Titelbildern merkt man, wie viel Mühe sich die Zeichnerin macht. Es sieht so aus, als wäre jede Haarsträhne wirklich einzeln gezeichnet (Was wahrscheinlich auch so sein wird, aber man kann sich das schwer vorstellen, denn es sind so viele! Für ein Titelbild hat sie sogar mal drei Tage gebraucht!). Einfach wunderschön, Arina Tanemura hat ein wahnsinniges Talent! Wer "Jeanne - die Kamikazediebin" (ein Anime, der früher im TV lief) gesehen hat, wird auch Arina Tanemuras Zeichenstil kennen.

Meine Meinung:
Ich bin vollkommen begeistert! Wie schon erwähnt gefällt mir die Kombination von Romance, Fantasy und Comedy und einfach auch dieser etwas altmodische, aber wunderschöne Touch von Arina Tanemuras Zeichenstil. Es ist echt bewundernswert, wie die Zeichnerin durch ein Bild so starke Emotionen rüberbringen kann. Alle Charaktere habe mir gefallen, von Ions beiden Freundinnen (von der eine irgendwie immer am Weinen war oder gequält/traurig geguckt hat) zu Koki Shiraishi (der Schulsprecher, der Ion unbedingt als seine Freundin haben will) und seinem ständigen, irgendwie gruseligen Begleiter Tagosaku bis hin zu Ions aufbrausenden jungen Mutter. Und als perfekte Abrundung hat auch die originelle Geschichte mich überzeugt!

Fazit:
Ich vergebe 5 von 5 Punkten für diesen Manga! ^_^