SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.885 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Luc Junior Gesamtausgabe

Geschichten:

Luc Junior - L'intègrale
Autor: Rene Goscinny, Zeichnungen: Albert Uderzo



Story:

Luc Junior ist Reporter. Allerdings nicht irgendeiner. Er ist bei der Zeitung »Der Schrei« angestellt. Und gemeinsam mit dem altgedienten Journalisten Grimmig erlebt er so manches Abenteuer.



Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:

Rene Goscinny und Albert Uderzo sind Namen, die jedem Comicfan bekannt vorkommen dürften. Schließlich verdankt man diesen beiden Kreativen den populären und beliebten Asterix, der jetzt seit Jahren Jung und Alt begeistert. Doch auch davor arbeiteten die Zwei schon zusammen. Man denke nur an die Geschichten über den Indianer "Umpah-Pah"! Noch früher kamen allerdings die Erlebnisse von "Luc Junior", dem Rasenden Reporter heraus.

Dabei handelt es sich bei der Figur nicht um eine eigenständige Idee der beiden. Im Gegenteil: Es war eine pure Auftragsarbeit. Das bereits damals unzertrennliche Duo arbeitete für die Zeitschrift »La Libre Belguiqe«, die von ihnen sich eine Comicreihe erbat, die sich an Tim & Struppi orientierte, dem bekannten Comic von Hergè. Eine Herausforderung, die die zwei mit Widerstreben erfüllten, da sie nicht kopieren, sondern etwas Eigenes erschaffen wollten. Bis 1957 erschufen sie schließlich sieben Abenteuer, die jetzt von Egmont in einem Band gesammelt vorliegen.

Ursprünglich war Luc Junior ein einfacher Bürobote. Doch als die Zeitschrift »Der Schrei« nach der Suche nach einer neuen Idee war, bot er sich an, den Beruf eines Pressefotografen zu machen. Er wird dem alten Veteranen Herrn Grimmig zur Seite gestellt. Und gemeinsam mit dem Hund Alfons erleben sie schon bald atemberaubende Abenteuer.

Mal müssen sie in Amerika nach einem Erben suchen. Ein anderes Mal geht es auf den Mars. Und wiederum ein anderes Mal müssen sie auf den Sohn eines Maharadschas aufpassen. Eins ist klar: Langweilig wird es mit dem Trio nie!

Ein junger Reporter mit Hund und noch dazu ein bärbeißiger Reporter? Die Vorlage ist deutlich zu erkennen. Und auch manches Abenteuer orientiert sich an Tim & Struppi, etwa wenn Luc Junior ins Weltall reist bzw. er nach Amerika geht.

Doch es wäre falsch, jetzt davon auszugehen, dass den beiden nichts eingefallen ist. Das Gegenteil ist der Fall: Luc Junior ist eine Aneinanderreihung gelungener Pointen und Gags. Man wird lachen, man wird schmunzeln und man wird das Lesen genießen! Denn was das Kreativteam hier aufs Papier zaubert, ist außerordentlich geworden!

Man merkt den Stories an, dass hier zwei zusammenarbeiten, die sich sozusagen gesucht und gefunden haben. Grafik und Text greifen ineinander über und präsentieren sich als eine Einheit. Kein Element kann ohne das andere existieren. Das zeigt sich vor allem bei den Running Gags, die sich im Laufe der Story entwickeln.

Etwa auf dem letzten Panel der Geschichte, wenn die neuste Ausgabe ausgeliefert wird und dabei so manch Passant gerade so vor einem Unfall davonkommen kann. Oder wenn Herr Grimmig seinen heißgeliebten Milchkaffee trinken will und exakt in diesem Augenblick der Chef ruft, mit dem Ergebnis, dass die Hälfte der Flüssigkeit im Gesicht des Reporters landet. Es sind diese wiederkehrenden Elemente, die dazu beitragen, dass man sich schnell wohl fühlen wird.

Man wird immer etwas zu lachen haben, auch außerhalb der Running Gags. Denn die Stories an sich werden ebenfalls herrlich hanebüchen präsentiert. Etwa wenn Grimmig und Luc Junior als Schiffsbrüchige das Meer queren sollen und die dabei an den Gestaden Afrikas landen, wo die Ureinwohner sich bestens informiert über die Ereignisse zeigen, die in der Welt passieren.

Doch ebenso sorgen die Gastauftritte bekannter Comicfiguren oder Comickünstler mit dafür, dass dieser Band so gelungen ist. Wiederholt tauchen prominente Gesichter auf. Mal ist anscheinend ein Nachfahre der Daltons Gast auf einem Schiff. Ein anderes Mal treffen die Helden im Zug auf einen Reisenden, der verdächtig nach Morris aussieht, dem Erschaffer von Lucky Luke. Hier zeigt sich übrigens, was für ein grandioser Künstler Uderzo ist, da die Karikaturen wirklich an die jeweiligen, realen Personen erinnern.

Doch was das Sahnehäubchen auf diesem ohnehin so gelungenen Band ist, sind die redaktionellen Extras. Ausführlich wird über die Hintergründe und Geschichte von Goscinny und Uderzo berichtet, und wie sie zu dieser Serie kamen. Das liest sich alle sehr informativ und lässt keine Wünsche offen.

Doch auch das Abenteuer am Ende des Bandes, das die Vielfalt des Könnens der beiden zeigt, ist außergewöhnlich. Der realistische Stil des Comicstrips wirkt ungewöhnlich. Und dennoch merkt man bereits erste Ansätze für das, wofür die beiden bald berühmt wurden.

Keine Zweifel also, dieser Band ist ein Must Have. Es ist ein "Klassiker", verdient den "Splashhit" und wer ihn als Fan von Goscinny und Uderzo noch nicht sein eigen nennt, sollte dies schleunigst ändern!



Fazit:

Wer ein Fan von Rene Goscinny und Albert Uderzo ist, der wird um die "Luc Junior Gesamtausgabe" nicht drum herumkommen. Was Egmont hier im Rahmen seines "Comic Collection"-Imprints offeriert ist wirklich sehr gelungen. Die Anleihen an Tim & Struppi sind zwar deutlich. Doch was die beiden kreativen Köpfe daraus machen ist sind witzige und spannende Geschichten, voll mit wunderbaren Pointen und Gags. Die Grafik überzeugt durch viele Anspielungen und Karikaturen bekannter Comicfiguren und Comicmacher. Und das Sekundärmaterial, das diesem Band beiliegt, ist unglaublich gut.



Luc Junior Gesamtausgabe - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Luc Junior Gesamtausgabe

Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Egmont Comic Collection

Preis:
€ 25,00

ISBN 13:
978-3-7704-3859-4

240 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Wunderbare, humorvolle Geschichten
  • Jede Menge Running Gags
  • Voller Karikaturen und Anspielungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 25.09.2015
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Fire Fire Fire
Die nächste Rezension »»
Die Stadt, in der es mich nicht gibt 5
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.